KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Oper Leipzig trauert um den Tenor Endrik Wottrich

27.04.17 (PM) -
Leipzig - Die Oper Leipzig trauert um Endrik Wottrich. Vollkommen unerwartet ist der 1963 in Celle geborene Tenor am vergangenen Mittwoch verstorben. Spätestens seit seinem Debüt bei den Bayreuther Festspielen im Jahre 1996 als junger Seemann in Richard Wagners „Tristan und Isolde“ zählte Wottrich zu den großen Hoffnungen des Heldentenor-Fachs.

Puls statt BR-Klassik? - Gericht urteilt im Juli über Frequenztausch

27.04.17 (dpa) -
München - Im kommenden Jahr will der Bayerische Rundfunk die Jugendwelle Puls auf der UKW-Frequenz von BR-Klassik senden. Privatradios fürchten deswegen um Werbeeinnahmen und ihre Existenz und wollen den Schritt per Gericht verhindern - notfalls in Karlsruhe.

Bachakademie will «Stuttgarter Stil» als Marke entwickeln

27.04.17 (dpa) -
Stuttgart - Die renommierte Internationale Bachakademie Stuttgart erfindet sich weiter neu: Die Spielzeit 2017/18 wolle man gezielt dazu nutzen, einen «Stuttgarter Stil» für die Werke von Johann Sebastian Bach zu formen. «Das kann eine Marke werden», kündigte Akademieleiter Hans-Christoph Rademann am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms an.

Theater Altenburg-Gera nimmt Nachwuchskünstler in den Blick

27.04.17 (dpa) -
Gera - Das Theater Altenburg-Gera will Nachwuchskünstlern mit speziellen Programmen den Übergang vom Studium auf die Bühne erleichtern. Dazu sei nach dem Vorbild des bestehenden Opernstudios ein Eleven-Programm fürs Ballett sowie eine Orchesterakademie geplant, sagte der kaufmännische Geschäftsführer Volker Arnold am Donnerstag in Gera.

Brite Justin Doyle startet als Chef des RIAS-Kammerchors

27.04.17 (dpa) -
Berlin - Der Brite Justin Doyle tritt mit der kommenden Spielzeit als Chefdirigent des RIAS Kammerchors an. Am 15. September übernehme Doyle als siebter Chefdirigent sein Amt, teilte der Chor am Donnerstag in Berlin mit. Dabei werde er im Rahmen des Musikfests Berlin im Pierre Boulez Saal Monteverdis Marienvesper aufführen, in der St. Hedwigs-Kathedrale stehe Monteverdis «Missa In illo tempore» auf dem Programm.

«Leidenschaft» in Nordbaden - Festspiele beginnen in Schwetzingen

27.04.17 (dpa) -
Schwetzingen - Konzerte internationaler Künstler in gediegenem Ambiente: Die Schwetzinger Festspiele gelten als weltweit größtes Hörfunk-Festival für Klassik. Gelingt der neuen Leiterin Heike Hoffmann die geplante Mischung aus unkonventionellen Dramaturgien und neuen Formaten?

Drei Töne bis zur Stille - Kinder- und Jugendchöre immer beliebter

27.04.17 (dpa, Michael Haas) -
Würzburg - Ob im Stadion, beim Volksfest oder im Verein: Gemeinsames Singen boomt. Vor allem kirchliche Chöre verzeichnen großen Zulauf von Kindern und Jugendlichen. Auslöser für die Entwicklung ist auch das Fernsehen.

Konzerthaus Berlin würdigt Alfred Brendel mit Festival

27.04.17 (dpa) -
Berlin - Das Konzerthaus Berlin widmet von diesem Freitag an (bis 7. Mai) dem Pianisten Alfred Brendel ein Festival mit ehemaligen Schülern, Weggefährten und Freunden. Pianisten wie Martin Helmchen, Francesco Piemontesi, Paul Lewis, Kit Armstrong und Till Fellner sowie die Geigerin Lisa Batiashvili werden Auftritte haben.

Neuer Rundfunkorchesterchef Ivan Repušić gibt Einstand mit Verdi-Oper

27.04.17 (dpa) -
München - Der neue Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, Ivan Repušić, wird Ende September mit der konzertanten Aufführung von Giuseppe Verdis Oper «Luisa Miller» seinen Einstand bei dem traditionsreichen Klangkörper geben. «Der Abend soll Beginn einer Reihe unbekannter Opern des jungen Verdi sein», sagte Repušić am Mittwoch in München bei der Präsentation des Programms der Konzertsaison 2017/2018.

Firmbach bleibt bis 2024 Intendant des Oldenburgischen Staatstheaters

27.04.17 (dpa) -
Hannover - Christian Firmbach wird das Oldenburgische Staatstheater als Generalintendant fünf weitere Jahre leiten. Das hat die Niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic am Mittwoch entschieden, teilte das Ministerium mit. «Ich freue mich sehr, dass die großartige und dabei immer hochaktuelle künstlerische Arbeit des Staatstheaters bis 2024 fortgesetzt wird», sagte Heinen-Kljajic.

Nordischer Klang - Greifswalder Festival startet am 4. Mai

27.04.17 (dpa) -
Greifswald - Der finnische Akkordeon-Virtuose Kimmo Pohjonen ist der Topstar des Festivals Nordischer Klang vom 4. bis 14. Mai in Greifswald. Der 52-Jährige werde mit seinen beiden Töchtern auftreten, teilte der Veranstalter am Mittwoch mit.

Zittau feiert erstes Dreiländereck-Chorfest mit 300 Sängern

27.04.17 (dpa) -
Zittau - Sänger aus Deutschland, Polen und Tschechien treffen sich am 7. Mai in Zittau zum ersten Dreiländereck-Chorfest. 16 ganz unterschiedliche Chöre haben sich angemeldet, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Darunter seien Musiker aus Zittau, Bautzen und Dresden sowie aus den beiden Nachbarländern.

Ausschuss des Deutschen Bundestages befasst sich mit der sozialen Lage von Künstlern und Kreativen

Der Ausschuss für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag wird in seiner heutigen Sitzung ein Fachgespräch über die soziale Lage der Künstlerinnen, Künstler und Kreativen führen. Eingeladen dafür sind: Lisa Basten, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Irene Bertschek, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Sören Fenner, art but fair Deutschland e. V., Uwe Fritz, Künstlersozialkasse, und Alexandra Manske, Universität Hamburg.

Bühnenverein befasst sich auf Jahrestagung mit Rechtspopulismus

26.04.17 (dpa) -
Dresden (dpa) - Der Deutsche Bühnenverein beschäftigt sich auf seiner Jahreshauptversammlung im Juni in Dresden auch mit drängenden gesellschaftlichen Problemen wie dem Rechtspopulismus. Dabei gehe es vor allem um die Frage, wie sich Theater und Orchester nachhaltig für Demokratie engagieren können, sagte der Geschäftsführende Direktor Marc Grandmontagne der Deutschen Presse-Agentur.

SPD schlägt Ausschreibung von Till Brönners «House of Jazz» vor

26.04.17 (dpa) -
Berlin - Nach der Absage Berlins an das von Startrompeter Till Brönner geplante «House of Jazz» könnte das Projekt bundesweit ausgeschrieben werden. «Dann könnte sich jede Kommune in Deutschland darum bewerben. Das wäre eine charmante Lösung», sagte der SPD-Haushaltsexperte im Bundestag, Johannes Kahrs, der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.

Forschungsstelle sucht nach fränkischen Kinderliedern

26.04.17 (dpa) -
Bayreuth - Die Forschungsstelle für fränkische Volksmusik plant eine CD mit fränkischen Kinderliedern. Hierfür sucht sie nach entsprechenden Titeln und bittet die Bürger um Vorschläge, wie ein Sprecher des Bezirkes Oberfranken in Bayreuth mitteilte.

«Palastkonzerte» - Prominenz im Dresdner Kulturpalast

26.04.17 (dpa) -
Dresden - Die Dresdner Musikfestspiele sind fortan das ganze Jahr über mit prominenten Künstlern in der Heimat präsent. Im neuen Konzertsaal des Kulturpalastes präsentiert das renommierte Festival in den kommenden Monaten unter anderem das Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Herbert Blomstedt, die Staatskapelle Berlin mit Daniel Barenboim, das Jazz at Lincoln Center Orchestra mit Wynton Marsalis sowie die Geigerin Anne-Sophie Mutter und die Pianistin Martha Argerich.

Kunstfest Weimar hinterfragt Erbe der Oktoberrevolution 1917

26.04.17 (dpa) -
Weimar - Das Kunstfest Weimar stellt 100 Jahre nach der Russischen Revolution die Frage nach dem Erbe des Kommunismus. Während ganz Thüringen 2017 im Reformations-Rausch sei, wolle sich das zeitgenössische Festival auf Spurensuche der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution begeben, die bis heute das Gesicht der ganzen Welt geprägt habe, sagte Kunstfest-Chef Christian Holtzhauer am Dienstag zur Programmvorstellung.

Schweriner Kabinett bezuschusst Theater in Parchim mit Millionenbetrag

26.04.17 (dpa) -
Schwerin - Das Land steuert bis zu fünf Millionen Euro für ein neues Theater in Parchim bei. Dies hat das Kabinett am Dienstag in Schwerin beschlossen. Damit erfülle das Land seine Zusage, erklärte Kultusministerin Birgit Hesse (SPD). «Das Land will sich zu 50 Prozent, höchstens jedoch mit fünf Millionen Euro an den Baumaßnahmen beteiligen.»

Norah Jones und Anna-Lena Schnabel gewinnen Echo Jazz

26.04.17 (dpa) -
Hamburg - Die Jury des Echo Jazz hat sich entschieden: Internationale Jazz-Größen wie Norah Jones und das Branford Marsalis Quartet gehören ebenso zu den Gewinnern wie Künstler der nationalen Jazz-Szene und die Hamburger Newcomerin Anna-Lena Schnabel.
Inhalt abgleichen