Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Schott Music«

Dämon, Franziskus, Louisville & Kepler

13.03.17 (Christoph Schlüren) -
Paul Hindemith spielt heute nicht mehr eine so zentrale Rolle im Konzertleben wie zu seinen Lebzeiten, doch ist er einer der wenigen Klassiker der Moderne, die bleiben, von denen einige Werke ins ständige Repertoire der großen Orchester eingegangen sind (unter anderem Mathis der Maler-Symphonie, Symphonische Metamorphosen über Weber’sche Themen, Symphonie in Es, Cellokonzert), und dessen Kammermusik in ihrer extremen Variationsbreite unübertroffen bleiben wird.

Zerschlagen, aber im Sammlungskontext erschließbar: In der Bayerischen Staatsbibliothek wurde über den Ankauf des Schott-Archivs informiert

03.12.14 (Juan Martin Koch) -
Mit einer Präsentation in der Bayerischen Staatsbibliothek ist der Ankauf des Schott Music Verlagsarchivs durch ein Käuferkonsortium der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Bestände teilen sich künftig auf die Staatsbibliotheken München und Berlin sowie sechs Forschungseinrichtungen auf. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Musikverlag Schott verkauft historisches Archiv

24.11.14 (dpa) -
Mainz/München - Der Musikverlag Schott in Mainz hat sein historisches Archiv verkauft. Ein Konsortium unter Federführung der Bayerischen Staatsbibliothek und der Kulturstiftung der Länder hat die zahlreichen Dokumente und Hunderte Musikautographen erworben. «Das historische Archiv des Verlags stellt ein einmaliges nationales Kulturgut dar», teilte die Bayerische Staatsbibliothek am Montag mit.

Musikmesse 2013. Empfang 60 Jahre Deutscher Musikrat und 50 Jahre Jugend musiziert

Der Deutsche Musikrat feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen, vor 50 Jahren hat er den Wettbewerb Jugend musiziert ins Leben gerufen und seitdem mit unzähligen Projekten und Initiativen das Musikleben in Deutschlang geprägt. Zu diesem Anlass richteten der ConBrio Verlag und Schott Music gemeinsam einen Empfang auf der Musikmesse aus.

Unabhängiger, kritischer Denker - Steve Martland ist tot

08.05.13 (kiz-lieberwirth, PM) -
Steve Martland, einer der herausragenden britischen Komponisten, ist am 6. Mai 2013 unerwartet verstorben. Martland war eine absolut einzigartige, unkonventionelle Persönlichkeit, ein unabhängiger, kritischer Denker, der eine ganze Generation jüngerer Musiker beeinflusst hat – Komponisten, Interpreten und Programmgestalter, wie der Schott Music Verlag mitteilt.

AKEP Award für Schott Pluscore®Sing-Along

11.10.12 (Agentur - dapd) -
Frankfurt am Main - Der AKEP Award geht in diesem Jahr an Schott Pluscore®Sing-Along für die beste verlegerische Leistung im Bereich Elektronisches Publizieren 2012. Das hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Mittwochabend im Rahmen der "frankfurt digital night" bekannt gegeben. "Schott hat mit 'Schott Pluscore Sing-Along' die Welt der Noten, seinen herausragenden Content-Fundus, ins Zeitalter und Businessmodell der GarageBand-Generation katapultiert", begründete die Jury ihre Entscheidung.

Von der moralischen Verantwortung des Verlegers: Ein Interview mit Peter Hanser-Strecker zu seinem 70. Geburtstag

13.07.12 (Hans-Jürgen Linke) -
Peter Hanser Strecker ist Musikverleger des zweitältesten und größten Musikverlags in Deutschland. Im Oktober 1968 in den Schott-Musikverlag eingetreten, stieg Hanser-Strecker bereits 1974 bei Schott zum Geschäftsführer auf, 1977 übernahm er die Zuständigkeit für den gesamten verlegerischen Bereich und wurde 1983 Vorsitzender der Schott-Geschäftsführung. Er war Gründungsmitglied der VG Musikedition, der Paul-Strecker-Stiftung und der Pro musica viva Maria Strecker-Daelen-Stiftung. Den 70. Geburtstag von Peter Hanser-Strecker am 14. Juli nahm die neue musikzeitung zum Anlass für ein ausführliches Gespräch.

Zeitgenössische Klaviermusik: Neues Online-Portal Petrushka Project

04.07.12 (PM) -
Der Verlag Schott Music und die Mainzer Strecker-Stiftung haben gemeinsam das Petrushka Project ins Leben gerufen. In diesem Rahmen werden Komponisten auf der ganzen Welt regelmäßig dazu eingeladen, neue Stücke zu einem vorgegebenen Thema zu schreiben. Ziel des Projektes ist es, die Schöpfung zeitgenössischer Musik zu fördern und neue Wege der digitalen Verbreitung zu erproben.

Musikmesse 2011 - nmz-TV-Studio: "notafina" - legale Noten aus dem Netz

Während der Frankfurter Musikmesse präsentierte die neue musikzeitung auch in diesem Jahr auf ihrer TV-Bühne vor Ort ein spannendes und umfangreiches Programm an Interviews, Diskussionsrunden und musikalischen Darbietungen. Von nun an finden Sie hier auf der Homepage wieder täglich neue Mitschnitte dieser Präsentationen. Heute: die Noten-Download-Plattform "notafina" - der Ausweg aus dem Notenkopierdilemma? nmz-Mitherausgeberin Barbara Haack stellt zusammen mit Erik Hörenberg (notafina), Dr.

Abenteuer Neue Musik Folge 5 - Der Komponist Arnulf Herrmann im Gespräch

Im Rahmen des Projekts „Abenteuer Neue Musik“ - einer Kooperation von Deutscher Musikrat, Schott Music, Margraf Publishers und nmzMedia - war nun bereits der fünfte Komponist zu Gast in einer Schule: Arnulf Herrmanns fünfsätziges Werk "Fiktive Tänze" war Ausgangspunkt dafür, Schülerinnen und Schülern einer 7. Klasse in Lörrach zeitgenössische Musik näher zu bringen.

Inhalt abgleichen