Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Staatsoper Hamburg«

Spekulationen im doppelten Sinne: Hamburg hofft auf Schenkung neuer Oper von Milliardär Kühne

29.05.22 (dpa) -
Er ist Anteilseigner unter anderem beim HSV, bei Hapag-Lloyd und der Lufthansa. Und auch wenn Milliardär Klaus-Michael Kühne seinen Wohnsitz in der Schweiz hat, ist er seiner Heimatstadt Hamburg verbunden. Nun will er dort eine neue Oper bauen.

Staatsoper Hamburg ermöglicht Geflüchteten Opernabend für neun Euro

28.05.22 (dpa) -
Ein 9-Euro-Ticket gibt es in Hamburg nun auch für die Kultur – zumindest für Geflüchtete aus der Ukraine, die Lust auf eine Oper haben. Die Staatsoper bietet bis zum Ende der Spielzeit ein entsprechendes Sonderticket.

Nichts Neues über Tannhäuser – Kornél Mundruczó inszeniert Tannhäuser an der Staatsoper Hamburg

26.04.22 (Ute Schalz-Laurenze) -
Das erste Bild war vielversprechend. Keine dauersinnliche Venus, bei der Sänger zum Dauerbesuch da sind, sondern eine Aussteigerfamilie, die in den Schönheiten des Dschungels einerseits alternativ, andererseits vollkommen bürgerlich lebt: die Kinder turnen auf Papa Tannhäuser herum und von Venus erhält er erst einmal eine schallende Ohrfeige, als er bekennt, dass er gehen will, dass er es satthat und dass dieses Leben ihm auch nicht das gebracht hat, was er sich vorstellte. Schon in der Ouvertüre ist Tannhäuser schlafend zu sehen: Träume und vergangene Wirklichkeiten ziehen an ihm vorbei. Die Erinnerung an seine Hochzeit, sein Gefühl, zu ertrinken...

13.4.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

13.04.22 (dpa) -
Neue Konzertglocken im Leipziger Gewandhaus eingetroffen +++ 22. Festival „a cappella“ Leipzig: A-cappella-Klänge von Brasilien bis Irland +++ Werke von Loriot und Open-Air-Disco bei Magdeburger Domfestspielen +++ Internationales Musikfest Hamburg startet mit Haydns «Die Schöpfung» +++ Michael Thalheimer inszeniert «Der fliegende Holländer» in Hamburg +++ Kultursenator Brosda für gemeinsame Veranstaltungsplattform der Kultureinrichtungen

Spektakulär: Giacomo Puccinis „Turandot“ an der Hamburgischen Staatsoper

14.03.22 (Dieter David Scholz) -
Das Werk ist ein Solitär. Es ist die letzte Oper, die Giacomo Puccini schrieb. Sie basiert auf einem persischen Märchen aus den „Erzählungen aus Tausend und einer Nacht“, das der venezianische Dramatiker Carlo Gozzi seinerseits schon bearbeitete. Es ist ein Fragment wie Arnold Schömbergs „Moses und Aaron“ oder Ferruccio Busonis „Doktor Faust“. Giacomo Puccini hinterließ das unvollendete Werk 1924, er war am 29. November gestorben, nachdem er Ende März die Instrumentation von Turandot bis einschliesslich der Trauermusikvon Liú fertiggestellt hatte.

13.3.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

13.03.22 (dpa) -
Kurt Weill Fest endet in Dessau-Roßlau - Viel Zuspruch trotz Pandemie +++ Staatsoper Hamburg bringt Puccinis letzte Oper «Turandot» heraus +++ Brahms-Festival der Musikhochschule Lübeck erstmals wieder komplett live +++ «Semper digital»: Dresdner Opernhaus erweitert Online-Angebot

3.3.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

03.03.22 (dpa) -
Semperoper kündigt zehn Neuproduktionen an - Verluste durch Pandemie +++ Italienische Opernwochen an der Staatsoper Hamburg starten am Freitag +++ Klezmer in Fürth - internationales Festival beginnt am Freitag +++ Deutsche Oper am Rhein streicht Moskauer Inszenierung +++ Daniel Barenboim leitet Benefiz-Konzert für Ukraine in Berliner Staatsoper Unter den Linden +++ Ruhrfestspiele kreisen um «Haltung und Hoffnung» in Kriegszeiten

Neufassung des Balletts «Dornröschen» von John Neumeier gefeiert

20.12.21 (dpa) -
Hamburg - Eine Neufassung des Ballett-Klassikers «Dornröschen» von John Neumeier hat am Sonntagabend eine umjubelte Premiere in der Hamburger Staatsoper gefeiert. Der Chef des Hamburg Balletts hatte das berühmte Ballett zur Musik von Peter Tschaikowsky zum ersten Mal 1978 inszeniert. In den Hauptrollen überzeugten die dänische Tänzerin Ida Praetorius als Aurora und Alexandr Trusch als Prinz Désiré.

25. November 2021: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

25.11.21 (dpa) -
Stadt Leipzig lässt Teile des Kulturbetriebs bis 9. Januar ruhen +++ Vorpommersche Landesbühne in Anklam sagt Konzerte ab +++ Kent Nagano dirigiert Oper «Elektra» von Richard Strauss +++ Festspiele MV kündigen 141 Konzerte für Sommer 2022 an +++ Deutsch-polnisches Konzertprojekt zum Warschauer Kniefall in Lübeck abgesagt

Nach Regiewechsel: Gelungene Premiere von «Entführung aus dem Serail»

18.10.21 (dpa) -
Hamburg - Innerhalb von zwei Wochen eine Oper zu inszenieren, ist nach Maßstäben des Musikbetriebs eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Doch an der Staatsoper Hamburg hat sich David Bösch dieser Aufgabe gestellt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: