Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Michael Kube«

Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Wenn Musik zum Gebet wird – Palestrina-Marathon im Augsburger Dom

23.11.20 (Michael Kube) -
Einst galt Giovanni Pierluigi da Palestrina auf dem Tridentiner Konzil als „Retter der Kirchenmusik“. In Zeiten von Corona, in denen landauf, landab jegliche Art von Konzertveranstaltung untersagt ist, retten nun seine mehrstimmigen Messen die Hör-Erfahrung von live aufgeführter Musik. Unter dem Motto „A Global Prayer for the People“ und mit bischöflichem Segen wurde im Augsburger Dom vom 20. auf den 21. November unter den gängigen Hygiene-Auflagen für Gottesdienste eine 24-stündige Andacht mit Musik zelebriert und per Livestream in alle Welt übertragen. Ein klingender Hoffnungsschimmer, und für den Freund wahrer Musik eine ganz andere Form der „Novemberhilfe“.

Herausforderung und Verpflichtung

21.11.20 (Michael Kube) -
Das Geschäft eines Musikverlages war zu jeder Zeit Herausforderung und Verpflichtung zugleich. Dies zu erkennen, bedurfte es nicht erst der aktuellen, tief in das Kulturleben hineinwirkenden Gesundheitskrise. Ein Blick in die wechselvolle Geschichte der großen Verlagshäuser (vor allem im deutschsprachigen Raum) lehrt aber auch, dass es trotz eines Schwarzen Freitags, eines Zweiten Weltkriegs oder der Digitalisierung immer auch ein „Weiter“ gab. Dies zeigen in aller Deutlichkeit die Annalen des Schott-Verlags, der heuer sein 250-jähriges Bestehen gerne ausführlicher gefeiert hätte – um genauer zu sein: die 250. Wiederkehr der Eröffnung eines Geschäfts „für Notenstich und -druck“ von Bernhard Schott in der Mainzer Rosengasse; denn Ausgaben haben sich erst ab 1779 erhalten.

unüberhörbar 2020/10

08.10.20 (Christoph Schlüren) -
Paul Gilson. Works for Saxophone and Orchestra. Kurt Bertels (Saxophon), Flanders Symphony Orchestra, Jan Latham-Koenig. Etcetera +++ Maurice Ravel: Klaviertrio; Ernest Chausson: Klavierquartett. Trio Machiavelli & Adrien Boisseau (Viola). Berlin Classics +++ Walter Kaufmann: Chamber Works. ARC Ensemble. Chandos

Vierfacher Boxen-Stopp bei Beethoven

19.08.20 (Michael Kube) -
Schon seit einigen Jahren wird der Tonträgermarkt mit CD-Boxen geradezu geflutet. Fast scheint es so, als wäre der wohlfeile Ausverkauf gutbestückter Klangarchive im vollen Gange. Kein Künstler, kein Jubiläum, auch keine Gattung ist vor einer Zusammenschau sicher. Erinnerungen an herausragende einzelne Produktionen, die man einst andächtig auf den Teller legte, verblassen trotz alledem noch lange nicht. Im Gegenteil erscheinen sie mehr denn je präsent – gerade weil sie die eigene Hörerfahrung begründeten und ein Stück der eigenen musikalischen Biographie geworden sind. Wo angesichts der hereinstürzenden Massen alles verfügbar scheint, haptisch oder auch nur virtuell, bedarf es mehr denn je der Orientierung.

unüberhörbar 2020/07

23.07.20 (Christoph Schlüren) -
Hans Gál: Complete Recordings for Flauto and Piano. Sabrina Frey, Blockflöte; Bernhard Parz, Klavier. TYXart +++ Hugo Alfvén: Klaviermusik. Stefan Lindgren, Klavier. Opus 3 Records +++ Frederick Septimus Kelly: Piano Music. Alex Wilson, Klavier. Toccata Classics +++ Béla Bartók: Violinsonate Nr. 2; Roland Leistner-Mayer: Violasonate op. 156; Leos Janácek: Violinsonate. Burkhard Maiss, Violine/Viola; Ji-Yeoun You, Klavier. TYXart +++ Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20; George Enescu: Oktett C-Dur op. 7. Gringolts Quartett/Meta4. BIS

unüberhörbar 2020/04

Mark Andre: Riss I–III. Ensemble Modern, Ingo Metzmacher +++ Paul Dessau: Chamber Music. Ensemble Avantgarde +++ Katharina Deserno: Suites & Roses. Werke für Violoncello solo von Violeta Dinescu und Johann Sebastian Bach +++ The Life. The Light. The Way. Händel – Sacred Arias. Franz Vitzthum, Countertenor; L’Orfeo Barockorchester, Julian Christoph Tölle

Physisches für das Sammlerherz

15.01.20 (Michael Kube) -
Der persönliche Jahresrückblick der nmz-Phonokritiker. Und täglich grüßt … Die CD ist tot – es lebe die CD! So und nicht anders könnte man es wohl auf den Punkt bringen. Nicht weniger als elf Scheiben mit klassischer Musik (was immer dazu gehören mag) erscheinen noch immer täglich!

unüberhörbar 2019/11

23.11.19 (Andreas Kolb) -
20th Century Harpsichord Concertos. Jory Vinikour (Cembalo), Chicago Philharmonic, Scott Speck. Cedille +++ Paul Hindemith: Ludus tonalis; Käbi Laretei. Eloquence Classics +++ mikroPULS. Gebhard Ullmann, Hans Lüdemann, Oliver Potratz, Eric Schäfer. Intuition +++ Hans Zender: Schuberts Winterreise. Eine komponierte Interpretation. Hans Peter Blochwitz, Tenor; Ensemble Modern, Ltg. Hans Zender. EM Medien

Alle Zehne. Streichquartett-Marathon beim Schwetzinger Mozartfest

15.10.19 (Michael Kube) -
Glücklos war Mozart in Mannheim, und aus jener Zeit ist architektonisch auch nur wenig geblieben. Die kurfürstliche Sommerresidenz in Schwetzingen hat sich hingegen bestens erhalten – nur dass Mozart dort lediglich drei Mal vorbei schaute. Spätestens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich in der bildhübschen Residenz dennoch eine schöne Aufführungstradition entwickelt – dank der örtlichen Mozartgesellschaft, die im 50. Jahr ihres Bestehens das 44. „Schwetzinger Mozartfest“ mit einem wahren Streichquartett-Marathon abschloss.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: