Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Buchmesse Leipzig«

Die Buchmesse mit der musikalischen Note – ConBrio Verlag und Verband deutscher Musikschulen gemeinsam auf der Buchmesse Leipzig

05.03.18 (nmz-red) -
Die Buchmesse Leipzig hat sich zu einem Magnet auch für Verlage aus dem Musikbereich entwickelt. Die Gründe dafür liegen hauptsächlich darin, dass Leipzig von Anfang an als Publikums- und nicht als Fachmesse konzipiert war.

Nachrichten 2018/02

31.01.18 (nmz-red) -
ConBrio Verlag und Verband deutscher Musikschulen gemeinsam auf der Buchmesse Leipzig +++ Kompositionspreis Unternehmen Gegenwart +++ Henle Klavierwettbewerb geht in neue Runde +++ Tag der Offenen Tür für Jazzer +++ Der Klassiker – Jazzwoche Burghausen 2018 +++ Die musica viva mit einem Konzertwochenende im März +++ Ausschreibung Förderpreis InTakt 2018 +++ Pollinger Tage für Alte und Neue Musik +++ Musiktherapeutische Tagung „Anders Interpretieren“ in der Klinik Schömberg +++ yaro im Sommer +++ Chor und Klassensingen – Call for Papers des Departments Musikpädagogik Innsbruck

Ein Marktplatz der Dinge ist zu wenig

04.05.17 (Andreas Kolb) -
Das neue Konzept der Musikmesse Frankfurt hat in diesem Jahr an Kontur gewonnen. Zur Neuausrichtung zählten Erlebnis- und Educationformate sowie eine umgestaltete Halle 8. In einem Gang durch die ehemalige Halle der Verlage machte sich nmz-Chefredakteur Andreas Kolb ein Bild von den Veränderungen und sprach mit Ausstellern über ihre Eindrücke und Wünsche.

Schnipsen, schnalzen, Bass Drum singen

01.05.17 (Katharina Granzin) -
Auf dem Musiklehrertag der Leipziger Buchmesse, der dieses Jahr zum zweiten Mal stattfand, gibt es zahlreiche Gelegenheiten, Kurzvorträge zu musikpädagogischen Themen zu hören oder sich mit neuen Lehrwerken bekannt zu machen – und vor allem viele Möglichkeiten zum Selbstversuch. „Zweitausend Stunden hab ich gewartet“, singen fünfzig Menschen mittleren Alters, die auf kleinen Hockern kauern oder sich stehend dahinter drängen. Sie singen schön und sauber, aber ein bisschen zu ordentlich. Das scheint jedenfalls Andreas Kuch zu finden, der am Klavier sitzt und diesen Workshop leitet. „Das Wort ‚Stundn‘ hat kein ‚e‘“, erklärt er seinem Mitmachpublikum, nimmt eine noch etwas lässigere Haltung am Klavier ein und macht es richtig vor: „Zweitausnd Stundn hab ich gewartet“. Der Song entstammt dem Buch „Top Hits of Rock & Pop“ (Helbling Verlag, 2016), das als Liederbuch für die Schule populäres Material versammelt, mit dem man als Lehrkraft hoffen kann, die Schüler/-innen vielleicht eher zum tönenden Mitmachen zu bewegen als mit traditionellerem Liedgut.

Ange-Messen?

03.04.17 (Theo Geißler) -
Von rechts stürmt eine Dreier-Kohorte Jedi-Ritter mit blinkenden Laserschwertern durch einen Glas-Gang. Auf der Rolltreppe etliche „Supermen“, die ihre Kostümierung muskelprotzend vergleichen. Auf dem Freigelände haben sich Elfen und Trolle zu einem rituellen Tanz zusammengefunden. Die Musik liefert eine Boombox. Karneval in Leipzig? Falsch: Buchmesse.

Pianist Lang Lang sagt Auftritt bei Buchmesse ab

18.03.17 (dpa) -
Leipzig - Der chinesische Starpianist Lang Lang muss seinen Besuch auf der Leipziger Buchmesse wegen einer schweren Grippe absagen. Ursprünglich wollte er dort anlässlich des zweiten Musiklehrertages die Reihe «Mastering the Piano mit Lang Lang» vorstellen, wie die Leipziger Messegesellschaft am Freitag mitteilte.

Starpianist Lang Lang zu Gast auf Leipziger Buchmesse

01.03.17 (dpa) -
Leipzig - Der chinesische Starpianist Lang Lang ist Gast der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Anlässlich des zweiten Musiklehrertages wird er dort die Reihe «Mastering the Piano mit Lang Lang» vorstellen, teilte die Leipziger Messegesellschaft am Dienstag mit. Die deutsche Version der fünfbändigen Ausgabe werde von einer iPad-App ergänzt.

Reger, Hiller und der Prinz von Köstritz – Neues von der Buchmesse Leipzig 2016 für Musik-Enthusiasten und Abonnenten

24.03.16 (Roland H. Dippel) -
Sucht man mit fachbegeisterter Neugier auf der Buchmesse Leipzig mit einem konzentrierenden Fokus, ist es auf einmal gar nicht so einfach, die passenden Nadeln im Heuhaufen zu finden. Trotzdem: Eine Auswahl interessanter Neuerscheinungen – hier aktuell zum Lektüre-Frühling 2016 – lohnt immer. Der Schwerpunkt liegt hier auf Musik und Repertoire des 19. Jahrhunderts mit dem Kick in bislang unerschlossene Randbereiche von Schaffen, Praxis und Ästhetik. Bahnbrechungen und Brückenschläge sind zu erhoffen durch Publikationen zu Max Reger, Ferdinand Hiller, Marie Jaëll und Heinrich XXIV, Prinz Reuß-Köstritz.
Inhalt abgleichen