KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Musikstreaming boomt nach wie vor

29.07.21 (dpa) -
Spotify hat im vergangenen Quartal deutlich mehr zahlende Abo-Kunden als Nutzer in der Gratis-Version gewonnen. Auch dem Unterhaltungskonzern Vivendi hat ein starkes Musikstreaming-Geschäft und eine weiter zunehmende Anzahl an Fernseh-Abonnenten ein überraschend gutes Halbjahr beschert.

Erste Töne im Rahmen des Arnstädter Bach-Festivals sind erklungen

29.07.21 (dpa) -
Arnstadt - Mit einem Orgelkurzkonzert in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche sind in Arnstadt bereits am Mittwochmittag die ersten Töne des diesjährigen Bach-Festivals erklungen. Am Abend folgte in der Kirche, in der der Komponist Johann Sebastian Bach 1703 seine erste Anstellung als Organist erhielt, das große Eröffnungskonzert des Blechbläserensembles Ludwig Güttler.

Fernsehtipp: Bayreuths «Fliegender Holländer» am Samstag bei 3sat

29.07.21 (dpa) -
Bayreuth - Sechs Tage nach der Eröffnung der Bayreuther Festspiele ist am Samstag (31.7.) eine Aufzeichnung der Opernpremiere zur besten Sendezeit im Fernsehen zu sehen. Der Sender 3sat zeigt die Wagner-Oper «Der fliegende Holländer» von 20.15 Uhr bis 22.45 Uhr.

New Yorker Metropolitan Oper soll «komplett geimpftes Haus» werden

29.07.21 (dpa) -
New York - Nach anderthalbjähriger Pause in der Corona-Pandemie will die New Yorker Metropolitan Oper mit dem Start der kommenden Saison im September zum «komplett geimpften Haus» werden. Alle Besucher müssten einen Impf-Nachweis vorlegen, teilten die Betreiber mit.

Stuttgarter Gemeinderat stimmt über Planung für Opernsanierung ab

28.07.21 (dpa, Martin Oversohl) -
Stuttgart - Nach einer langen Debatte über Sinn, Umfang und Kosten der Stuttgarter Opernsanierung stimmt der Gemeinderat der Stadt am Mittwoch (16.30 Uhr) über einen wichtigen Schritt für das Großprojekt ab. Stadt und Land teilen sich als Träger des größten Dreispartenhauses der Welt die Kosten für die Sanierung. Nach einer ersten detaillierten Schätzung könnte das Vorhaben mehr als eine Milliarde Euro kosten.

«Blutkünstler» Hermann Nitsch: «Bunt ist Karneval»

28.07.21 (Britta Schultejans, dpa) -
Bayreuth - Es ist eine spannende Kombination: «Blutkünstler» Hermann Nitsch und die Bayreuther Festspiele. In diesem Jahr inszeniert er dort die «Walküre» - obwohl er eigentlich keine fremden Werke mehr inszenieren wollte und obwohl ihm eine andere Wagner-Oper näher ist. Ein Interview des Künstlers mit Britta Schultejans, dpa

Bayreuther Dirigentin Lyniv: Klassik-Branche ist sehr konservativ

28.07.21 (dpa) -
Bayreuth - Die Klassik-Branche ist nach Einschätzung der ersten Bayreuther Dirigentin Oksana Lyniv sehr konservativ. «In vielen renommierten Orchestern hat in den 80er-Jahren noch keine Frau mitgespielt. Etwa in Wien oder in Leipzig. Das ist unmöglich», sagte sie im Interview des «Nordbayerischen Kuriers».

Nena und Helge Schneider sagen Strandkorb-Konzerte ab

28.07.21 (dpa) -
Wetzlar - Nach den umstrittenen Äußerungen von Popsängerin Nena zu den Corona-Regeln bei einem Konzert nahe Berlin hat der Veranstalter eines Konzertes im hessischen Wetzlar den geplanten Auftritt der 61-Jährigen gestrichen.

Steuerzahlerbund: Kosten für Stuttgarter Opernsanierung sind nicht vermittelbar

27.07.21 (dpa) -
Stuttgart - Auf dem Weg zur Opernsanierung in Stuttgart ist die Entscheidung des Gemeinderats am Mittwoch ein großer Schritt. Für den Steuerzahlerbund ist es allerdings der falsche. Das Großprojekt ist ihm zu teuer - und es ist nicht das einzige Projekt, das aus der Zeit fällt, sagt er.

Windsbacher Knabenchor-Chef Martin Lehmann soll Dresdner Kreuzkantor werden

27.07.21 (dpa) -
Dresden - Der künstlerische Leiter des Windsbacher Knabenchores, Martin Lehmann, soll 2022 Dresdner Kreuzkantor werden. Über den Vorschlag der Findungskommission muss der Stadtrat in Dresden nach Rathausangaben vom Dienstag nach der Sommerpause noch zustimmen. Mit ihm werde einer der renommiertesten europäischen Knabenchorleiter, Kirchenmusiker und Pädagogen für den Kreuzchor gewonnen, sagte Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke).

Die Musik ist seine Mission - Maestro Riccardo Muti wird 80

27.07.21 (dpa, Natalie Skrzypczak) -
Rom - Er gilt als einer der größten Dirigenten der heutigen Zeit und wurde auch schon «King of Verdi» genannt: Riccardo Muti, der für Strenge und Präzision bekannt ist, feiert Geburtstag. Doch er sorgt sich um die Zukunft der italienischen Oper und seines Metiers.

GVL startet Stipendienprogramm NEUSTART KULTUR: 5.000 Euro für künstlerische Vorhaben

27.07.21 (PM - GVL) -
Ob Solistin oder Chorsänger, Synchronsprecherin oder Tänzer – die GVL unterstützt freischaffende Künstler*innen ab August mit Stipendien im Umfang von 30 Millionen Euro. Die GVL verteilt die Mittel im Rahmen des Stipendienprogramms der Verwertungsgesellschaften in NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Jedes genehmigte künstlerische Vorhaben wird mit 5.000 Euro gefördert.

Normalität bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern - Programm bleibt

26.07.21 (dpa) -
Schwerin - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nähern sich langsam wieder einem normalen Spielbetrieb. Dank der stabilen Pandemielage könnten die Veranstaltungen, die für August und September geplant sind, stattfinden, teilte die Festspiel-Leitung am Montag in Schwerin mit. In wenigen Fällen habe es Besetzungs- oder Programmänderungen gegeben.

Kulturstaatsministerin: Neuer Preis und Akademie für Popmusik geplant

26.07.21 (dpa) -
Berlin - Vor drei Jahren wurde der Musikpreis Echo abgeschafft. Nach Aussagen von Kulturstaatsministerin Grütters ist nun eine neue Auszeichnung im Gespräch. Dabei soll auch eine Akademie entstehen, für die es ein bekanntes Vorbild gibt.

Bayreuther Festspiele: Ersatz für Wotan-Sänger gefunden

26.07.21 (dpa) -
Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele haben einen neuen Wotan gefunden: Tomasz Konieczny wird die Partie des Göttervaters in der «Walküre» in diesem Jahr übernehmen. Er springt für Günther Groissböck ein, der am Samstagvormittag - nur fünf Tage vor der Premiere am 29. Juli - abgesagt hatte.

Wissenschaftlich belegt: Musik hilft durch Krisenzeiten

26.07.21 (nmz/kiz) -
Frankfurt/Main - Musik hilft Menschen, besser durch Krisen wie etwa die Corona-Pandemie zu kommen. Das belegt eine Studie des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main mit Menschen aus sechs Ländern auf drei Kontinenten.

Salzburg feiert Klassik mit FFP2-Masken - Festspiele eröffnet

25.07.21 (dpa) -
Salzburg - Vor großem Publikum mit FFP2-Masken sind am Sonntag die Salzburger Festspiele eröffnet worden. Als Festredner warb der Philosoph und frühere deutsche Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin für eine beherzte Verteidigung der Demokratie: Den Dystopien von Klimawandel, drohendem Atomkrieg und Digitalisierung mit immer mehr Maschinenmacht müsse etwas Positives entgegengesetzt werden.

Mit Brille und Maske? Bayreuther Festspiele planen 3D-«Parsifal»

25.07.21 (Britta Schultejans, dpa) -
Bayreuth - Technische Revolution auf dem Grünen Hügel: Die Bayreuther Festspiele setzen auf virtuelle Realität (VR) und planen einen «Parsifal» mit 3D-Elementen. Der US-amerikanische Regisseur Jay Scheib, Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), soll Richard Wagners letzte Oper im Jahr 2023 in Bayreuth (nmz,bl - dann hoffentlich ohne Maske) auf die Bühne bringen.

Sächsische Sängerakademie in Torgau startet - täglich Konzerte

25.07.21 (dpa) -
Torgau - Junge Gesangstalente aus 15 Ländern bilden sich gemeinsam in Torgau weiter. Am Samstag hat auf Schloss Hartenfels die Internationale Sächsische Sängerakademie begonnen. Bis zum 1. August leiten Gastdozentinnen und Professoren der Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» Leipzig und der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Kurse und Workshops.

Mit Maske und Merkel - Bayreuther Festspiele starten

25.07.21 (dpa) -
Bayreuth - Nach einem Jahr Zwangspause geht es wieder los auf dem Grünen Hügel: Am Sonntag (18.00 Uhr) beginnen die Bayreuther Festspiele mit einer Neuinszenierung der Richard-Wagner-Oper «Der fliegende Holländer», die Geschichte schreiben wird. Denn zum ersten Mal in 145 Jahren Festspielgeschichte wird eine Frau am Dirigentenpult von Bayreuth stehen: Die 43 Jahre alte Oksana Lyniv dirigiert die Oper, die von Regisseur Dmitri Tcherniakov inszeniert wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: