Joongbae Jee gewinnt 4. Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten


09.01.12 -
Beim Abschlusskonzert des 10. Operettenworkshops in der Musikalischen Komödie Leipzig wurde zum vierten Mal ein Stipendiat des DIRIGENTENFORUMs mit dem „Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten“ ausgezeichnet. Insgesamt fünf junge Dirigenten hatten sich dem Votum der Jury unter dem Vorsitz von Matthias Foremny (Erster Gastdirigent der Oper Leipzig) gestellt.
09.01.2012 - Von PM, KIZ

Die Auszeichnung, eine Initiative der Oper Leipzig in Zusammenarbeit mit dem DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrates, ermöglicht es dem Preisträger, bei einer Produktion dem Ehrendirigenten der Musikalischen Komödie Roland Seiffarth zu assistieren und selbst eine Vorstellung zu dirigieren. In der Jury saßen neben Matthias Foremny Stefan Diederich (Chefdirigent und musikalischer Oberleiter der Musikalischen Komödie), Marguerite Kollo (Gründerin und Vorstandsvorsitzende der Europäischen Stiftung zur Pflege und Erneuerung der Operette), Roland Seiffarth und Volker Vogel (Oberspielleiter der Musikalischen Komödie).

Auch das Leipziger Publikum war an diesem Abend gefragt. Es vergab per Stimmkarte den Publikumspreis der Leipziger Volkszeitung an Leslie Suganandarajah. Der Preis, bestehend aus zwei Biografien über Carlos Kleiber und die DVD „Carlos Kleiber - Traces to Nowhere“, wurde übergeben vom Feuilletonchef Peter Korfmacher.

Das Musikereignis mit dem Flair eines Neujahreskonzerts wurde auch in diesem Jahr live vom Kultursender MDR Figaro übertragen. Moderatorin Bettina Volksdorf interviewte neben Roland Seiffarth und den Stipendiaten auch den Vizepräsidenten des Deutschen Musikrats, Hartmut Karmeier, der sich seit Jahren auch im künstlerischen Beirat des DIRIGENTENFORUMs engagiert.

Das DIRIGENTENFORUM ist ein Projekt des Deutschen Musikrates, welches talentierte, hoffnungsvolle Nachwuchsdirigenten fördert. In mehr als 20 Veranstaltungen pro Jahr bietet es seinen Stipendiaten die Möglichkeit, mit bedeutenden Berufsorchestern und erfahrenen Dirigenten zusammen zu arbeiten.

Ähnliche Artikel