Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Philharmonie Essen«

Neues aus Absurdistan: ein Lehrstück für Kulturmanager

06.12.08 (Georg Beck) -
Im Schweinsgalopp einmal vor und wieder zurück. In Gestalt ihrer Theater und Philharmonie GmbH tut Essen zur Zeit wirklich alles dafür, sich zum Titel einer Kultur-, zusätzlich den einer Skandal-Hauptstadt zu verdienen. An einem Tag die fristlose Kündigung eines gefeuerten Intendanten zurücknehmen und einen neuen bestellen – Respekt! Da mag für die nächsten Jahre die „überproportionale“ Zinslast im städtischen Schuldendienst noch so sehr feststehen, da mögen Schwimmbäder geschlossen werden, für zwei Intendanten reicht es schon noch. Die nämlich hat Essen jetzt, zumindest bis Mitte 2012. Es staunt der Fachmann und der Laie wundert sich.

Kuratorium fordert Neuausrichtung der Philharmonie Essen - Kaufmann jetzt "Berater"

21.11.08 (Agentur ddp) -
Essen (ddp). Nach dem Ende der Affäre um den Rauswurf des Intendanten der Philharmonie Essen, Michael Kaufmann, fordert das Kuratorium der Philharmonie von der Stadt eine Neuausrichtung des Hauses. Die Stadt müsse die Ursachen beheben, die in den vergangenen Spielzeiten zu einem Minus geführt hätten, sagte der Vorstandsvorsitzende von MAN Ferrostaal und Gründer des Kuratoriums, Matthias Mitscherlich, am Freitag in Essen. Die Fixkosten für das Haus seien zu niedrig angesetzt - dadurch drohe pro Jahr eine Finanzlücke von rund 900 000 Euro.

Johannes Bultmann als neuer Intendant der Philharmonie Essen einstimmig gewählt

19.11.08 (ddp-nmz) -
Essen (ddp-nrw - nmz). Der Musikmanager Johannes Bultmann wird neuer Intendant der Philharmonie Essen. Wie teuer die gerade noch gelungene Einigung mit dem Ex-Intendanten Michael Kaufmann kam, ist vorerst Stadt-Geheimnis.

Neuer Intendant für Philharmonie Essen wird benannt

18.11.08 (nmz/kiz) -
Essen (ddp). Der Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) wird am Mittwoch (19. November) in einer Sitzung den neuen Intendanten für die Philharmonie Essen wählen. Dies teilte eine Sprecherin am Dienstag mit. Nach Medieninformationen gilt der Musikwissenschaftler und -Manager Johannes Bultmann aus Baden-Baden als aussichtsreichster Kandidat für den Posten, der nach dem Rauswurf des bisherigen Intendanten Michael Kaufmann vakant geworden war.

Im Zahlengewitter – Wie sich Ex-Philharmonie-Intendant Michael Kaufmann zur Wehr setzt

12.11.08 (Georg Beck) -
Essen, im November. – „Ich bin überzeugt, dass ich zu Unrecht entlassen worden bin.“ Mit fester Stimme, immer gern verstanden als Zeichen von Aufrichtigkeit, von Glaubwürdigkeit, meldet sich Michael Kaufmann erstmals nach seiner fristlosen Kündigung im September diesen Jahres zu Wort.

Masur dirigiert trotz Affäre um Rauswurf von Kaufmann in Essen

10.11.08 (nmz/kiz) -
Essen (ddp). Der Dirigent Kurt Masur wird trotz der Affäre um den Rauswurf des Essener Philharmonie-Intendanten Michael Kaufmann nun doch in Essen auftreten. Anfragen des Publikums und die Bitten des Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums der Philharmonie Essen, Berthold Beitz, sowie des entlassenen Intendanten Kaufmann hätten ihn bewogen, doch am 7. Dezember mit dem Concertgebouw Orchester in der Philharmonie aufzutreten, teilte Masur am Montag mit.

Essen: Wirtschaftsprüfer informierten TUP-Aufsichtsrat – Defizit von 1,7 Mio. in 2 Spielzeiten

05.11.08 (nmz/kiz) -
In der gestrigen Sitzung (4.11.) des Aufsichtsrats der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) hat die Düsseldorfer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth und Klein das Ergebnis ihrer Überprüfungen des Spartenwirtschaftsplans der Philharmonie Essen vorgestellt.

In der Schockstarre

01.11.08 (Georg Beck) -
Tief, sehr tief ist der Brunnen, in den dieses Kind gefallen ist. Genau genommen nicht nur eins. Unten liegen ein erfolgreicher Konzerthaus-Intendant, fristlos entlassen vom Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen GmbH. Zugleich liegt mit dessen Demontage auch das Image einer Stadt darnieder, die sich gerade zur Kulturhauptstadt Europas, zu „Ruhr.2010“ rüstet. Dabei geht es zwar um mehr als um die Region, doch ist Essen eben nicht weniger als Initiator und Gesellschafter. Stolz vermeldet ein jetzt vorgestelltes „Buch eins“ zu einer „Metropole, die es noch nicht gibt“, den Jury-Beschluss der Europäischen Union: „Essen für das Ruhrgebiet.“

Essens OB Reininger: Kaufmanns „intellektuelle Künstler-Arroganz“

13.10.08 (Theo Geißler) -
(nmz-thg) Das Vokabular wird langsam gespenstisch, mit dem sich Essens Stadt-Obere vom gefeuerten Philharmonie-Intendanten Michael Kaufmann zu distanzieren suchen. Mit Formulierungen aus dem Repertoire der Reichs-Kulturkammer mischt sich jetzt Essens OB Wolfgang Reininger in die Diskussion.

Kulturstaatssekretär greift in Streit um Philharmonie Essen ein

09.10.08 (nmz/kiz) -
Essen/Düsseldorf (ddp-nrw). NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (CDU) hat sich in den Streit um den Rauswurf des Essener Philharmonie-Intendanten Michael Kaufmann eingemischt. Essen müsse sich fragen lassen, ob man «wirklich» Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2010 sein wolle, sagte Grosse-Brockhoff der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstagausgabe). Er habe da seine Zweifel.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: