Nachwuchsdirigenten in der MuKo: 5. Operettenworkshop für Junge Dirigenten


02.01.13 -
Die Musikalische Komödie startet mit einem "Operettenworkshop für Junge Dirigenten" ins Jahr 2013. Hier vergibt die Oper Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrats zum fünften Mal den "Deutschen Operettenpreis für Junge Dirigenten". Am Samstag, 05. Januar, 19:30 Uhr finden der Abschluss dieses Workshops und die Preisvergabe in Form eines Neujahrskonzertes in der Musikalischen Komödie statt.
02.01.2013 - Von PM, KIZ

 Der Gewinner erhält eine Assistenz und ein Gastdirigat in der Musikalischen Komödie. Darüber hinaus wird an diesem Abend ein zweiter Preis vergeben: der "Publikumspreis der Leipziger Volkszeitung". Den Gewinner hierfür dürfen sich die Zuhörer aussuchen, die über ihren Lieblingsnachwuchsdirigenten entscheiden.

Die fünf Teilnehmer des Operettenworkshops dirigieren ein unter Leitung von Ehrendirigent Roland Seiffarth erarbeitetes Programm mit Ausschnitten aus den schönsten und bekanntesten Operetten.

Die diesjährigen Teilnehmer sind Seokwon Hong (Student, Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin), Sergey Simakov (Student, Hochschule  für Musik Freiburg), Daniele Squeo (Student, Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar), Vladimir Yaskorski (Student, Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar) und der freiberufliche Dirigent Christian Weidt. Im Graben sitzt das Orchester der Musikalischen Komödie und auf der Bühne werden Solisten der Musikalischen Komödie wie u.a. Ruth Ingeborg Ohlmann, Anne-Katrin Fischer und Radoslaw Rydlewski zu sehen und zu hören sein.

Auf dem Programm stehen Komponisten wie Offenbach, Strauß, Lehàr und Kollo sowie Werke wie „Der Zigeunerbaron“, „Die Fledermaus“, „Gräfin Mariza“ oder „Der Vetter aus Dingsda“. Eine Jury unter dem Vorsitz von Anthony Bramall, Stellvertretender Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, entscheidet über die Vergabe des Operettenpreises.

Das Dirigentenforum ist ein bundesweites Projekt des Deutschen Musikrates, welches talentierte, hoffnungsvolle Nachwuchsdirigenten fördert. In einem umfangreichen Arbeitsprogramm bietet es seinen Stipendiaten die Möglichkeit, mit bedeutenden Berufsorchestern und erfahrenen Dirigenten zusammen zu arbeiten. Aufführungen in den Bereichen Musiktheater und Sinfonik stehen dabei im Mittelpunkt des Förderprogramms. Der Workshop in der Musikalischen Komödie ist hierbei eine wichtige Etappe für die jungen Dirigenten auf dem Weg zu einer bedeutenden Position im deutschen und internationalen Musikleben.

Die Moderation des Abends übernimmt Bettina Volksdorf (MDR Figaro „Opernmagazin“), die neben den fünf Nachwuchstalenten, auch Gesprächspartner begrüßen wird wie Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, Kammersängerin Regina Werner, Dekanin an der Leipziger Musikhochschule und den Musik- und Theaterwissenschaftler Dr. Stefan Frey, ebenfalls Jury-Mitglied an diesem Abend.

MDR Figaro überträgt das Konzert ab 19:30 Uhr live.

 

Das könnte Sie auch interessieren: