KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Berliner Senat schreibt Basisförderungen für Gruppen der Neuen Musik aus

17.01.18 (PM) -
Die Kulturverwaltung des Berliner Senats hat die einjährige Basisförderung 2019 und die zweijährige Basisförderung 2019/2020 für Berliner Musikensembles ausgeschrieben, die im Bereich der Neuen Musik tätig sind.

«Archaeomusica»: Der Klang vergangener Jahrtausende

17.01.18 (dpa) -
Brandenburg/Havel - Wie klingen Schwirrhölzer? Welche Klänge entlockten Menschen der Jungsteinzeit Rasseln aus Ton? Eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg informiert über Musikinstrumente der Vorfahren. Gezeigt werden 500 zum Teil spielbare, rekonstruierte Musikinstrumente.

Heilsames Singen - Erste Klinik im Norden erhält Zertifikat

17.01.18 (dpa) -
Waren - In Waren an der Müritz wird am Mittwoch (16.00 Uhr) die erste Klinik in Mecklenburg-Vorpommern als «Singendes Krankenhaus» zertifiziert. Im Psychosomatischen Behandlungszentrum AHG-Klinik wird «heilsames Singen» mit Musiktherapeuten zusätzlich zur Behandlung eingesetzt, um die Selbstheilungskräfte der Patienten zu stärken.

Betrugsvorwürfe gegen russischen Regisseur Serebrennikow erweitert

17.01.18 (dpa) -
Moskau - Die russischen Behörden haben die Betrugsvorwürfe gegen den unter Hausarrest stehenden Kultregisseur Kirill Serebrennikow bekräftigt und die Schadenssumme fast verdoppelt. Das Kulturministerium teilte am Dienstag in Moskau mit, es habe den Betrag von 68 Millionen Rubel auf 133 Millionen Rubel (knapp 2 Millionen Euro) erhöht.

Zur Herzenswärme kommt die Wut: Glen Hansard giftet gegen Trump

16.01.18 (dpa, Werner Herpell) -
Berlin - Dass gutes Handwerk goldenen Boden hat, beweist immer wieder aufs Neue der Singer-Songwriter Glen Hansard. Auf seiner aktuellen Platte klingt alles noch ein bisschen üppiger als üblich. Und ein Ventil für seine Wut über Donald Trump findet der sympathische Ire auch.

1500 Mitwirkende - Chorkonzert eröffnet Chemnitzer Jubiläumsjahr

16.01.18 (dpa) -
Chemnitz - Mit einem Großaufgebot an Mitwirkenden startet Chemnitz die Jubiläumsfeiern zum 875. Jahrestag der urkundlichen Ersterwähnung. Am 21. Januar werden rund 1500 Sänger und Sängerinnen aller Altersgruppen beim großen Chorkonzert «Chemnitz singt!» die Feierlichkeiten eröffnen.

Streaming und Barock-Fest: Berliner Staatsoper erweitert Angebot

16.01.18 (dpa) -
Berlin - Nach ihrer Wiedereröffnung steht die Berliner Staatsoper Unter den Linden nach den Worten von Ko-Intendant Matthias Schulz vor künstlerischen und finanziellen Herausforderungen. Er wolle ein neues Publikum gewinnen, unter anderem über Video-Streaming, Jugendangebote und eine «Opern-Flatrate», sagte Schulz am Montag bei einer Anhörung im Kulturausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses.

Deutscher Kulturrat / FAZ: AfD will Vorsitz des Kulturausschusses im Bundestag übernehmen

Der Deutsche Kulturrat appelliert eindringlich an CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP zu verhindern, dass die AfD den Vorsitz des Kulturausschusses erhält. Wie der Deutsche Kulturrat bereits kurz nach der Bundestagswahl befürchtet hat, strebt die AfD den Vorsitz im Kulturausschuss des Deutschen Bundestages an. Der Kultur- und Medienausschuss des Bundestages soll diese Woche konstituiert werden. Nach Informationen der FAZ hat die AfD den baden-württembergische Abgeordnete Marc Jongen, MdB und den nordrhein-westfälischen Abgeordneten Martin Renner, MdB nominiert.

BGH bestätigt Lizenzpflicht bei Weiterleitung von Rundfunksendungen in Patientenzimmer

15.01.18 (PM - GEMA) -
Die Kabelweiterleitung von Hörfunk- und Fernsehsignalen auf 49 Patientenzimmer eines Krankenhauses ist lizenzierungspflichtig. Das bestätigte der BGH in seinem gestrigen Urteil (Aktenzeichen I ZR 85/17). Das Klinikum hatte den mit der GEMA abgeschlossenen Vertrag gekündigt und in seiner Begründung auf aktuelle Urteile des EuGH und des BGH verwiesen, wonach Musikwiedergaben in Zahnarztpraxen nicht öffentlich seien.

Land Sachsen-Anhalt fördert Hochschule für Kirchenmusik

15.01.18 (dpa) -
Magdeburg/Halle - Sachsen-Anhalt fördert auch in den kommenden Jahren die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik (EHK) in Halle. Rund 466 000 Euro stellt das Land pro Jahr für die bereits 1926 gegründete Hochschule bereit. Der Zuwendungsvertrag für 2018 und 2019 wurde am Montag unterschrieben, wie das Wissenschaftsministerium in Magdeburg mitteilte.

Nordkorea will großes Orchester zu Winterspielen in Südkorea schicken

15.01.18 (dpa) -
Seoul - Nach der Einigung mit Südkorea auf seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang will Nordkorea ein großes Orchester für das kulturelle Rahmenprogramm schicken. Darauf hätten sich Delegationen beider Seiten bei Arbeitsgesprächen im Grenzort Panmunjom geeinigt, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Montag mit.

Zwölfjährige aus München zur «Geigen-Olympiade» eingeladen

15.01.18 (dpa) -
Genf/München - Eine Zwölfjährige aus München nimmt an einem der renommiertesten Musikwettbewerbe der Welt teil. Die Geigerin Clara Shen wurde mit 43 weiteren Talenten zum Menuhin-Wettbewerb im April nach Genf eingeladen, wie die Veranstalter am Montag bekanntgaben.

„Zur Bühne“: Bühnenverein erhält 5,6 Millionen Euro für Kinder- und Jugendprojekte

Förderprogramm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des BMBF geht in die nächste Runde. 2018 geht das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ in die zweite Förderphase. Ziel des Programms ist es, Kindern unabhängig von ihrer sozialen Herkunft ungehinderten Zugang zu kultureller Bildung zu ermöglichen.

Liebe zur Oper - Dirigent Mariss Jansons ist 75 [update: Jansons-Tulpe]

15.01.18 (dpa, Georg Etscheit) -
München - Im vergangenen Sommer war Mariss Jansons wieder ganz in seinem Element. Bei den Salzburger Festspielen dirigierte der lettische Maestro eine seiner Lieblingsopern: Dmitri Schostakowitschs «Lady Macbeth von Mzensk». Jubel war dem Stardirigenten danach gewiss. Denn allzu oft erlebt man Jansons, der gestern (14. Januar) 75 Jahre alt wurde, nicht bei einer Opernaufführung, obwohl ihm dieses Genre eingestandenermaßen am meisten liegt.

Biermann und Hochhuth bitten Grütters für Kudamm-Bühnen

15.01.18 (dpa) -
Berlin - Der Liedermacher Wolf Biermann und der Dramatiker Rolf Hochhuth haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) um die Rettung der Berliner Kudamm-Bühnen gebeten. «Es darf in Deutschland nicht möglich werden, bedeutende Kultureinrichtungen abzureißen, um Einkaufsmöglichkeiten zu vermehren», heißt es in einem Brief, den der Berliner Rechtsanwalt und frühere CDU-Abgeordnete Uwe Lehmann-Brauns verfasst hat.

«Der Name der Rose» kommt als Musical auf die Domstufen in Erfurt

15.01.18 (dpa) -
Erfurt - Der Erfolgsroman «Der Name der Rose» von Umberto Eco soll im Sommer 2019 auf den Domstufen in Erfurt als Musical uraufgeführt werden. Das Theater Erfurt habe sich jetzt die Uraufführungsrechte gesichert, sagte Generalintendant Guy Montavon am Sonntag dem MDR Thüringen. Darüber freue er sich sehr.

Stuttgarts neuer Ballettchef kündigt weitere personelle Änderungen an

15.01.18 (dpa) -
Stuttgart - Nach mehr als 20-jähriger Intendanz von Reid Anderson am Stuttgarter Ballett will sein Nachfolger Tamas Detrich Traditionen bewahren, aber auch neue Akzente setzen. Zwei Jahre arbeitete der US-Amerikaner an dem Programm für seine erste Spielzeit, das er nun vorgestellt hat.

Sondierungen: BVMI fordert klare und ambitionierte Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft

13.01.18 (PM - BVMI) -
Der Bundesverband Musikindustrie hat mit Blick auf die voraussichtlichen Koalitionsverhandlungen deutliche und konsequente Maßnahmen zur Stärkung der Kultur- und Kreativbranchen gefordert.

GroKo-Sondierungen: Der Deutsche Kulturrat reagiert positiv

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt das Ergebnis der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD. Das Ergebnis bietet eine gute und vor allem bereits differenzierte Grundlage für Koalitionsgespräche.

Französische Musik diesjähriger Schwerpunkt von Klavier-Festival Ruhr

12.01.18 (dpa) -
Essen (dpa/lnw) - Unter dem Titel «Vive la France!» steht beim Klavier-Festival Ruhr in diesem Jahr französische Musik im Mittelpunkt. Anlass ist unter anderem das 100. Todesjahr des französischen Komponisten Claude Debussy (1862-1918). Zwischen dem 19. April und dem 13. Juli sind 66 Veranstaltungen in 21 Städten des Ruhrgebiets, aber auch in Hünxe, Moers, Rheda-Wiedenbrück, Münster sowie Wuppertal geplant.
Inhalt abgleichen