Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Johann Baptist Vanhal«

unüberhörbar 2017/02

12.02.17 (Christoph Schlüren) -
Sergej Tanejew: Streichtrios E-Dur und h-Moll. Lubotsky Trio. Melodiya +++ Luigi Cherubini, Charles Henri Plantade: Requiems pour Louis XVI & Marie-Antoinette. Le Concert Spirituel. Alpha +++ J. B. Vanhal: Konzert D-Dur, C. Ditters von Dittersdorf: Konzert E-Dur, G. Bottesini: Konzert b-Moll. Franz Liszt Kammerorchester, Ödön Rácz, Kontrabass & Leitung. Deutsche Grammophon

Noten-Tipps 2014/06

04.06.14 (Eckart Rohlfs) -
Johann Baptist Vanhal (1739–1813): Divertimento in D-Dur für Viola, Violoncello und Cembalo +++ Ignaz Joseph Pleyel (1757–1831): Trio in A-Dur für Violine, Violoncello und Klavier +++ Paul Wranitzky (1756–1808): Trio in F-Dur op. 3/1 für Violine, Viola und Vio- loncello

Notentipps 2009/09

02.09.09 (Eckart Rohlfs) -
Robert Schumann (1810–1856): Werke für Klavier zu vier Händen. Bd. 2 - Johann Baptist Vanhal (1739–1813): Divertimento in D für zwei Violinen, Viola und Violoncello - Gaetano Brunetti (1744–1798): Streichquintett B-Dur opus 7/3 für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello - František Jan Škroup (1801–1862): Trio facile F-Dur op. 28 für Klavier, Violine oder Flöte und Violoncello
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: