Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Monika Grütters«

Deutscher Kulturrat richtet Projektbüro Frauen in Kultur und Medien ein

Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich soll ein Kernthema der kulturpolitischen Agenda in der kommenden Legislaturperiode werden. Im Juni 2016 wurde die Studie „Frauen in Kultur und Medien“ des Deutschen Kulturrates im Bundeskanzleramt vorgestellt. Diese Studie stieß auf eine sehr breite, positive Resonanz. Von verschiedenen Seiten wurde begrüßt, dass nach einem langen Zeitraum fundierte Daten zur Repräsentanz von Frauen in Kultur und Medien vorgelegt wurden. Die Studie löste vielfältige Diskussionen in Verbänden, in der Politik und in den Medien aus.

Grütters stellt Ideen für mehr Geschlechtergerechtigkeit vor

17.07.17 (dpa) -
Berlin - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) stellt am Montag die Ergebnisse des Runden Tisches zum Thema «Frauen in Kultur und Medien» vor. Neben Teilnehmern des Runden Tisches wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Vorstellung der Ergebnisse erwartet.

Ruhe nach dem Sturm - Ein Jahr Kulturgutschutzgesetz

01.07.17 (dpa) -
Berlin - Die Kunstszene war in Aufruhr: Von einem Anschlag auf den freien Kunsthandel war die Rede, sogar von Enteignung. Georg Baselitz ließ aus Protest Leihgaben in den Museen abhängen. Knapp ein Jahr nach Inkrafttreten des umstrittenen Gesetzes zum Schutz von Kulturgütern hat sich die Aufregung weitgehend gelegt. Welche Erfahrungen haben die Länder inzwischen gemacht?

Mehr als 1,6 Milliarden für Kultur im Haushaltsentwurf

28.06.17 (dpa) -
Berlin - Der Bund will im kommenden Jahr mehr als 1,6 Milliarden Euro für Kunst und Kultur ausgeben. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Haushaltsentwurf. Damit steigt der Kulturetat 2018 gegenüber dem Regierungsentwurf des Vorjahres um gut 300 Millionen Euro oder 23 Prozent, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mitteilte.

GEMA würdigt Sir Simon Rattle für sein kulturelles Engagement mit der Ehrennadel

24.06.17 (PM - GEMA) -
Sir Simon Rattle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, wurde heute mit der GEMA-Ehrennadel ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen eines Empfangs in der Berliner Philharmonie statt. Die Laudatio hielt Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB.

Kulturpolitischer Bundeskongress in Berlin beginnt

15.06.17 (dpa) -
Berlin - Wie können Kunst und Kultur zur Bewahrung der Demokratie beitragen? Beim 9. Kulturpolitischen Bundeskongress in Berlin wollen Verantwortliche aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft am Donnerstag und Freitag (15./16. Juni) dieser Frage nachgehen.

Theaterpreis des Bundes für Bühnen von Naumburg bis Hamburg

12.06.17 (dpa) -
Berlin - Der Theaterpreis des Bundes geht in diesem Jahr an acht kleine und mittlere Bühnen. Zu den Gewinnern gehören das Theater Naumburg und das E.T.A. Hoffmann Theater in Bamberg ebenso wie das Hamburger Lichthof Theater, die Berliner Sophiensäle und die Berliner Schaubude. Ausgezeichnet wurden auch das TJG. Theater Junge Generation aus Dresden, das Tanzhaus NRW in Düsseldorf sowie Theater & Philharmonie Thüringen, Gera/Altenburg, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Montag mitteilte.

Rad ab, Waage rauf - Wie in Berlin um Kultur gestritten wird

30.03.17 (dpa, Nada Weigelt) -
Berlin - Was hat das Denkmal zur Erinnerung an die Deutsche Einheit mit der Berliner Volksbühne zu tun? Nichts, möchte man meinen. Doch im Augenblick liefern beide höchst skurrile Beispiele, mit welchem Hickhack in der Bundeshauptstadt gelegentlich Kulturpolitik betrieben wird - Provinzposse statt Metropolenglamour, kleines Karo statt großer Wurf.

Kulturförderung: Staatsministerin Grütters kritisiert NRW

13.02.17 (dpa) -
Düsseldorf - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat die rot-grüne Regierung in Nordrhein-Westfalen für eine schwache Kulturförderung mit sinkenden Mitteln kritisiert. «Bayern leistet sich immerhin rund 500 Millionen Euro, während das bevölkerungsreichste Bundesland NRW nur rund 190 Millionen Euro ausgibt», schrieb die «Welt am Sonntag».

Grütters offen für neue Gespräche zu Kulturfinanzierung in Berlin

30.12.16 (dpa) -
Der Bund will sich an der Finanzierung der Berliner Philharmoniker beteiligen. Vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus war das praktisch schon beschlossene Sache. Kommt jetzt das Kulturpaket nochmal auf den Tisch?
Inhalt abgleichen