Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »John Eliot Gardiner«

Dirigent und Bio-Bauer - John Eliot Gardiner wird 75

20.04.18 (dpa, Uli Hesse) -
London - Vor mehr als 50 Jahren veränderte der britische Bach-Kenner und Star-Dirigent Sir John Eliot Gardiner grundlegend die Art und Weise, wie Alte Musik heute interpretiert wird. Seinen 75. Geburtstag feiert er natürlich mit einem Bach-Wochenende in Londons Kulturzentrum Barbican - er gilt weltweit als der Experte für den berühmten Thomaskantor Johann Sebastian Bach.

Betörender Sieg der Amoral – John Eliot Gardiner feiert Monteverdi beim Musikfest Berlin

07.09.17 (Roland H. Dippel) -
Sir John Eliot Gardiners Trias zum 450. Geburtstag Claudio Monteverdis ist nach einzelnen und kompletten Vorstellungen beim Bachfest, in Italien, Frankreich und den USA beim Musikfest Berlin in der Philharmonie angekommen. Vielleicht hätte der Applaus nach „L’incononazione di Poppea“ auf die in schlichten Kostümen durchinszenierte Aufführung noch eine Spur enthusiastischer ausfallen können. Aber ein Triumph war es nach den nur durch eine kurze Pause unterbrochenen 200 Minuten dennoch.

Der Mensch hinter den Noten

13.12.16 (Christoph Vratz) -
Es ist nicht die Regel, und doch kommt es immer wieder vor, dass sich Musiker als Autoren versuchen, um einen bestimmten Komponisten oder ein einzelnes Werk schreibend zu erkunden. Das war zuletzt mit Ian Bostrdige und seinem „Winterreise“-Buch der Fall, nun folgen ihm John Eliot Gardiner und Ketil Bjørnstad; ersterer mit einem prallen 750-Seiten-Koloss zu Johann Sebastian Bach, letzterer mit dem bereits im Titel ersichtlichen sehr persönlichen Ansatz: „Mein Weg zu Mozart“.

John Eliot Gardiner auf der Suche nach dem Menschen Bach

29.11.16 (dpa, Stephan Maurer) -
Berlin- Sir John Eliot Gardiner (73) ist einer der großen Kenner alter Musik. Der britische Dirigent begründete das Monteverdi Orchestra und die English Baroque Soloists und war künstlerischer Leiter der Göttinger Händel-Festspiele. Er gilt als einer der herausragenden Bach-Spezialisten weltweit, heute ist er Präsident des Leipziger Bach-Archivs. Mit «Bach. Musik für die Himmelsburg» legt er nun ein ungewöhnliches Porträt des Komponisten und Menschen Johann Sebastian Bach (1685-1750) vor.

Stiftung Bach-Archiv - neuer Vorstand gibt Pläne bekannt

13.02.14 (dpa) -
Leipzig - Der neue Vorstand der Stiftung Bach-Archiv gab am Donnerstag seine Pläne für die Zukunft der Einrichtung bekannt. Das Bach-Fest Leipzig und das Gewandhausorchester sollen nach dem Willen des Dirigenten Sir Eliot Gardiner enger zusammenarbeiten. Dafür wolle er sich einsetzen, sagte Gardiner.

Bachs gewaltgeprägte Jugend: John Eliot Gardiners Biografie ist erschienen

03.10.13 (dpa) -
London (dpa) - Johann Sebastian Bach könnte als Jugendlicher ein ziemlicher Rüpel gewesen sein. Das schreibt John Eliot Gardiner, Dirigent, Chorleiter und bekannter Bach-Interpret, in einem Buch über den berühmten deutschen Komponisten, das an diesem Donnerstag in Großbritannien im Penguin-Verlag erschien.

John Eliot Gardiner und Peter Wollny führen ab 2014 das Bach-Archiv Leipzig

12.07.13 (PM) -
Ab 1. Januar 2014 soll Sir John Eliot Gardiner Präsident der Stiftung Bach-Archiv Leipzig werden. Die Funktion des Stiftungspräsidenten wird neu geschaffen, um die international führende Rolle des Bach-Archivs zu betonen und weiter zu entwickeln. Mit Sir John Eliot Gardiner konnte Oberbürgermeister Burkhard Jung während des Bachfestes Leipzig 2013 einen der weltweit führenden Interpreten der Musik des 18. Jahrhunderts für diese Aufgabe gewinnen.

Warum mäkeln so viele am Herrn Pereira herum?

02.10.12 (Gerhard Rohde) -
Intendant der Salzburger Festspiele sein: Das ist kein gemütlicher Posten. Kunstspeise für sechs lange Wochen bereitstellen, eine Viertelmillion Tickets unter die Leute bringen, siebzig Prozent eines Sechzig-Millionen-Etats selbst erwirtschaften, alte Sponsoren umschmeicheln, neue gewinnen, gegen einen Aufsichtsrat – das Festspielkuratorium – streiten, dem alles als viel zu viel erscheint, schließlich noch hässliche Kritiken lesen. Ist das ein Traumjob?

Frühstart: Salzburger Festspiele beginnen mit Woche der Sakralmusik

20.07.12 (Agentur - dapd) -
Salzburg - Eine Woche früher als üblich beginnen am Freitag (20. Juli) die Salzburger Festspiele: mit einer Woche geistlicher Musik. Zum Auftakt der vom neuen Intendanten Alexander Pereira eingeführten "Ouverture Spirituelle" dirigiert Sir John Eliot Gardiner im Großen Festspielhaus Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" mit seinem Monteverdi Choir und dem Ensemble The English Baroque Soloists.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: