Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Peter Brötzmann«

Der Tod ist groß

11.04.19 (Dirk Wieschollek) -
Neue Aufnahmen mit Musik von: Wolfgang Rihm, Mark Andre, Christian Winther Christensen, Steffen Schleiermacher, Peter Brötzmann und Kaija Saariaho

Erlebnispfade und Verjüngung: Das Moers Festival 2018

25.05.18 (Stefan Pieper) -
Auf „Lester Mitchells Starship Orchestra“, wo der Bandleader die Trompete und das Saxofon angeblich gleichzeitig bläst, wartete man beim Moers Festival vergeblich. Wer dennoch zum angegebenen Zeitpunkt in der Eishalle kam, dem wurde zum Trost ein Freibier ausgegeben. Auch die im September 2001 gegründete „Botox Family mit Stef Flops und Bill Geiz“ gehört zum Spektrum der Fake News, welche das Programmheft verbreitete.

Ein richtiges Leben im falschen führen...

06.06.13 (Michael Scheiner) -
Christoph J. Bauer und Peter Brötzmann: Brötzmann – Gespräche, mit einem Essay von Christoph J. Bauer, Posth Verlag, Berlin 2012, 174 S., € 19,99, ISBN-13 978-3-944298-00-9

Personalia 2011/10

04.10.11 ((nmz-redaktion)) -
Sofia Gubaidulina wird 80 Jahre alt – Free-Jazz-Legende Peter Brötzmann für sein Lebenswerk geehrt – Sylvano Bussotti 80 Jahre alt – Musikpreis für Signum Saxophonquartett – Preis der Deutschen Schallplattenkritik für Murray Perahia – Sieger des 6. Internationalen Aeolus-Wettbewerbs Düsseldorf – JeKi-Sti aus Neuss gewinnt Bundeswettbewerb – Professor Hanns-Werner Heister emeritiert

Unterwegs sein – Jazzmusiker Peter Brötzmann erhielt Albert-Mangelsdorff-Preis

19.09.11 (Martin Hufner) -
Er ist mittlerweile 70 Jahre und immer noch gilt er als ein, wenn nicht „das“ Urgestein des freien Jazz in Deutschland seit den 60er Jahren. Peter Brötzmann hat zur Eröffnung des Cage-Jahres und zugleich als Auftaktkonzertes des „Workshops Freie Musik“ in der Akademie der Künste Berlin, im Hanseatenweg, den Deutschen Jazzpreis erhalten. Im Trio „Full Blast“ mit Michael Wertmüller (Schlagzeug) und Marino Pliakas (E-Bass) zelebrierte er die Auszeichnung mit bekannter Vehemenz.

Personalia 2011/09

02.09.11 (Heiner Gembris) -
Zum Tod des Musikpädagogen, Organisten, Chorleiters und Begabungsforschers Hans Günther Bastian +++ Lera Auerbach in Dresden +++ Julia Fischer wechselt an die Musikhochschule München +++ Zum Tod Vicco von Bülows +++ Zum Tod von Vladimir Krainev +++ Mangelsdorff-Preis für Peter Brötzmann +++ Preis für Alexander Schimpf

Albert Mangelsdorff-Preis 2011 für Peter Brötzmann

26.08.11 (PM) -
Der Saxophonist und Komponist Peter Brötzmann erhält den Albert Mangelsdorff-Preis (Deutscher Jazzpreis) des Jahres 2011. Die von der GEMA-Stiftung sowie durch den Förderungs- und Hilfsfonds des Deutschen Komponistenverband ausgestattete höchste deutsche Jazzehrung wird von der Union Deutscher Jazzmusiker e.V. (UDJ) im Rahmen eines Konzertes in der Akademie der Künste, Berlin, am Sonntag, den 18. September um 20 Uhr verliehen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: