Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Dresden«

Parameter Emotion auch heute noch präsent

30.11.19 (Anke Kies) -
In den letzten 30 Jahren gab es kaum Bemühungen, sich der Musikgeschichte der DDR kritisch und vor allem sachlich zu nähern. Das hurtig geeinte Deutschland zeigte wenig Interesse an den schöpferischen Denkansätzen der Komponisten aus der DDR, die kulturelle Okkupation verlief im Gleichschritt mit der ökonomischen. Kreatives Potential unterschiedlicher Prägung gab es auf beiden Seiten, aber Schritte, die den Dialog und die Vermittlung voranzutreiben gesucht hätten, wurden erst gar nicht gegangen.

Palucca Hochschule und Semperoper mit Tanzprojekt in Grundschulen

19.11.19 (dpa, PM) -
Dresden - Die Palucca Hochschule und die Semperoper wollen Dresdner Grundschüler für den Tanz begeistern. Bei dem Projekt «Tanz mal» geht ein Team aus Tänzern des Semperoper-Balletts, Studierenden des Masterstudienganges und anderen Experten in die Klassen 1 bis 4, um Mädchen und Jungen in Gruppen von bis zu 50 Teilnehmern an den Tanz heranzuführen, teilten die beiden Projektpartner am Montag mit.

Wie Glanz von altem Gold: Staatskapelle Dresden als Forschungsobjekt

12.11.19 (dpa, Jörg Schurig) -
Dresden - Die für ihren warmen Klang gerühmte Staatskapelle Dresden rückt ins Blickfeld der Musikforschung. Wissenschaftler aus drei Ländern wollen dabei Kontinuitäten in der 471 Jahre langen Geschichte des Orchesters nachgehen, teilte die Musikhochschule «Carl Maria von Weber» mit. Dazu wurden der Lehranstalt vom sächsischen Wissenschaftsministerium rund eine Million Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds genehmigt.

30 Jahre später: Sondheims „Follies“ als Huldigung der Staatsoperette Dresden

07.11.19 (Roland H. Dippel) -
Wie war das im Jahr des Mauerfalls 1989? Stephen Sondheims „Follies“ spielt in den freien Theaterstrukturen der USA, wie es diese in den stabilen Subventions- und Administrationsrahmen der DDR nicht geben konnte. Trotzdem geht das Experiment des Regisseurs Martin G. Berger auf. Ein herausragendes amerikanisches Musical wird zum bewegenden und ganz unsentimentalen Rückblick auf das frühere, jetzt leerstehende Theatergebäude der Staatsoperette Dresden in Leuben. Mit dieser Produktion verbeugt sich die neue Intendantin Kathrin Kondaurow vor der Geschichte ihres Ensembles in bewegter Zeit. Ovationen für eine außergewöhnliche Hommage!

Neues Alumnat des Dresdner Kreuzchores wird eingeweiht

07.11.19 (dpa) -
Dresden - Das neue Alumnat des Dresdener Kreuzchores wurde heute offiziell eingeweiht. Nach einer Bauzeit von zwei Jahren war es mit Schuljahresbeginn 2019/2020 von den Knaben bezogen worden, wie die Stadt Dresden mitteilte. Mit dem etwa fünf Millionen Euro teuren Gebäude erhielt der weltberühmte Chor 44 weitere Internatsplätze.

Der Tag des Zorns im Dienste des Durstes – György Ligetis „Le Grand Macabre“ in Dresden

05.11.19 (Michael Ernst) -
Heute: Der Weltuntergang. Zur Dresdner Erstaufführung von György Ligetis Anti-Anti-Oper „Le Grand Macabre“ wurde mit den Füßen abgestimmt. Die Abrechnung mit dem künstlerischen Establishment passt bestens zur Untergangsstimmung unserer Tage. Beobachtungen von Michael Ernst.

Hausmusik in Dresden: Konzerte im Wohnzimmer und Fahrstuhl

31.10.19 (dpa) -
Dresden (dpa/sn) - Komponist Manos Tsangaris hat eine Fahrstuhlmusik der besonderen Art geschrieben. Seine «Miniatur für Viola und Percussion» wird am 10. November im Fahrstuhl eines Dresdner Hochhauses uraufgefürt, teilte das Kunsthaus Dresden am Mittwoch mit. Für das ungewöhnliche Konzert unter dem Slogan «Hochhausmelodien» stellen zudem drei Familien ihre Wohnungen zur Verfügung, hieß es.

Adrian Jones wird Orchesterdirektor der Staatskapelle Dresden

18.10.19 (dpa) -
Dresden - Der Brite Adrian Jones wird neuer Orchesterdirektor der Staatskapelle Dresden. Er übernimmt die Position zum 13. Januar 2020 und steht bis dahin bereits in beratender Funktion zur Verfügung, teilte das Orchester am Freitag mit. Jones, zuletzt Orchesterdirektor des Rundfunk-Sinfonieorchesters in Berlin, folgt auf Jan Nast. Dieser hatte die Staatskapelle nach 22 Jahren verlassen und ist nun Intendant der Wiener Symphoniker.

Europäischer Kulturpreis für Neo Rauch und René Pape

16.10.19 (dpa) -
Wien/Dresden - Der Maler Neo Rauch und der Opernsänger René Pape gehören in diesem Jahr zu den Gewinnern des Europäischen Kulturpreises «Taurus». Bei einer Gala in der Wiener Staatsoper werde die undotierte Auszeichnung am kommenden Sonntag überreicht, teilte das Europäische Kulturforum mit Sitz in Dresden am Dienstag mit.

Heinrich Schütz Musikfest erreicht Auslastung von 87 Prozent

15.10.19 (dpa) -
Dresden - Die Alte Musik kann auf eine treue Fangemeinde bauen: Zum diesjährigen Heinrich Schütz Musikfest in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen pilgerten fast 5000 Besucher, was einer Auslastung von 87 Prozent entspricht, teilte der Veranstalter nach dem Finale mit.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: