KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

XXI. Internationaler Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb wird eröffnet

11.07.18 (PM) -
Leipzig - Heute (11. Juli) beginnt der XXI. Internationale Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig 2018. 105 hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker aus weltweit 34 Ländern werden an insgesamt elf Tagen in den Kategorien Klavier, Cembalo und Violine/Barockvioline antreten, um den international renommierten Titel »Bachpreisträger« zu erringen.

Zehn Jahre Bach Biennale Weimar - Konzerte, Wanderung und Barockfest

11.07.18 (dpa) -
Weimar - Tanz auf dem Theaterplatz, Konzerte, Stadtführung, Kinderbachbiennale, Fahrrad- und Wanderkonzert: Unter dem Titel «Klingende BachWelt Weimar» können Einheimische und Touristen seit Dienstag auf unterschiedliche Weise Musik von Johann Sebastian Bach, seinen Söhnen und Zeitgenossen kennenlernen.

Kulturstiftung fördert neue Projekte und Programme

10.07.18 (dpa) -
Halle - Die Kulturstiftung des Bundes bewilligt neue Projekte und Programme in Schleswig-Holstein, Sachsen, Thüringen, NRW und Sachsen-Anhalt: 750.000 Euro für Schleswig-Holstein, 914.000 Euro für Sachsen-Anhalt, 1,7 Millionen für Sachsen, 4 Millionen Euro für NRW, 5,6 Millionen Euro für Berlin und 180.000 für Thüringen.

In der Heimat: Barenboim mit «Tristan und Isolde» in Buenos Aires

10.07.18 (dpa) -
Berlin/Buenos Aires - Auch für Daniel Barenboim gibt es noch Debüts: An diesem Mittwoch führt der Dirigent Richard Wagners Oper «Tristan und Isolde» in Buenos Aires auf. «Zum ersten Mal werde ich in meiner Heimatstadt eine Operninszenierung leiten», sagte Barenboim (75) vor der Premiere im legendären Teatro Colón.

Internationales Hanns Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig: Bewerbungen aus der ganzen Welt

10.07.18 (kiz-lieberwirth, PM) -
Leipzig - Im Spiegel des Fensters sieht man bereits den Ausläufer eines ersten Baukrans auf dem Krystallpalast-Areal in Leipzig. Dieses Gelände befindet sich praktisch auf der anderen Straßenseite des Hanns-Eisler-Hauses in der Hofmeisterstraße. Dort soll ab April 2019 der/die erste Stipendiat/Stipendiatin des Hanns-Eisler-Stipendiums einziehen, um sich einem "Arbeitsprojekt zu widmen", wie die Stadt Leipzig mitteilt. An gleicher Stelle und zur gleichen Zeit sollen jedoch die Bauarbeiten eines neuen Stadtquartiers beginnen. Komponieren im Baulärm? Geht das? Spätestens zur Uraufführung in Steffen Schleiermachers Musikreihe "Musica Nova" wird man es erfahren.

Salzburgs Festspiel-Chefin will keine Tagespolitik auf der Bühne

09.07.18 (dpa) -
Salzburg - Die langjährige Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, mag keine allzu aktuellen Anspielungen auf der Bühne. «Tagespolitik hat bei einem internationalen Festspiel nichts zu suchen», sagte die 70-Jährige, die laut Vertrag noch bis 2020 im Amt ist, der «Süddeutschen Zeitung». «Lösungsmöglichkeiten für die Probleme unserer Zeit können wir nicht anbieten.

Weltmusik-Preise beim Rudolstadt-Festival übergeben

09.07.18 (dpa) -
Rudolstadt - Beim Rudolstadt-Festival ist am Samstag der Weltmusik-Preis Ruth übergeben worden. Der Hauptpreis ging an die deutsche Sängerin und Komponistin Cymin Samawatie, die in ihren Ethno-Jazz unter anderem Elemente der Musik der Heimat ihrer iranischen Eltern einfließen lasse.

Musikwissenschaftler und Jurist Jan Henric Bogen wird neuer Intendant des Kurt-Weill-Fests

06.07.18 (dpa) -
Dessau-Roßlau - Nach einer Interimslösung mit einem Team an der Spitze bekommt das Kurt Weill Fest Dessau nun wieder einen Intendanten. Die Wahl fiel auf den 35 Jahre alten Jan Henric Bogen, wie die Kurt-Weill-Gesellschaft am Freitag in Dessau-Roßlau mitteilte. Der Musikwissenschaftler und Jurist werde das Festival ab dem Jahr 2020 gestalten.

"Am Puls der Zeit" – Bundesverband Musikunterricht lädt zum vierten Bundeskongress

06.07.18 (PM) -
Wie schlägt der Puls der Zeit im Musikunterricht? Das soll unter dem Kongressmotto „Am Puls der Zeit" auf dem 4. Bundes­kongress Musik­unterricht vom 26. bis 30. Septem­ber 2018 in Hannover sicht- und hörbar gemacht werden.

Künftig jährlich zwei Milliarden Euro für Wissenschaft und Kunst in Sachsen

06.07.18 (dpa) -
Dresden - Sachsen investiert künftig noch mehr in Forschung, Hochschulen und Kultur. Der Etat steigt erstmals auf über zwei Milliarden Euro jährlich, wie das Wissenschafts- und Kunstministerium in Dresden am Freitag mitteilte. Danach sind 2,091 Milliarden Euro für 2019 sowie 2,118 Milliarden Euro für 2020 vorgesehen - 4,7 und 6,1 Prozent mehr als in diesem Jahr.

Europaparlament erteilt EU-Urheberrechtsreform vorerst eine Absage

06.07.18 (dpa) -
Straßburg - Ende der Meinungsfreiheit? Oder endlich verdienter Schutz für Künstler und Medienschaffende? In der Debatte um die EU-Urheberrechtsreform prallen unversöhnliche Meinungen aufeinander. Das Europaparlament hat die neuen Regeln erst einmal ausgebremst.

Rudolstadt-Festival mit Konzert von Yael Deckelbaum gestartet

06.07.18 (dpa) -
Rudolstadt - Mit einem Auftritt der israelisch-kanadischen Künstlerin Yael Deckelbaum und ihrer Band ist Deutschlands größtes Festival für Weltmusik gestartet. Die 39-Jährige sang am Donnerstag vor Tausenden Zuhörern in strömendem Regen im Rudolstädter Heine-Park mit ihrem «Prayer for the mothers»-Ensemble. Damit eröffnete sie die bis Sonntagabend dauernde Konzertreihe in Thüringen.

EU-Urheberrechtsrichtlinie: Entscheidung auf September verschoben

05.07.18 (PM - VUT) -
Das Europäische Parlament hat sich heute dafür entschieden, den Vorschlag des Rechtsausschusses zum Entwurf der Urheberrechtsrichtlinie im September erneut auf die Tagesordnung zu setzen. Auf diese Weise haben die Abgeordneten mehr Zeit zur Meinungsbildung.

Pianist Lang Lang mit Comeback in USA nach monatelanger Pause

05.07.18 (dpa) -
Lenox - Die Sommersaison der klassischen Musik ist eröffnet, und mit ihr kehrt ein Star am Klavier zurück: Nach einer Sehnenentzündung im linken Arm und monatelanger Pause feiert der chinesische Pianist Lang Lang in den USA am Freitag seine offizielle Rückkehr auf die Bühne.

Donaueschinger Musiktage planen mit Robotern und Atemzügen

05.07.18 (dpa) -
Donaueschingen - Die Donaueschinger Musiktage bringen in diesem Jahr 22 Uraufführungen auf die Bühne. Roboter, Atemzüge von Orchestermusikern sowie experimentelle Musik werden eine Rolle spielen, wie die Organisatoren am Donnerstag zum Start des Kartenvorverkaufs mitteilten. Thematisch widme sich das Festival in Donaueschingen im Schwarzwald sozialen, technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Franziska Grimm ist neue Geschäftsführerin des Bach-Archivs Leipzig

05.07.18 (dpa, PM) -
Leipzig - Die Kulturmanagerin Franziska Grimm wird neue Geschäftsführerin des Bach-Archivs Leipzig. Die 35-Jährige werde den Posten zum 1. August antreten, teilte das Bach-Archiv am Donnerstag mit. Grimm war zuvor Geschäftsführerin des Kulturbüros Dresden sowie Referentin bei den Sächsischen Staatstheatern. Nach dem Weggang von Alexander Steinhilber war die Geschäftsführung des Bach-Archivs ein Jahr lang kommissarisch besetzt.

Piotr Beczala singt Lohengrin bei Bayreuther Festspielen

05.07.18 (dpa) -
Bayreuth - Drei Wochen vor der Eröffnung haben die Bayreuther Festspiele einen neuen Lohengrin gefunden: Die Titelpartie in der gleichnamigen Richard-Wagner-Oper singt zum Auftakt des Festivals am 25. Juli nun der polnische Startenor Piotr Beczala, wie die Festspiele am Mittwoch mitteilten. Beczala sei einer der gefragtesten Tenöre unserer Zeit und regelmäßiger Gast an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt.

Gutachter prüfen nach sexuellen Übergriffen Münchner Musikhochschule

04.07.18 (dpa) -
München - Wegen mehrerer sexueller Übergriffe an der Münchner Musikschule soll nun eine Expertenkommission die Hochschule genauer unter die Lupe nehmen. Unter der Leitung der ehemaligen Präsidentin des bayerischen Verfassungsgerichtshofes, Hildegund Holzheid, soll die dreiköpfige Gruppe die Strukturen und Abläufe an der Hochschule für Musik und Theater begutachten.

Musikhochschule München: Bernd Redmann für vier weitere Jahre zum Präsidenten gewählt

03.07.18 (mh) -
Leider keine harmlose Meldung, man kann sie nicht unkommentiert lassen. Die Hochschule für Musik und Theater München hat einen Neustart verpasst. An der Spitze wird ihr ein Präsident vorsitzen, der in den letzten Jahren mindestens im Fall der Aufarbeitung in Sachen sexuellen Übergriffen an seinem Haus, keine gute Figur gemacht hat. Eine Änderung ist nicht absehbar. Der Informationsnebel bleibt bestehen. (Siehe auch den Link am Ende zu Vorschlägen zu Wahl von Moritz Eggert).

GEMA: „Das Europäische Parlament darf sich nicht von Piraten kapern lassen“

03.07.18 (PM - GEMA) -
Ein Nein zum Bericht des Rechtsausschusses wäre ein Schlag ins Gesicht sämtlicher Kultur- und Kreativschaffender. Das Europäische Parlament (EP) entscheidet am 5. Juli über das Trilog-Verhandlungsmandat zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Grundlage dazu ist der vom EP-Rechtsausschuss mit deutlicher Mehrheit verabschiedete Bericht des Berichterstatters Axel Voss MdEP (CDU). Der Abstimmung vorangegangen ist ein mehrjähriger, konstruktiver Prozess der Meinungsbildung einschließlich vieler Diskussionen mit den beteiligten Akteuren. Die Vorschläge wurden vom Juristischen Dienst der EU-Kommission und des Rates geprüft.
Inhalt abgleichen