Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kassel«

Zitterpartie für Musikfestivals in Hessen - Fans noch zurückhaltend

18.07.21 (dpa) -
Wetzlar/Kassel/Nidderau - Live-Musik unter freiem Himmel - eigentlich hatten sich viele Menschen in Hessen darauf nach dem Corona-Lockdown wieder gefreut. Doch auch diesen Sommer kommt bei Veranstaltern und Besuchern bisher wenig Partylaune auf.

„Coffee Mask“als Corona-Zugabe

30.03.21 (nmz) -
Beim Internationalen Musikvideowettbewerb für Flöte und Violine des Kasseler Kulturforums gab es in den Teilnehmervideos aus unterschiedlichsten Ländern große Auftritte. Als Eigenaufnahmen einzusenden waren Carl Philip Emanuel Bachs berühmtes Andante sowie das im Furore-Verlag Kassel verlegte Duo „Coffee Mask“ der Violinis­tin und Komponistin Viktoria Kaunzner. Zusätzlich waren entsprechende Inszenierungen zum zeitgenössischen Duo möglich. Bewertet wurde in mehreren Kategorien. So mussten die Musiker*innen auch durch künstlerisch-kreative Vermittlung ihrer Interpretationen überzeugen.

Musikakademie Kassel

28.01.21 (Regine Kandler) -
Zum Wintersemester 2014/15 erschien ein neues Fach im Stundenplan der Musikakademie der Stadt Kassel: Lehrpraxis. Hier sollen sich Ausbildung und späterer Berufsalltag verzahnen. Dozent*innen sind im Beruf stehende Instrumentalpädagog*innen.

Clemens Scheuch wird Geschäftsführer bei Bärenreiter

Clemens Scheuch, bereits seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung, ist seit dem 1. Januar 2021 dritter Geschäftsführer des Bärenreiter-Verlags und leitet damit zusammen mit seinen Eltern Barbara Scheuch-Vötterle und Leonhard Scheuch den Kasseler Musikverlag.

Hessens Intendanten kritisieren erneute Theaterschließungen

29.10.20 (dpa) -
Frankfurt/Kassel - Sie haben wochenlang vor wenig Publikum gespielt, Sicherheitsabstände eingerichtet, Hygienekonzepte erarbeitet. Konzert- und Opernhäuser in Hessen halten sich für sicher - und müssen trotzdem wieder schließen.

Hessens Chöre versuchen Neustart in Corona-Pandemie

11.08.20 (dpa) -
Viele hessische Chöre haben eine lange Tradition. Doch in der Corona-Pandemie gilt Singen plötzlich als gefährliches Hobby. Die Sänger versuchen das Beste aus der Situation zu machen.

«Wir arbeiten im Konjunktiv» - Theater hoffen auf Spielzeit im Herbst

23.04.20 (dpa) -
Wiesbaden/Frankfurt/Kassel - Die Corona-Krise fordert die Geduld von Schauspielern, Regisseuren und Theaterhäusern. Wann die Künstler wieder vor Publikum stehen, ist derzeit unklar. Die Bühnen in Hessen bereiten sich trotzdem so gut es geht auf die nächste Spielzeit ab September vor. Die Theaterhäuser gehen die Probleme unterschiedlich an. Aber alle hoffen, dass bald wieder gespielt werden kann.

W wie Wiederholung – Kassels „Ring“ mit einer packenden „Götterdämmerung“ vollendet

08.03.20 (Joachim Lange) -
Es ist vollbracht! In Kassel, dieser Wagner- bzw. Ring-Hochburg ganz eigenen Rechts, mitten in Deutschland, gibt es wieder einen kompletten Nibelungen-Ring. Mit dem bereits fünften seit 1961 ist der Wagnernormalzustand in der documenta-Stadt damit wiederhergestellt. GMD Francesco Angelico und Oberspielleiter Markus Dietz haben ihn jetzt mit der „Götterdämmerung“ komplettiert und ihrem Publikum übergeben. Im übertragenen Sinne und am Ende sogar ganz wortwörtlich.

„Danke für diesen guten Morgen“ in Olga Neuwirths Oper „Orlando“

07.01.20 (PM - Bärenreiter) -
Die Verlage Bärenreiter und Gustav Bosse distanzieren sich von der Verwendungsweise des Lieds „Danke für diesen guten Morgen“ in Olga Neuwirths Oper „Orlando“ an der Wiener Staatsoper. In ihrer Mitteilung heißt es:

Offizielle Stellungnahme von Fachgruppen der Gesellschaft für Musikforschung in Sachen „Festschrift für Siegfried Mauser“

04.12.19 (PM - GfM) -
Einzelne Fachgruppen der Gesellschaft für Musikforschung haben jetzt endgültig Stellung bezogen zur Veröffentlichung der „Festschrift für Siegfried Mauser“. Klare Worte werden dabei gefunden: „Wir sind über diese im Vorwort des genannten Bandes evidente Verharmlosung der Taten eines verurteilten Straftäters bestürzt. Es fügt dem Fach Musikwissenschaft in der Öffentlichkeit Schaden zu.“
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: