KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Song Contest in Kiew - Buntes Event in Krisenzeiten

Kiew - Krieg und Wirtschaftskrise: Dramatische Schlagzeilen dominieren seit einiger Zeit das Bild über die Ukraine. Nun will Kiews Bürgermeister Klitschko die Stadt für den Eurovision Song Contest aufpolieren - und das Land mit Glanz und Glamour präsentieren.

Kulturförderung: Staatsministerin Grütters kritisiert NRW

13.02.17 (dpa) -
Düsseldorf - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat die rot-grüne Regierung in Nordrhein-Westfalen für eine schwache Kulturförderung mit sinkenden Mitteln kritisiert. «Bayern leistet sich immerhin rund 500 Millionen Euro, während das bevölkerungsreichste Bundesland NRW nur rund 190 Millionen Euro ausgibt», schrieb die «Welt am Sonntag».

«Orchester in der Kehle»: Jazz-Sänger Al Jarreau gestorben

Los Angeles - Al Jarreau war als Stimmwunder bekannt und seit seinem Durchbruch in Hamburg vor rund 40 Jahren auf Bühnen in aller Welt zu Hause. Der US-Sänger hatte noch mehr Konzerte geplant, aber Erschöpfung zwang ihn zum Karriereende. Jetzt ist Jarreau mit 76 Jahren gestorben.

Ein Singen wie im Traum - Tenor Nicolai Gedda gestorben

11.02.17 (dpa, Thomas Strünkelnberg) -
Genf - Wer noch einen Beweis seiner Vielseitigkeit gesucht hätte, bekam ihn 1989: Damals sang der schwedische Tenor Nicolai Gedda konzertant im Musical «Candide» von Leonard Bernstein - noch immer mit leichter Höhe und wunderbar weichem Timbre. Und das zum Ende einer Weltkarriere, die fast 40 Jahre zuvor begonnen hatte. Wie jetzt bestätigt wurde, ist Gedda bereits am 8. Januar im Alter von 91 Jahren im schweizerischen Tolochenaz gestorben.

Thüringer Kompositionspreis 2015/16 wird in Gotha feierlich verliehen

11.02.17 (dpa) -
Gotha - Der Südkoreaner Eunsun Kim nimmt am Samstag (17.00) in Gotha den vierten Thüringer Kompositionspreis entgegen. Der Künstler ist Preisträger des Jahres 2015/16 und hatte für diesen Wettbewerb ein Auftragswettbewerb komponiert, mit dem er sich gegen seine Mitbewerber durchsetzte. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Wenig Nachwuchssorgen bei Laienchören - Chortage am Bodensee geplant

11.02.17 (dpa) -
Konstanz - Im März treffen sich mehr als 1000 Laienmusiker zu den Tagen der Chor- und Orchestermusik in der Stadt Konstanz. Drei Tage lang wollen sie am Bodensee singen und musizieren - Nachwuchssorgen plagen die Szene dabei aber nicht.

Hindemith Preis für Komponist Samy Moussa

10.02.17 (dpa) -
Lübeck - Der Komponist und Dirigent Samy Moussa erhält den mit 20 000 Euro dotierten Hindemith Preis 2017. «Seine Musik, die sich durch Formschönheit und kompositorische Strenge auszeichnet, trifft den Nerv unserer Zeit», sagte Festivalintendant Christian Kuhnt am Freitag zur Begründung. Das Votum der Jury fiel einstimmig auf den 1984 im kanadischen Montréal geborenen Moussa.

Dresdner Intendanten mit Erklärung gegen Hass in der Stadt

10.02.17 (dpa) -
Dresden - Mit einer eindringlichen Botschaft haben sich die Intendanten Dresdner Kultureinrichtungen gegen die immer aggressiver werdende Stimmung in der Stadt zu Wort gemeldet. «Hass und Verachtung fallen auf die zurück, die eben diese Saat ausstreuen. Sie entlarven sich so als Gefährder unserer demokratischen Gesellschaftsordnung», heißt es der am Freitag veröffentlichten Erklärung.

Dieter Wedel sorgt für Besucher-Ansturm in Bad Hersfeld

10.02.17 (dpa, Jörn Perske) -
Bad Hersfeld - Intendant Dieter Wedel hat bei seiner Stückeauswahl für die diesjährigen Bad Hersfelder Festspiele den richtigen Riecher: Gut vier Monate vor der Eröffnung des Freilicht-Theaterfestivals sind bereits zwei Programmhöhepunkte fast ausverkauft. Die Auslastung für Wedels Auftaktstück «Martin Luther - Der Anschlag» (Premiere 23. Juni) liegt bei 94 Prozent und für das Musical «Titanic» (Premiere 14. Juli) bei 97 Prozent, wie eine Festspiel-Sprecherin sagte.

Musikgenie in dunkler Zeit - «Django» eröffnet 67. Berlinale

10.02.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Die Musik reißt die Zuschauer von ihren Plätzen. Django Reinhardt spielt mit geschlossenen Augen. Unten in dem Konzertsaal im besetzten Paris 1943 sitzen ganze Horden von Nazis. Mit der Weltpremiere des Musikerporträts «Django» wurde die 67. Berlinale am Donnerstagabend eröffnet. Etienne Comars Biopic über den legendären französischen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt handelt von einem Genie in einer dunklen Zeit. Der Wettbewerb um den Goldenen Bären wurde damit offiziell gestartet.

Jazz-Sänger Al Jarreau beendet Live-Karriere aus Erschöpfung

10.02.17 (dpa) -
Los Angeles - Der mit sieben Grammys ausgezeichnete Jazz-Sänger Al Jarreau beendet seine Live-Karriere im Alter von 76 Jahren aus gesundheitlichen Gründen. Er sei mit Erschöpfung in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht worden, bekomme dort hervorragende ärztliche Betreuung und sei langsam auf dem Weg der Besserung, hieß es in einer Mitteilung auf seiner Website.

Veganerin bringt Glockenspiel «Fuchs, Du hast...» zum Verstummen

10.02.17 (dpa) -
Limburg - Nach der Beschwerde einer Veganerin verbannt die hessische Stadt Limburg das Kinderlied «Fuchs, Du hast die Gans gestohlen» fürs Erste aus dem Glockenspiel ihres Rathauses. Die Frau stoße sich bei dem Klassiker aus dem 19. Jahrhundert an der Liedzeile «Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr», sagte Stadtsprecher Johannes Laubach.

2018 soll erstes «Europäisches Jahr des Kulturerbes» werden

10.02.17 (dpa) -
Brüssel - Die EU will im kommenden Jahr die Kulturschätze Europas feiern. Dazu soll 2018 zum ersten «Jahr des Kulturerbes» erklärt werden. Vertreter des Europaparlaments, der EU-Staaten und der EU-Kommission einigten sich am Donnerstag in Brüssel auf das Vorhaben. Ziel sei es, den Menschen die Geschichte und die Werte Europas näher zu bringen, teilte der Rat als Vertretung der EU-Staaten mit.

57 Nominierte für Echo Jazz - von Brad Mehldau bis Max Mutzke

09.02.17 (dpa) -
Hamburg - Die Nominierten für den Jazz-Echo in diesem Jahr stehen fest: Internationale Stars wie die US-Musiker Norah Jones und Brad Mehldau sowie der Norweger Nils Petter Molvær gehören ebenso dazu wie nationale Größen, darunter Max Mutzke, Joo Kraus und das Pablo Held Trio, wie die Veranstalter am Donnerstag berichteten.

In der Dudelsack-Schule: Tiefenentspannung bei 140 Dezibel

09.02.17 (dpa, Katja Sponholz) -
Homburg - Einmal im Jahr lädt Schottlands berühmteste Dudelsackschule zu einem Treffen in Deutschland. Dem Ruf ins Saarland folgen Spieler und Trommler aus zahlreichen Ländern. «Es geht darum, das Dudelsackspiel als schottisches Kulturgut zu erhalten und auch außerhalb Schottlands die Qualität bei den Spielern zu verbessern.»

Deutscher Musikrat: Herzlichen Glückwunsch, Theo Geißler!

Der Musikjournalist Theo Geißler widmet sich seit Jahrzehnten aktuellen kulturpolitischen Themen und regt u.a. als Herausgeber der neuen musikzeitung (nmz) intensive Diskussionen über aktuelle Fragen des Musiklebens an. Im vergangenen Jahr wurde er für seine Verdienste im Bereich der Zeitgenössischen Musik mit der FEM-Nadel 2016 der Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband ausgezeichnet. Heute feiert Theo Geißler seinen 70. Geburtstag.

Wettbewerb «Jugend komponiert» kürt 14 Bundespreisträger

08.02.17 (dpa) -
Weikersheim - Der Wettbewerb «Jugend komponiert» hat für dieses Jahr 14 Bundespreisträger ernannt. Sie stammen aus den Bundesländern Sachsen (3), Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen (2) sowie Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland, gab die Kulturorganisation Jeunesses Musicales Deutschland am Mittwoch bekannt.

Welturaufführung mit Tucholsky-Oper bei Rheinsberger Festivalsommer

08.02.17 (dpa) -
Rheinsberg - Die Oper «Tucholskys Spiegel» erlebt in diesem Jahr beim 27. Festivalsommer der Kammeroper Schloss Rheinsberg ihre Uraufführung. Librettist Christoph Klimke hat dafür Originaltexte des Schriftstellers (1890-1935) («Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte») mit eigenen Texten verknüpft, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten.

Russischer Kultregisseur inszeniert in Stuttgart «Hänsel und Gretel»

08.02.17 (dpa) -
Stuttgart - Der russische Kultregisseur Kirill Serebrennikow (47) inszeniert zwei Jahre nach seiner gefeierten «Salome»-Aufführung erneut an der Oper Stuttgart - diesmal «Hänsel und Gretel». «Ich musste etwas mit mir ringen, weil doch schließlich jeder Deutsche diese Geschichte kennt. Aber nun: Wir inszenieren das Stück mit afrikanischen Kindern aus einem Dorf in Ruanda», sagte der Film- und Theatermacher bei einem Besuch in Stuttgart.

Neue Dokumente zu Bayreuther Festspiel-Produktionen im Nationalarchiv

08.02.17 (dpa) -
Bayreuth - Das Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung in Bayreuth ist um Dokumente aus mehr als drei Jahrzehnten reicher. Das Material zu den Produktionen der Bayreuther Festspiele von 1951 bis 1986 steht nun Benutzern des Archivs auf Antrag zur Verfügung, wie das Richard-Wagner-Museum am Dienstag mitteilte.
Inhalt abgleichen