Musikschulen klagen über zu wenig Geld und zu wenig Lehrer


10.11.17 -
Frankenthal - Die Musikschulen in Rheinland-Pfalz klagen über einen Mangel an Nachwuchslehrern. Immer weniger junge Menschen interessierten sich für den Beruf, weil er als sozial unsicher wahrgenommen werde, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz, Christoph Utz, der Deutschen Presse-Agentur.
10.11.2017 - Von dpa, KIZ

Das Thema stand auch auf dem Programm der Mitgliederversammlung des Verbandes am Freitag in Frankenthal. Als weitere Probleme nennt Utz eine seiner Meinung nach zu geringe Finanzierung durch das Land und mangelnde Freizeit bei Kindern in Ganztagsschulen. Dabei seien diese Schulen durchaus auch eine Chance: Dort böte sich neue Betätigung für die Musikschulen, indem sie Musik-AGs in der Schulzeit organisierten.

Der Lehrkräftemangel werde zunehmend dadurch verschärft, dass viele Musikschullehrer als Honorarkräfte ohne soziale Absicherung arbeiten müssten, sagte Utz. Auch die nicht enden wollende Diskussion um die Finanzierbarkeit von freiwilligen Leistungen der Kommunen trage zur Verunsicherung bei. Qualifizierte Kräfte seien aber nötig, wenn man guten Unterricht anbieten und die mit den Eltern geschlossenen Verträge erfüllen wolle.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel