JOLO-Kompass: Wissen auf einen Klick

Neue Orientierunghilfe für Orchesterverantwortliche online


(nmz) -
Manche Fragen kommen in jedem Jugendorchester früher oder später auf: Wie war das mit den GEMA-Ermäßigungen? Brauche ich tatsächlich ein polizeiliches Führungszeugnis? Und was muss während der Probenphase bei der Aufsichtspflicht gewährleistet sein? Antworten auf solche Fragen stellt die JMD ab sofort in fortlaufenden Schritten in einem digitalen „JOLO-Kompass“, kostenlos online zur Verfügung. Der Titel JOLO beschreibt das Ziel des Projekts: Orientierung für JugendOrchester-Leitung und -Organisation.
Ein Artikel von N.N.

Im ersten, bereits online stehenden, Artikel wird das Thema „Polizeiliches Führungszeugnis“ aufgegriffen: Zum besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch sind Arbeitgeber in der öffentlichen Kinder- und Jugendarbeit seit 2012 verpflichtet, sich von jeder Person, die beruflich oder ehrenamtlich Minderjährige betreut, erzieht oder ausbildet, ein erweitertes Führungszeugnis zu verlangen.

Vielen Lehrbeauftragten, Dozenten oder Freiwilligen ist dies aber nicht bekannt, daher kam das Thema in der Jugendorchesterarbeit der JMD immer wieder zur Sprache. Der JOLO-Kompass soll dazu beitragen, die Lücke der fehlenden Informationsstreuung für die Mitglieder der JMD zu schließen.

Redakteure sind die JMD-Präsidiumsmitglieder Anke Steinbeck, Claudia Klemkow-Lubda, Martin Lentz, Johannes Freyer und Toni Rack. Sie alle bringen langjährige Erfahrungen aus ihrer eigenen Jugendorchesterarbeit ein. „Unsere Absicht ist es, sowohl jungen Orchester-Einsteigern als auch versierten Leitern eine Hilfestellung bei aktuellen Themen zu geben. Gleichzeitig möchten wir durch die Bereitstellung solcher Informationen Hemmschwellen abbauen und junge Menschen ermuntern, sich in einem Jugendorchester zu engagieren“, sagt Anke Steinbeck. Präsentiert werden die Informationen im knackigen Format: In „5 Fragen – 5 Antworten“ wird das Wichtigste in kurzen Absätzen prägnant zusammengefasst. Auf einer zweiten Ebene stehen online je nach Thema weiterführende Informationen und Formulare zum Download zur Verfügung.

Artikel wie etwa zu den Themen „Notenleihe“ und „GEMA“ werden in den kommenden Wochen folgen. Bei ihren sorgfältigen Recherchen ziehen die Redakteure einschlägige Quellen heran und holen gegebenenfalls die fachkundige Auskunft von Experten ein, etwa, wenn es um juristische Fragestellungen geht. Und dennoch gilt es, im Einzelfall genauer hinzusehen: „Die Informationen sollen einen ers-ten Überblick ins Thema geben. Eine rechtsverbindliche Auskunft können wir nicht leisten. Im Einzelfall gilt es immer, weitere aktuelle Quellen zu befragen“, sagt Anke Steinbeck.

Das Generalsekretariat der JMD berät Mitglieder gerne telefonisch, Anregungen für weitere Themenvorschläge und Ergänzungen zu bestehenden Texten nehmen die Redakteure gerne auf. Die Publikation der zweiten Folge ist für Mitte März geplant.

JOLO-Kompass
ab sofort online unter www.jmd.info/jolo-kompass

Haben Sie Fragen zur Jugendorchesterarbeit oder Anregungen für den Kompass?
Wir freuen uns über Ihren Kontakt!
Telefon 07934/9936-21, bildstein@jeunessesmusicales.de

Das könnte Sie auch interessieren: