Gewinner des Robert-Schumann-Videowettbewerbs werden prämiert


10.06.21 -
Zwickau - Nach der Absage des Robert-Schumann-Wettbewerbs wegen der Corona-Pandemie hat die Stadt Zwickau Sonderpreise in einem digitalen Ausscheid ausgelobt. An diesem Freitag werden die Gewinner bekanntgegeben. Insgesamt haben es 41 junge Musiker ins Finale geschafft - 19 Pianisten und 22 Sänger aus 18 Nationen.
10.06.2021 - Von dpa, KIZ

Neben Deutschland waren Südkorea und Russland am stärksten vertreten. Nun werden den Angaben zufolge bis zu zwölf Sonderpreise von je 2000 Euro vergeben. Zudem sei es das Ziel, den Preisträgern Konzertengagements in Zwickau und anderen Städten zu verschaffen, hieß es.

Der internationale Wettbewerb wird seit 1963 in Zwickau, der Geburtsstadt des Komponisten Robert Schumann (1810-1856), ausgetragen - inzwischen alle vier Jahre. So sollte er auch 2020 stattfinden, war aber wegen der Corona-Pandemie auf Juni 2021 verschoben worden. Nun wird der Wettbewerb 2024 wieder planmäßig talentierte Musiker aus aller Welt nach Sachsen locken.

Das könnte Sie auch interessieren: