Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Weltmusik«

Weltmusikpreis Ruth geht an iranischstämmige Sängerin und Komponistin

24.01.18 (dpa) -
Rudolstadt - Der Deutsche Weltmusikpreis Ruth geht in diesem Jahr an die Sängerin und Komponistin Cymin Samawatie. Das berichtete der Mitteldeutsche Rundfunk am Mittwoch unter Berufung auf die Veranstalter des Rudolstadt-Festivals. Die Tochter iranischer Einwanderer sei «eine der kreativsten Musikerinnen der deutschen Ethno-Jazz-Szene.»

Rudolstadt Festival: Sorge um deutschen Folk

07.04.17 (dpa) -
Rudolstadt - Deutschlands größtes Festival für Weltmusik wirft dieses Jahr den Blick nach Schottland. Im eigenen Land vermissen die Festivalmacher dagegen in vielen Regionen eine kreative Folk-Szene. Der Programmchef des Rudolstadt Festivals, Bernhard Hanneken, hat einen massiven Mangel an qualitätsvoller Folk-Musik in vielen Regionen Deutschlands beklagt.

Eine „Musikreise zum Hindukusch“ eröffnet die neue „Weltmusik“-Reihe der Alten Oper Frankfurt

16.09.16 (Andreas Hauff) -
Vor einem Jahr hat sich der Kulturfonds Frankfurt / Rhein-Main das Thema „Transit“ zum Schwerpunkt für die Zeit bis 2018 gewählt. Ein zentraler Aspekt dabei heißt „Wechselwirkungen zwischen Region und Welt“, und natürlich kommen hier auch Flucht, Einwanderung und die Begegnung der Kulturen in den Blick. Mit einer neuen „Weltmusik“-Reihe steigt die Alte Oper Frankfurt nun mit ein ins Programm. Zum Eröffnungsabend „Musikreise zum Hindukusch“ kam das afghanisch-deutsche Ensemble „Safar“, und damit taten sich weitere Verbindungen auf: Nach Weimar, nach Kabul, in die Türkei – und in eine 100 Jahre zurückliegende Vergangenheit.

Neukonzeption „Weltmusik“

05.06.16 (N.N.) -
Über Integration wird derzeit viel gesprochen und nachgedacht – entscheidend ist jedoch, dass sie auch wirklich stattfindet. Direkt an der Basis, direkt vor Ort, wo Menschen mit ihren je eigenen, voneinander verschiedenen Kulturen sich Tag für Tag begegnen. Die Kunst und insbesondere die Musik hat zweifellos ganz besonders großes Potenzial, aus der Begegnung von Verschiedenem sozusagen einen großen Schatz entstehen zu lassen: den Schatz einer gemeinsam gemachten sinnlichen Erfahrung, eines emotionalen Erlebnisses, das tief berührt und einander verbindet.

TFF Rudolstadt: Weltmusikfestival blickt nach Norwegen

16.04.15 (dpa) -
Rudolstadt - Bei seiner 25. Auflage richtet Deutschlands größtes Weltmusikfestival TFF Rudolstadt dieses Jahr den Blick nach Skandinavien. Dazu werden elf Gruppen aus Norwegen erwartet, die die musikalische Bandbreite dieses Landes von A-cappella- und Geigenmusik über Rock, Folk und Jazz bis hin zu Kirchengesang widerspiegeln, wie die Veranstalter am Mittwoch bei der Vorstellung des Programms mitteilten.

Hochschul-Nachrichten 2015/04

13.04.15 (nmz-red) -
20. Sommercampus der Rostocker Musikhochschule +++ Popakademie Mannheim startet Studiengang Weltmusik +++ Neue pädagogische Studienrichtung in Lübeck +++ Tage der Neuen Gitarrenmusik Trossingen

87 000 Besucher bei Deutschlands größtem Folk-Festival

07.07.14 (dpa) -
Rudolstadt - Judith Holofernes singt, Kabarettist Rainald Grebe begeistert und 25 000 Liter Bier gehen über die Theke. Zehntausende Fans feiern beim Folk-Festival in Thüringen. Zwischenzeitlich heißt es: Wegen Überfüllung geschlossen.

Musikhochschulen Baden-Württemberg. Rotstift bei Musikhochschulen: Grün-Rot will Jazz und Weltmusik schonen

30.06.14 (dpa) -
Die Landesregierung ist Befürchtungen der Musikhochschulen entgegen getreten, dass die geplanten Kürzungen auch zulasten populärer Musikrichtungen gehen könnten. Zum Auftakt der vierten Zukunftskonferenz der Musikhochschulen sagte Kultur-Staatssekretär Jürgen Walter (Grüne), dass Jazz, Pop und Weltmusik zentrale Tätigkeitsfelder der Musikhochschulen sein müssten. Weltmusik verbindet Volksmusik insbesondere außereuropäischer Kulturen mit westlichen Pop- und Jazzeinflüssen.

Grimma erwartet zum Festival «Liederflut» über 10 000 Gäste

Grimma - Zur Erinnerung an das verheerende Hochwasser von 2002 beginnt heute in Grimma das 5. Musikfestival «Liederflut». Bis Sonntag werden mehr als 200 Künstler aus 15 Ländern auftreten und mehr als 10 000 Gäste erwartet. Während des Festivals können sich die Besucher frei in der Innenstadt bewegen und haben die Wahl zwischen Open Air Bühnen sowie zwei Bühnen in der Frauenkirche und der Klosterkirche.

Als Schultze den Blues bekam

30.03.09 (Viktor Rotthaler) -
Ich erinnere mich noch gut, es muss Ende der 60er-Jahre gewesen sein, als ich zum ersten Mal mit brasilianischer Musik in Berührung kam. Nein, es war nicht das berühmt-berüchtigte „Girl From Ipanema“, das mich verführte, sondern eine Gruppe mit dem coolen Namen Sergio Mendes & Brasil ‘66. Auf den „Wellen“ von Ö3 hatte ich einen „Schlager“ gehört, der mich elektrifizierte: „Upa, Neguinho“. Erst viel später erfuhr ich den Namen des Komponisten meines Liedes: Edu Lobo.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: