Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bildende Kunst«

Die Verflüchtigung der Unmöglichkeit – Das Solistenensemble Kaleidoskop in der Sammlung Hoffmann

30.04.16 (Martin Hufner) -
Wir sind in Berlin Mitte, der Abend ist noch nicht angebrochen. In der Spandauer Vorstadt geht man von der Neuen Synagoge kommend an Galerien entlang. Davor Trauben von Menschen, im Gespräch, beim Getränk. Die Sonne bahnt sich einen Weg durch flockigdräuende Wolkengebilde. Dazwischen dann kleine Restaurationen. Tische vor der Tür. Der Puls der Stadt erhöht sich von Moment zu Moment. Es vibriert aber nichts – man existiert, weil man da ist. Schöner Schein. Schöner Sonnenschein.

Ver-wunder-liche Porträts: Die Bayerische Staatsoper zeigt im Nationaltheater 21 neue Künstlerporträts

19.10.13 (Wolf-Dieter Peter) -
Verwunderliche Dinge gibt es in unserer Tagen viele: Jubiläen werden in allen Medien grundsätzlich vorweg gefeiert; Medien-Geschwurbel befördert Einzelne zum Star und sofort anschließend zum „Super-Star“; die Oberfläche dieser Hype-Figuren wird allenthalben als Werbefläche genutzt – und dann veröffentlichen sie auch mit höchstens 40 Jahren ihre erste Biographie undundund …

Camille Corot - Klangfarben

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe stellte vom 29.09.2012 bis 20.01.2013 erstmals in Deutschland das Werk des französischen Künstlers Camille Corot (1796 — 1875) vor. Rund 180 Gemälde, Zeichnungen und druckgrafische Arbeiten gaben einen Überblick über die Vielfalt seines umfangreichen Schaffens. Zusammen mit der Hochschule für Musik Karlsruhe wurden die Bilder von Camille Corot auch zum Klingen gebracht. 

Ausstellung beleuchtet die künstlerische Seite von John Cage

29.03.12 (Agentur - dapd) -
Berlin - Die Akademie der Künste in Berlin zeigt ab Freitag eine relativ unbekannte Seite des Komponisten John Cage. Der bildende Künstler Cage "war am Ende seines Lebens davon überzeugt, dass er sehr wohl auch auf dem Feld der Bildkünste zu Hause war, denn für ihn gab es Grenzziehungen nicht", sagte Kurator Wulf Herzogenrath am Donnerstag vor Ausstellungsbeginn.

Akademie der Künste zeigt Bilder und Installationen von John Cage

Berlin - Als Komponist ist John Cage (1912-1992) weltberühmt, als Zeichner und Installationskünstler kennen ihn dagegen kennen nur wenige. Die Berliner Akademie der Künste (ADK) zeigt nun zum 100. Geburtstag des Amerikaners Installationen, Gemälde sowie Foto- und Filmdokumente - von Cage selbst, Anregern und Freunden, darunter Marcel Duchamp und Nam June Paik.

EU-Forderung nach höherer Mehrwertsteuer für Kunst stößt auf Kritik

Berlin - Die Forderung der EU-Kommission nach Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Kunstwerke und Sammlungsstücke stößt in Deutschland auf scharfe Kritik. Der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) appellierte am Mittwoch an die deutsche Politik, sich für den Erhalt des Steuerprivilegs einzusetzen und damit zur Sicherung der kulturellen Vielfalt in der Europäischen Union beizutragen. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hatte bereits am Dienstag vor den möglichen Folgen für den Kunsthandel gewarnt.

EU fordert höhere Mehrwertsteuer für Kunstwerke

28.02.12 (Agentur - dapd) -
Brüssel/Berlin - Die EU-Kommission fordert Deutschland zur Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Kunstwerke und Sammlungsstücke auf. Der verminderte Steuersatz von sieben Prozent sei mit dem EU-Recht nicht vereinbar, teilte die Kommission am Montag mit. Wettbewerbsverzerrungen gegenüber anderen Ländern müssten vermieden werden.

Sächsischer Landesverband für Bildende Kunst fordert Honorare für bildende Künstler

12.07.10 (Christian Wolf - ddp) -
Dresden - Sachsens bildende Künstler fordern eine angemessene Bezahlung für ihre Tätigkeiten. «Die Bildende Kunst ist ein schweres Feld, um Geld zu verdienen», sagte Lydia Hempel vom Landesverband für Bildende Kunst in Dresden der Nachrichtenagentur ddp. In den meisten Fällen erhielten Künstler bei Ausstellungen kein Honorar für ihre Arbeit.

Postmoderner Barock in 3-D – Pathos und Mystik im Hamburger Bahnhof

15.03.09 (Martin Hufner) -
Die große Ausstellungshalle des Hamburger Bahnhofs ist von Kunst leergeräumt. Statt dessen hängen, stehen und liegen 98 Lautsprecher verteilt im Raum. Sie dienen dazu Klänge durch den Raum fliegen zu lassen oder exakt an bestimmte Orte zu platzieren. Es geht um akustische Kunst, technisch hochartifiziellisiert. Der Hamburger Bahnhof in Berlin, das Museum für Gegenwart, öffnet nach kurzer Pause mit der spartenübergreifenden Arbeit „The Murder Of Crows“ von Janet Cardiff und George Bures Miller opulent auf.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: