Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Peter Missotten«

Faszinierende Traumwelten – Bernhard Langs „Der Golem“ am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt

17.04.16 (Georg Rudiger) -
Der eine Nackte kriecht aus dem Souffleurkasten. Die anderen beiden Männer, die ebenfalls nur eine kegelförmige Kapuze über dem Kopf tragen, erscheinen aus dem Hintergrund. Den ganzen Abend sind die drei Performer in der Inszenierung von Peter Missotten präsent und wandeln durch den Raum. Sie stehen wie auch die Videosequenzen von Missotten, die auf das Bühnenbild projiziert werden, für eine zweite Ebene, die rational nicht zu ergründen ist.

Adler mit scharfen Krallen: Bernhard Langs „Montezuma“ in Mannheim

31.03.10 (Frieder Reininghaus) -
Für einiges Aufsehen sorgte der Grazer Komponist Bernhard Lang 2006 anläßlich eines der einschlägigen österreichischen Musik-Jubeljahre, zu dem er für das Theater an der Wien das Musiktheaterprojekt „I hate Mozart“ beisteuerte. In Fachkreisen war man bereits drei Jahre zuvor durch ein „Theater der Widerholungen“ auf ihn aufmerksam geworden, das – wie der Name bereits andeutet – das Stil- und Streckmittel der Wiederholung auslotete. Die Wiederholung von Satzteilen bzw. musikalischen Figuren, feinöhrig modifiziert bei der zweiten und dritten Wiederkehr, ist nun auch bei „Montezuma – Fallender Adler“ unverwechselbares Kennzeichen des minutiös ausgefeilten Tonsatzes.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: