KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

András Schiff wird Lehrer an der Barenboim-Akademie

12.02.18 (dpa) -
Berlin - Der britisch-ungarische Pianist und Dirigent András Schiff tritt als Dozent in Daniel Barenboims Musikakademie in Berlin ein. Er werde demnächst eine Lehrtätigkeit für Klavier und Kammermusik aufnehmen, teilte die Barenboim-Said Akademie am Freitag mit. Schiff verbinde eine langjährige Zusammenarbeit mit den Projekten von Daniel Barenboim und dem Literaturwissenschaftler Edward Said (1935-2003).

«Immer ungehorsam und nie linientreu» - Zeffirelli wird 95

11.02.18 (dpa, Lena Klimkeit) -
Florenz - Das Alter ist eine heikle Übung, sagt einer, der es wissen muss. Und die Vorstellung, plötzlich nicht mehr Teil dieser Erde zu sein, mache Angst. Seinen 95. Geburtstag am Montag (12. Feburar) scheint der italienische Film- und Theater-Regisseur Franco Zeffirelli mit gemischten Gefühlen zu begehen, wie aus einem Interview der Florentiner Zeitung «La Nazione» hervorgeht, das kürzlich veröffentlicht wurde.

BVMI zum Koalitionsvertrag von Union und SPD: „Deutsche Positionierung längst überfällig“

10.02.18 (PM - BVMI) -
Nach Auffassung des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) ist zu begrüßen, dass Union und SPD die Bedeutung der Kreativwirtschaft als Beschäftigungs- und Wachstumstreiber und als Impulsgeber für gesellschaftliche Erneuerung und zukünftige Entwicklungen in der Arbeitswelt, in Wirtschaft, Kultur, und Bildung verstehen, was sich auch in einigen erfreulichen Ansätzen im Entwurf des Koalitionsvertrages niederschlage.

GEMA: Harald Heker zum Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD

10.02.18 (PM - GEMA) -
Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA, kommentiert den Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD: „In der digitalen Welt wird mit kreativen Inhalten eine erhebliche Wertschöpfung erzielt. Wirtschaftlich profitieren vor allem jene Online-Plattformen, die sich unter Berufung auf rechtliche Schlupflöcher ihrer Verantwortung entziehen, Kulturschaffende angemessen für die Nutzung ihrer Werke zu vergüten. Die Thematik wird seit Jahren unter den Stichworten Transfer of Value oder Value Gap diskutiert. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Orchester in Leipzig und Boston kooperieren unter Nelsons

09.02.18 (dpa) -
Boston/Leipzig - Die Orchester in Leipzig und Boston werden unter der Leitung von Star-Dirigent Andris Nelsons (39) umfangreich zusammenarbeiten. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am Freitag unterschrieben, wie das Gewandhausorchester und die Stadt Leipzig mitteilten.

Sylvain Cambreling wird neuer Chefdirigent der Symphoniker Hamburg

09.02.18 (dpa) -
Hamburg - Der Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart, Sylvain Cambreling, wird neuer Chefdirigent der Symphoniker Hamburg. Der Franzose folgt zur Spielzeit 2018/19 auf Sir Jeffrey Tate, der am 2. Juni 2017 im Alter von 69 Jahren gestorben war. «Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Hamburg. Meine Begegnung mit den Symphonikern Hamburg war eine auf Anhieb beglückende künstlerische Erfahrung», sagte Cambreling am Freitag in Hamburg.

Unesco fordert mehr deutsches Engagement für Freiheit der Kunst

09.02.18 (dpa) -
Berlin - Die Unesco fordert von Deutschland mehr Engagement für die Freiheit der Kunst. Vertreter der Weltkulturorganisation erinnerten am Freitag bei einer Konferenz in Berlin daran, dass allein im Jahr 2016 weltweit 430 Künstlerinnen und Künstler attackiert worden seien - 26 Prozent mehr als im Vorjahr.

Deutscher Kulturrat: Koalitionsvertrag ist gut für die Kultur!

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist erfreut über die Aussagen im Koalitionsvertrag zu Kunst, Kultur, Kreativwirtschaft und Medien. In seiner Pressemitteilung vom 12.01.2018 hatte der Deutsche Kulturrat das Ergebnis der Sondierungsgespräche als gute Grundlage für Koalitionsgespräche eingeschätzt. Diese Grundlage wurde nun durch konkrete Maßnahmen untermauert.

Grütters: Kultur in den Regionen stärken - Freier Eintritt?

08.02.18 (dpa, Nada Weigelt) -
Berlin - Die geplante große Koalition will nach den Worten der amtierenden und wohl auch künftigen Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Kulturpolitik neu ausrichten. Museen, Theater und Initiativen sollen auch in der Region stärker gefördert, kulturelle Angebote leichter zugänglich werden. Sogar ein Einstieg in den kostenfreien Eintritt zu wichtigen Kultureinrichtungen ist geplant. Auch die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik soll ausgebaut werden.

Ein «Waldical» mit Bambi - Uraufführung als Musical in Hamburg

08.02.18 (dpa) -
Hamburg - Die Geschichte vom berühmten Reh Bambi kommt als Musical auf die Bühne. Am Hamburger St. Pauli Theater soll die Inszenierung von Christian Berg Premiere feiern. Das «Waldical» sei eine «echte Welt-Uraufführung, denn Bambi gab es noch nie als Musical», betonten die Initiatoren am Donnerstag in einer Mitteilung.

Markgräfliches Opernhaus öffnet bald wieder - Ticket-Vorverkauf

08.02.18 (dpa) -
Bayreuth - Nach jahrelanger aufwendiger Sanierung öffnet im Frühjahr das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth wieder. Am Samstag (10. Februar) beginnt der Vorverkauf für die erste Opernaufführung, die dann im Haus zu sehen sein wird. Die Theaterakademie August Everding aus München bringt gemeinsam mit der Hofkapelle München die Barockoper «Artaserse» von Johann Adolph Hasses auf die Bühne - es ist das gleiche Werk, das bei der Einweihung im Jahr 1748 aufgeführt wurde.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit 150 Konzerten

08.02.18 (dpa) -
Schwerin - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bieten ihrem Publikum in diesem Jahr rund 150 Konzerte, die große Mehrzahl davon während des dreimonatigen Festspielsommers (15.6.-16.9.). Festspiel-Intendant Markus Fein kündigte bei der Vorstellung des Programms am Mittwoch in Schwerin eine «lebendige Saison voller Ideen und Premieren» an.

60 Jahre NDR Jazz Konzerte - Norddeutscher Rundfunk präsentiert Jubiläumsprogramm

07.02.18 (PM) -
„Keine Musik vom Fließband!“ Das hatte der erste Jazzredakteur des NDR, Hans Gertberg, seinen Hörerinnen und Hörern versprochen. Der studierte Theaterwissenschaftler hielt Wort: Am 21. Februar 1958 inszenierte er im Studio 10 des NDR, dem heutigen Rolf-Liebermann-Studio, den ersten NDR Jazzworkshop. Daraus entstand unter anderem die Reihe „NDR Jazz Konzerte“, rund 600 Jazzveranstaltungen hat es seitdem gegeben.

Singer-Songwriterin Pe Werner wird stellvertretendes Aufsichtsratsmitglied der GEMA

07.02.18 (PM) -
Die Aufsichtsratsmitglieder der Berufsgruppe Textdichter haben die Singer-Songwriterin Pe Werner zum stellvertretenden Aufsichtsratsmitglied der GEMA gewählt. Pe Werner übernimmt die Funktion von Rudolf Müssig, den seine Berufskollegen 2017 zum ordentlichen Mitglied des Aufsichtsrats gewählt hatten.

Ingelheim bekommt «FilmMusikFestival» - Axel Prahl angekündigt

06.02.18 (dpa) -
Ingelheim- Erstmals geht in Ingelheim vom 30. Mai bis zum 3. Juni das «FilmMusikFestival» über die Bühne - unter anderem mit dem Schauspieler Axel Prahl aus dem Münster-«Tatort». An verschiedenen Spielstätten gibt es ein teils kostenloses Angebot mit Wanderkino, Stummfilmklassikern, Konzerten mit Klassik, Jazz und Rock, modernen Kino-Inszenierungen, Fernsehfilmen und Talkrunden.

Studentin aus Weimar bekommt Wagner-Nachwuchspreis

06.02.18 (dpa) -
Leipzig - Die Studentin Sonja Isabel Reuter von der Hochschule für Musik «Franz Liszt» in Weimar (Thüringen) hat den Internationalen Nachwuchswettbewerb um den Leipziger Richard-Wagner-Preis gewonnen. Die 23 Jahre alte Sopranistin überzeugte mit «sehr gut geführter farbenreicher, modulationsfähiger Stimme», die die Jury nachhaltig berührte, wie die Richard-Wagner-Stiftung am Dienstag mitteilte.

Zahl der Rechtsrock-Konzerte in Thüringen gestiegen

06.02.18 (dpa) -
Erfurt - Thüringen wird mehr und mehr zum Zentrum für Musikveranstaltungen der rechten Szene. Nach Zahlen der Beratungsstelle Mobit vom Dienstag gab es im vergangenen Jahr 59 Rechtsrock-Konzerte, 2016 seien es 54 gewesen. «Mittlerweile findet - statistisch gesehen - mindestens eine Rechtsrock-Musikveranstaltung pro Woche statt.»

St. Petersburger Ilia Ashirov erhält Maria-Pawlowna-Stipendiat in Weimar

06.02.18 (dpa) -
Weimar - Ein Klarinettenstudent aus St. Petersburg erhält das Maria-Pawlowna-Stipendiat der Weimarer Hochschule für Musik Franz Liszt. Der 22-jährige Ilia Ashirov überzeugte die Weimarer Auswahldelegation mit Werken von Charles-Marie Widor und Bela Kovacs, teilte die Hochschule am Dienstag mit.

Deutscher Musikautorenpreis 2018: Das sind die Nominierten

06.02.18 (PM -Gema) -
Balbina, Prinz Pi, Rammstein sowie Sven-Ingo Koch, David Moss und Enis Rotthoff sind unter den Anwärtern für den Deutschen Musikautorenpreis 2018, der in diesem Jahr Jubiläum feiert. Am 15. März 2018 verleiht die GEMA die begehrte Preisskulptur zum zehnten Mal an herausragende Komponisten und Textdichter.

Gespielt, zertrümmert, verbrannt - Rockgitarren im Museum

05.02.18 (dpa, Lennart Simonsson) -
Stockholm - Brandmale, Schrammen, Kratzer - berühmte Musiker haben ihre Gitarren für immer gezeichnet. Wie sehr, das zeigt jetzt eine Ausstellung in Stockholm. Besucher können viel lernen und sich an ihre Rockhelden erinnern.
Inhalt abgleichen