KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Experte: «Akustik in Lübecker MuK besser als in Elbphilharmonie»

19.04.17 (dpa) -
Lübeck - Der Große Saal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) kann sich nach Ansicht von Fachleuten durchaus mit der Hamburger Elbphilharmonie messen. Er halte die Akustik der MuK sogar für besser als die in der Elbphilharmonie, sagte Karlheinz Müller vom Akustikbüro Müller-BBM nach den Raumakustischen Messungen zum Abschluss der Sanierung des Großen Saales am Dienstag.

«Fuchs, du hast die Gans gestohlen» erklingt wieder in Limburg

19.04.17 (Agentur - dapd) -
Limburg - Das Glockenspiel des Limburger Rathauses spielt seit Dienstag wieder das Kinderlied «Fuchs, du hast die Gans gestohlen». Das Stück war im Februar aus dem Programm genommen worden, nachdem sich eine Veganerin an dem Text gestört hatte.

Heldentenor Manfred Jung im Alter von 76 Jahren gestorben

18.04.17 (dpa) -
Essen - Der für seine Wagner-Rollen bekannte Heldentenor Manfred Jung ist tot. Das teilte seine Familie am Dienstag mit. Jung sei an Karfreitag im Alter von 76 Jahren nach langer, schwerer Krankheit in Essen gestorben. Er war in den 70er und 80er Jahren Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein und einer der gefragtesten Heldentenöre. Der gelernte Starkstromelektriker war unter anderem in Köln, Dortmund, Düsseldorf und an der Deutschen Oper Berlin engagiert.

Berlin: Arbeitsstipendien für Neue Musik und Klangkunst 2017 ausgewählt

18.04.17 (PM) -
Berlin - Die Kulturverwaltung des Landes Berlin vergibt in diesem Jahr 19 Arbeitsstipendien für Berliner Künstlerinnen und Künstler, die in den Bereichen Komposition, Klangkunst, Kuratorentätigkeit oder Interpretation arbeiten.

Ein Hoch auf Vinyl - Record Store Day huldigt den schwarzen Scheiben

18.04.17 (dpa, Thomas Burmeister) -
Einfach reinschieben - oder weihevoll auflegen? Das sind zwei Welten. CDs sind eindeutig praktischer. Aber in sie verlieben kann man sich kaum. Dafür gibt es Schallplatten. Am Samstag (22.4.) feiern rund 2000 Plattengeschäfte weltweit wieder den Record Store Day (RSD), den internationalen Tag der unabhängigen Plattenläden.

Lübecker bekommen ihren Konzertsaal zurück

18.04.17 (dpa) -
Lübeck - Nach rund anderthalb Jahren wird der Konzertsaal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) mit einem Mitsing-Konzert am 21. April wiedereröffnet. Unter dem Motto «Der Norden singt die MuK ein» sind die Lübecker aufgerufen, sich spontan zu einem Chor zusammenzufinden und singend den Saal wieder in Besitz zu nehmen.

Osterfestspiele 2018: „Tosca“ in Salzburg, „Parsifal“ in Baden-Baden

18.04.17 (dpa) -
Die Osterfestspiele Salzburg werden im nächsten Jahr (24.3.) mit Giacomo Puccinis Oper «Tosca» in einer Inszenierung von Philipp Stölzl eröffnet. Anja Harteros werde die Titelrolle übernehmen, teilte das Festival am Montag mit. Aleksandrs Antonenko soll den Cavaradossi singen und Ludovic Tézier den Scarpia.

Ohne sie kein Ballettwunder – Marcia Haydée wird 80

18.04.17 (dpa, Roland Böhm) -
Sie hätte gehen können. Angebote soll es genug gegeben haben. Damals, als John Cranko 1973 plötzlich starb, der Vater des Stuttgarter Ballettwunders. Doch Marcia Haydée bleibt, springt ein, hält das künstlerische Erbe des Briten mit etlichen begnadeten Tänzern am Leben, wird somit quasi zur Mutter der bis heute weltweit anerkannten Tanzcompagnie. An diesem Dienstag (18. April) feiert die Brasilianerin ihren 80. Geburtstag. In Südamerika. Nach Stuttgart will sie erst Ende April wieder kommen. Am Welttanztag gratuliert ihr die Compagnie. Natürlich mit einer Aufführung von Crankos „Romeo und Julia“. Bei der Premiere 1962 in Stuttgart war Haydée Julia.

Rheinische Musikschule Köln freut sich über Jan Böhmermanns Spendenangebot

17.04.17 (dpa) -
Musikschüler in Köln können auf einen Geldsegen durch den Erfolg eines Schimpansen-Songs hoffen: Die Rheinische Musikschule freut sich über das Angebot des TV-Satirikers Jan Böhmermann, die Einnahmen aus seinem Satire-Song auf die Popindustrie an die Einrichtung zu spenden. Wie eine Sprecherin der Stadt Köln am Samstag bestätigte, bot Böhmermann in einer E-Mail an den Leiter der Musikschule der Stadt Köln an, sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf des Chart-Songs „Menschen Leben Tanzen Welt“ sowie Lizenzierungen und sonstige Einkünfte an die Stiftung Rheinische Musikschulen weiterzugeben.

Monika Grütters: Mehr Geld vom Bund für die Hauptstadtkultur

17.04.17 (dpa) -
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) rechnet damit, dass der neue Hauptstadtfinanzierungsvertrag zwischen dem Bund und Berlin in Kürze unterschrieben wird. Für die Kultur werde es „finanzielle Zuwächse“ geben, sagte sie der der „Berliner Morgenpost“ (Sonntag). „Ich denke, die Regelungen werden deutlich großzügiger sein als vor zehn Jahren.“ Damals habe der Bund 200 Millionen Euro für die Sanierung der Staatsoper gegeben, das seien einmalige Investitionskosten gewesen. Mit dem neuen Vertrag sollten dagegen einzelne Bereiche der Kultur strukturell gestärkt werden, sagte Grütters. Konkrete Summen nannte sie nicht.

Das Vermächtnis des Maestros: Digitale Revolution in der Klassik

17.04.17 (dpa, Sandra Walder) -
Herbert von Karajan hat bis heute rund 300 Millionen Tonträger verkauft – mehr als die Rolling Stones oder Britney Spears. Mit den mehr als 800 Aufnahmen hat er schon zu Lebzeiten ein dreistelliges Millionenvermögen angehäuft. Das Können des „Generalmusikdirektors Europas“ ist für viele unerreicht. Doch nicht nur mit dem Taktstock leistete er Pionierarbeit.

Gema nimmt erstmals über eine Milliarde Euro ein

13.04.17 (dpa) -
München - Die Musikverwertungsgesellschaft Gema hat 2016 erstmals mehr als eine Milliarde Euro eingenommen. Die Erträge stiegen im Vergleich zum Vorjahr um gut 130 Millionen Euro, wie die Gesellschaft am Donnerstag in München mitteilte. Ein Faktor: die Beilegung eines langjährigen Rechtsstreits mit dem Videoportal Youtube.

Senator: Staatsoper unter den Linden wird am 3. Oktober eröffnet - mit «Fahrplan»

13.04.17 (dpa) -
Berlin - Die Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden nimmt allmählich Konturen an. Die Staatsoper werde am 3. Oktober wieder öffnen, teilte die Berliner Kulturverwaltung am Donnerstag mit. Am 24. April wollten die Linke-Senatoren Klaus Lederer (Kultur) und Kathrin Lompscher (Stadtentwicklung) den «weiteren Fahrplan» vorstellen.

Archiv von Richard Wagner-Urenkel Gottfried geht nach Zürich

13.04.17 (dpa) -
Zürich - Gottfried Wagner, ein Urenkel des Komponisten Richard Wagner, hat sein Archiv der Zentralbibliothek Zürich übergeben. Die private Sammlung erlaube eine kritische Sichtweise auf die Geschichte der Bayreuther Festspiele, teilte die Bibliothek am Donnerstag mit. Sie hat bereits eine Wagneriana-Sammlung mit Material zu den Zürcher Jahren des offen antisemitischen Komponisten.

Festival „a cappella“ bringt Leipzig Vokalmusik in allen Facetten näher

13.04.17 (PM) -
Leipzig - In der nächsten Woche startet das Internationale Festival für Vokalmusik „a cappella“ Leipzig in seine 18. Ausgabe. Die künstlerischen Leiter des Festivals, das Leipziger Vokalensemble amarcord, haben dafür wieder eine Vielzahl hochkarätiger A- cappella-Gruppen aus der halben Welt eingeladen.

Klage des Rheingau Musik Festivals gegen Fluglärmgegner abgewiesen

13.04.17 (dpa) -
Mainz - Die Klage des Rheingau Musik Festivals gegen eine Anti-Fluglärm-Initiative aus Mainz ist abgewiesen worden. Die Fluglärmgegner hatten mehreren Pianisten Briefe geschrieben, in denen sie auf mögliche Störungen durch Flugzeuge bei dem Festival hinwiesen. Das Landgericht Mainz befand nun am Donnerstag, die Initiative habe damit keine falschen Tatsachen behauptet.

Marc Letzig neuer Prorektor an Hochschule für Musik und Theater Rostock

13.04.17 (dpa) -
Rostock - Die Rostocker Hochschule für Musik und Theater (HMT) hat einen neuen Prorektor. Das Konzil wählte am Mittwoch den Schauspielprofessor Marc Letzig zum neuen Prorektor für künstlerische Praxis, wie die HMT am Donnerstag mitteilte. Der 47-Jährige folgt Gesangsprofessor Klaus Häger nach, der das Amt niederlegte, aber weiter an der HMT lehrt.

Christoph Dittrich neuer Präsident des Kultursenats

13.04.17 (dpa) -
Dresden - Der Generalintendant der Städtischen Theater Chemnitz, Christoph Dittrich, wird neuer Präsident des Sächsischen Kultursenats. Er übernimmt das Ehrenamt im Oktober von Christian Schramm, der nach zehn Jahren turnusmäßig Ende September ausscheidet, wie die Institution am Mittwoch mitteilte.

Staatsoper Hamburg mit Klassikern und neuem Musiktheater

13.04.17 (dpa) -
Hamburg - Mit Opernklassikern und zwei Uraufführungen gehen Hamburgs Opernintendant Georges Delnon und Generalmusikdirektor Kent Nagano in ihre dritte Spielzeit. «In der dritten Saison führen wir unsere bühnenästhetische Linie fort, befragen große wichtige Werke der Opernliteratur und kreieren neues Musiktheater», sagte Intendant Georges Delnon in Hamburg.

Jazzfest Berlin: Berliner Festspiele berufen Nadin Deventer als neue künstlerische Leiterin ab 2018

Seit seiner Gründung als „Berliner Jazztage“ 1964 zählt das Jazzfest Berlin zu Europas renommiertesten Festivals seiner Art, wobei zu seiner Tradition stets Innovation und politische Themen gehören. Nach der dreijährigen Festivalleitung von Richard Williams übernimmt ab 2018 die Kuratorin Nadin Deventer die künstlerische Leitung des Jazzfest Berlin.
Inhalt abgleichen