Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Philip Dethlefs«

Soundtüftler, Ambient-Pionier, Musikgenie: Brian Eno wird 75

14.05.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Er zählt zu den einflussreichsten Musikern in den Genres der elektronischen und der Ambient-Musik. Seine kreative und experimentelle Herangehensweise machte ihn zu einem der gefragtesten Musikproduzenten. Und als ehemaliges Mitglied der Band Roxy Music wurde er in die «Rock And Roll Hall Of Fame» aufgenommen. Der Brite Brian Eno darf ohne Zweifel als Musiklegende bezeichnet werden. Am Montag (15.5.) wird das vielseitige Genie 75 Jahre alt.

Meisterwerk von Pink Floyd: 50 Jahre «The Dark Side Of The Moon»

24.03.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - «The Dark Side Of The Moon» von Pink Floyd gilt als Meisterwerk der Rockgeschichte. Zum Jubiläum feiert die Band das legendäre Album mit einer spektakulären Neuauflage. Ex-Frontmann Roger Waters provoziert indes mit umstrittenen Aussagen und hat zum Jubiläum eigene Pläne.

«Wie Gold»: Vor 60 Jahren erschien das erste Album der Beatles

15.03.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London: Vor 60 Jahren veröffentlichten die Beatles ihr erstes Album. Die Aufnahmen zu «Please Please Me» brachten die Bandmitglieder an ihre Grenzen. Doch das Ergebnis wurde ein Meilenstein der Popkultur und der Musikgeschichte.

Rückblick in die Zukunft: U2 präsentieren alte Songs in neuem Klang

15.03.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Kürzlich veröffentlichte U2-Sänger Bono seine Autobiografie «Surrender - 40 Songs, eine Geschichte». Passend dazu erscheint jetzt ein Album der irischen Superstars, für das U2 viele Klassiker neu eingespielt haben. Trennungsgerüchte weist Gitarrist The Edge zurück.

Der stille Beatle: George Harrison wäre jetzt 80 Jahre alt

24.02.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Während für Fans der Beatles eine Welt zusammenbrach, sah George Harrison das Aus der Band im Jahr 1970 wohl mit Erleichterung. «Es gibt mehr im Leben, als ein Beatle zu sein», soll er damals gesagt haben. Nach der Trennung feierte er als Solomusiker und Filmproduzent Erfolge. Aber natürlich wird Harrison, der am 29. November 2001 einem Krebsleiden erlag, für immer mit den Beatles verbunden bleiben. Am Samstag (25.2.) wäre er 80 Jahre alt geworden.

Björn Ulvaeus über Abba, Pippi Langstrumpf und künstliche Intelligenz

26.01.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London/Stockholm - Björn Ulvaeus ist ein legendärer Songschreiber und ein erfolgreicher Geschäftsmann. Unter den vielen Projekten des Abba-Stars sind ein «Pippi Langstrumpf»-Musical und eine Software für Musiker. Gespannt beobachtet Ulvaeus die Entwicklung künstlicher Intelligenz.

Rockurgesteine Uriah Heep auf 25. Album ohne Alterserscheinungen

25.01.23 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Gerade haben Uriah Heep eine große Jubiläumstournee absolviert. Jetzt erscheint ihr 25. Studioalbum. Auf «Chaos & Colours» zeigen die Rockveteranen um Gitarrist Mick Box ihre gewohnten Qualitäten. Im dpa-Interview spricht Box über die neue Musik und über alte Zeiten.

Queen-Klassiker «The Miracle»: Neuauflage mit Schätzen aus dem Archiv

15.11.22 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Vor 33 Jahren veröffentlichten Queen ihr Studioalbum «The Miracle». Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft erscheint der Klassiker in einer stattlichen Neuauflage mit bisher unveröffentlichten Songs. Die umfangreiche «Collector's Edition» von «The Miracle» ist ein Boxset mit insgesamt fünf CDs.

Neues Album von Jean-Michel Jarre - Techno-Urknall im 3D-Sound

Paris/London - Ungehemmter Techno, fragmentarische und verschachtelte Klänge und knisterndes Kaminfeuer als kinoähnliches Surround-Erlebnis: Mit «Oxymore» macht Jean-Michel Jarre seinem Namen als Avantgarde-Musiker alle Ehre. Das Album basiere auf der Zukunft, sagte Jarre der Deutschen Presse-Agentur in London.

«Love Me Do»: Vor 60 Jahren erschien die erste Single der Beatles

04.10.22 (dpa, Philip Dethlefs) -
London - Vor 60 Jahren veröffentlichten die Beatles ihre Debütsingle. Der Song «Love Me Do» löste zwar noch nicht die «Beatlemania» aus, legte aber den Grundstein dafür. Schlagzeuger Ringo Starr verbindet mit den Aufnahmen zu «Love Me Do» keine guten Erinnerungen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: