Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »London Symphony Orchestra«

Volle Häuser mit neuer Musik in München: Das LSO unter Rattle bei räsonanz – Eötvös bei der musica viva

06.05.19 (Wolf Loeckle) -
München hat seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs – initiiert vom großen Karl Amadeus Hartmann – seine unvergleichliche musica viva. Damals das Informationsdefizit der zwölf Jahre des tausendjährigen Reiches reparierend. Heute gehen der Blick und das Hören sensibilisierend in die große weite Welt hinaus – und von dort zurück, facettenreich navigiert von Winrich Hopp für den Bayerischen Rundfunk und seine Klangkörper samt Gastensembles und (an)reisender Interpreten. Diesmal ergab sich durch die Platzierung eine Art Minifestival.

Rattle: Seit dem Brexit gibt es weniger Musikerbewerbungen für London

22.05.17 (dpa) -
Berlin - Der künftige Chef des London Symphony Orchestra, Sir Simon Rattle, sieht im geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union eine Art Selbstverletzung. «Niemand wünscht sich, dass etwas Schlechtes aus der Entscheidung resultiert, aber es ist sehr schwer, nicht zu denken, dass es ein Akt der Selbstverletzung ist», sagte der britische Dirigent, der die Berliner Philharmoniker leitet, der «Berliner Morgenpost» vom Sonntag.

Simon Rattle: Londoner Symphony «beweglich und zukunftsorientiert»

28.03.15 (dpa) -
Berlin - Der langjährige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle (60), hat seinen geplanten Wechsel an die Spitze des London Symphony Orchestra verteidigt. «Das ist ein völlig anderer Orchestertyp. Sie sind beweglich und zukunftsorientiert. Wir wollen etwas aufbauen», sagte der Brite in einem Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Samstag).

«Wie eine Heimkehr»: Rattle geht zum London Symphony Orchestra

03.03.15 (dpa) -
London - Der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Simon Rattle, übernimmt von September 2017 an den Posten des Musikdirektors beim London Symphony Orchestra. «Es fühlt sich an wie eine Heimkehr», sagte der 60 Jahre alte Brite am Dienstag in London. Zwar verlasse er ein Weltklasse-Orchester, «aber ich gehe zu einem Weltklasse-Orchester eines ganz anderen Typs». Er könne sich für die nächsten Jahre «keine bessere und inspirierendere» Aufgabe vorstellen.

Zwei Neuaufnahmen stellen Orchester- und Vokalwerke Karol Szymanowskis zur Diskussion

03.02.14 (Mátyás Kiss) -
Wie der zeitlebens von ihm bewunderte Brahms hinterließ Karol Szymanowski vier Symphonien. Ähnlich diesem tat er sich mit der symphonischen Form schwer – seinen Erstling hat er nicht vollendet, während ihm die Zweite zu einem polyphon überladenen, unverdaulichen Gebräu missriet, das auch der kürzlich mit dem Szymanowski-Preis ausgezeichnete Chefdirigent des London Symphony Orchestra, Valery Gergiev, im Rahmen seiner Retrospektive zum 75. Todestag (2012) nicht zu retten vermochte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: