Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Christian Thielemann«

Viel Jubel, aber der Abschied vom Dorst-„Ring“ fällt leicht: Betrachtungen zur Premieren-Halbzeit

30.07.10 (Peter P. Pachl) -
Konnte Richard Wagner nach der Uraufführung seines „Parsifal“ noch behaupten, dass jeder Mitwirkende getan habe, was er wolle, also „das Richtige“, womit Wagner der Anarchie ihren Sieg attestierte, so gilt dies nicht mehr für sein heutiges Bayreuther Festspiel: international gastierende Sängerdarsteller nehmen sich, mangels einer deutlichen Regie-Handschrift, aus ihren höchst unterschiedlichen Inszenierungen heraus, was andernorts oder nennenswerte Anstrengungen möglich war und für Effekt gesorgt hatte.

Spielzeit 2010/11 - Sächsische Staatskapelle künftig mit Capell-Virtuos und Capell-Compositeur

29.06.10 (Michael Ernst) -
Die nächsten beiden Spielzeiten wird die Sächsische Staatskapelle Dresden mal wieder ohne Musikchef überstehen müssen. In der jüngeren Geschichte dieses traditionsreichen Orchesters ist das schon beinahe die Regel geworden. Seit 1989 gab es zwar vier namhafte Dirigenten in Chefposition, aber auch gut sechs Jahre ohne musikalische Leitung. Fabio Luisis vorzeitiger Weggang erhöht diesen Saldo, denn Nachfolger Christian Thielemann tritt erst 2012/13 an.

Maazel vertritt erkrankten Thielemann: Einstand mit Bruckner

07.05.10 (Agentur ddp) -
München - Erstmals seit seiner Berufung zum neuen Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker leitet Lorin Maazel am Dienstag (11. Mai) ein Konzert mit seinem künftigen Orchester. Auf dem Programm des Abokonzerts in der Münchner Philharmonie steht Anton Bruckners monumentale 8. Symphonie, wie die Philharmoniker mitteilten. Das 80-minütige Werk mit seinem berühmten, abgeklärten Adagio und gewaltigen Steigerungswellen gilt als Gipfelpunkt des symphonischen Repertoires der Spätromantik.

Thielemann verlässt Münchner Philharmoniker mit Mahler-Schwerpunkt

14.03.10 (Agentur ddp) -
München - Mit einem Schwerpunkt auf den Werken Gustav Mahlers beendet der Münchner Generalmusikdirektor Christian Thielemann sein Engagement in der bayerischen Landeshauptstadt. Fast auf den Tag genau 100 Jahre nach der Uraufführung von Mahlers 8. Symphonie («Symphonie der Tausend») interpretiert Thielemann das monumentale Werk im September mit den Münchner Philharmonikern.

Dresdner Staatskapelle engagiert Luisi-Ersatz für Konzerte

03.03.10 (kiz-Agentur ddp) -
Dresden - Die Dirigenten Neeme Järvi, Zubin Mehta, Georges Prêtre und Christian Thielemann übernehmen die für Mai geplanten Konzerte der Sächsischen Staatskapelle. Wie das Orchestermanagement am Mittwoch in Dresden mitteilte, leiten die Dirigenten die 11. Sinfoniekonzerte (1. bis 3. Mai) in der Semperoper sowie die sich daran anschließende Europatournee mit Konzerten in Deutschland, Italien, Frankreich, Griechenland und Österreich.

München will offenbar Maazel als Nachfolger Thielemanns verpflichten [update]

23.02.10 (Agentur) -
Die Stadt München denkt offenbar darüber nach, Lorin Maazel als Nachfolger von Christian Thielemann als Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker zu verpflichten. Im Gespräch ist einem Bericht des «Münchner Merkur» (Dienstagausgabe) zufolge eine Übergangslösung für drei Jahre, bevor dann ein anderern Chef engagiert wird. Städtische Gremien und Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) seien bereits mit dem Thema befasst, heißt es laut «Merkur» aus Kreisen der Stadtpolitik.

Trauer- und Feststimmung - Christian Thielemann gab sein erstes Pressegespräch in Dresden

11.02.10 (Michael Ernst) -
Auffallende verbale Parallelen: Als der Dirigent Fritz Busch nach über zehn Jahren als Generalmusikdirektor der Sächsischen Staatskapelle am 7. März 1933 aus dem Amt gedrängt wurde, vermerkte er in seinem Arbeitsbuch knapp „!!! aus.“ Doppelt unterstrichen das Ganze. Am 4. Februar 2010 berichteten die Dresdner Neuesten Nachrichten unter der fettgedruckten Überschrift „Aus“ vom vorzeitigen Weggang des jetzigen Generalmusikdirektors Fabio Luisi, dessen Vertragszeit eigentlich im Sommer 2012 enden würde. Theaterdonnernd hatte er fristlos gekündigt.

Zeitung: Thielemann kommt nicht vor 2012 nach Dresden

04.02.10 (Agentur ddp) -
Dresden - Nach dem Rückzug des Generalmusikdirektors der Sächsischen Staatsoper Dresden, Fabio Luisi, hat dessen designierter Nachfolger einen vorzeitigen Weggang aus München ausgeschlossen. Der jetzige Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann, sagte in einem Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Freitagausgabe), er sei betrübt über den Entschluss Luisis. Die Dresdner Staatskapelle, dessen Chefdirigent Thielemann 2012 werden soll, stünde nun vor großen Problemen.

Winterfestspiele Baden-Baden beginnen

29.01.10 (Agentur ddp) -
Mit der Aufführung der Oper «Elektra» von Richard Strauss beginnen heute (29. Januar, 20.00 Uhr) die Winterfestspiele 2010 am Festspielhaus Baden-Baden. Die musikalische Leitung hat Dirigent Christian Thielemann, die Inszenierung stammt von dem im Jahr 2002 verstorbenen Regisseur Herbert Wernicke.

Thielemann dirigiert Brahms-Zyklus in Baden-Baden

18.01.10 (Agentur ddp) -
Baden-Baden/München - Vor seinem Abschied aus München wird Dirigent Christian Thielemann mit den Münchner Philharmonikern noch einen symphonischen Kraftakt stemmen. Wie Thielemann am Montag in Baden-Baden mitteilte, will er 2011 im dortigen Festspielhaus einen Zyklus sämtlicher Symphonien von Johannes Brahms aufführen. Thielemann gilt als Spezialist für das romantische Repertoire.
Inhalt abgleichen