Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Staatsoper Hamburg«

Durch die Brille Verdis – Schillers bürgerliches Trauerspiel „Luisa Miller“ mit der Musik von Verdi an der Staatsoper Hamburg

18.11.14 (Ute Schalz-Laurenze) -
Vor 33 Jahren wurde an der Staatsoper Hamburg die Hamburger Erstaufführung von Giuseppe Verdis „Luisa Miller“ in einer denkwürdigen Besetzung gespielt: Giuseppe Sinopoli dirigierte und Ruggiero Raimondi, José Carreras, Leo Nucci, Katia Riciarelli und Marjana Lipovsek sangen in einer umstrittenen Inszenierung von Luciano Damiani. Alles Namen, die noch heute im Kopf jeden Opernfreundes sind.

Theater-Beschäftigte in Hamburg fordern höheren Kulturetat

19.06.14 (dpa) -
Beschäftigte des Thalia Theaters, des Deutschen Schauspielhauses und der Staatsoper haben Hamburgs SPD-Senat zu einer deutlichen Erhöhung des Kulturetats im nächsten Doppelhaushalt aufgefordert. Damit soll auch abgesichert werden, dass Lohnerhöhungen vollständig durch die Kulturbehörde ausgeglichen werden, teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di am Mittwoch mit.

Opern-Chefin Simone Young verlässt Hamburg «mit einem guten Gefühl»

10.04.14 (dpa) -
Hamburg - Hamburgs Generalmusikdirektorin Simone Young verabschiedet sich nach zehn Jahren mit einem Wunschkonzert aus Hamburg. «All die Jahre haben die Hamburger gehört, was ich spielen wollte, jetzt dürfen die Hamburger wählen», sagte die australische Dirigentin am Mittwoch in Hamburg bei der Vorstellung ihrer letzten Konzertsaison 2014/2015 mit den Philharmonikern. Sie verlasse Hamburg mit einer «gewissen Zufriedenheit, (...) diese sehr wertvollen Schätze der Stadt Hamburg gut betreut zu haben und weitergeben zu können«», sagte die 53-Jährige. «Das gibt ein gutes Gefühl.»

Mensch und Natur im Kreislauf – Janáčeks „Das schlaue Füchslein“ an der Staatsoper Hamburg

11.03.14 (Ute Schalz-Laurenze) -
Leoš Janáčeks rätselhaftes Alterswerk „Das schlaue Füchslein“ (1923) fordert normalerweise vor allem die Ausstattungskünstler heraus, denn die Protagonistin ist eine Füchsin. Die Gestaltung von stummen und handelnden Waldtieren ist gefordert, da stehen Eule und Dachs auf der Bühne, da fliegen Mücken und Libellen, da quaken Frösche. Das gefangene Füchslein erlebt Abhängigkeit von den Menschen, flieht und demonstriert durch sein authentisches (Liebes)leben, dass die Menschen das Paradies verloren haben.

Umjubelter Abschluss von Youngs Zyklus früher Verdi-Opern in Hamburg

11.11.13 (dpa) -
Hamburg - Mit der patriotischen Kreuzfahrer-Oper «I Lombardi alla prima Crociata» hat Hamburgs Opernintendantin Simone Young am Sonntagabend ihren Premieren-Reigen von drei frühen Verdi-Opern am Pult der Philharmoniker zum glorreichen Abschluss gebracht. Im Jubiläumsjahr von Verdis 200. Geburtstag gelang ihr damit eine erstaunliche Revision all jener hartnäckigen Vorurteile, die die Frühwerke als schieres Vorgeplänkel späterer kompositorischer Meisterschaft abtun und am liebsten in den Orkus verbannen.

Simone Young beendet «Wagner-Wahn» mit gefeierter «Götterdämmerung»

03.06.13 (dpa) -
Hamburg - Mit einer fulminanten «Götterdämmerung» in der Inszenierung von Claus Guth ist der «Wagner-Wahn» an der Hamburger Staatsoper am Sonntagabend zu Ende gegangen. In einem enormen Kraftakt hatte Opernintendantin Simone Young zum 200. Geburtstag von Richard Wagner die zehn Hauptwerke des Komponisten in drei Wochen dirigiert.

Nagano verhandelt angeblich über Wechsel von München nach Hamburg

24.05.12 (Agentur - dapd) -
München - Der Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper, Kent Nagano, ist einem Medienbericht zufolge heißer Kandidat für den Posten als musikalischer Chef der Hamburgischen Staatsoper. Wie der "Münchner Merkur" (Freitagausgabe) am Donnerstag vorab unter Berufung auf Hamburger und Münchner Opernkreise berichtete, wurden über Naganos Verpflichtung schon Verhandlungen geführt.

Musical "West Side Story" gastiert in Hamburgischer Staatsoper

09.12.11 (Agentur - dapd) -
Hamburg - Eines der erfolgreichsten Bühnenstücke aller Zeiten gastiert im Sommer 2012 in Hamburg. Zwischen dem 1. und 26. August wird in der Hamburgischen Staatsoper das US-Musical "West Side Story" aufgeführt, wie die zuständige Konzertagentur Funke Media am Freitag mitteilte. Regisseur und Choreograf ist Joey McKneely, dessen Produktion bereits in London, Paris, Sydney, Tokyo, Peking und Wien zu sehen war.

Hamburger Staatsoper gastiert 2012 in Australien

11.10.11 (Agentur - dapd) -
Hamburg - Im kommenden Jahr geht die Staatsoper Hamburg erstmals seit 38 Jahren mit den Sparten Oper, Ballett und Konzert auf Gastspielreise. Gemeinsam mit dem Hamburg Ballett von John Neumeier und den Philharmonikern Hamburg gastieren die Künstler der Oper vom 23. August bis 5. September 2012 in Australien. Für alle drei Sparten werden es die ersten Auftritte auf dem australischen Kontinent sein.

Hamburgische Staatsoper inszeniert Telemanns "Flavius Bertaridus"

10.10.11 (Agentur - dapd) -
Hamburg - Mit der Aufführung von "Flavius Bertaridus, König der Langobarden" des Barockkomponisten Georg Philipp Telemann kehrt die Hamburgische Staatsoper zu ihren Wurzeln zurück. Die Oper, die erstmals im Jahr 1729 an der damaligen Gänsemarkt-Oper gezeigt wurde, feiert am 23. Oktober in ihrer Neuinszenierung Premiere, wie die Staatsoper am Montag mitteilte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: