Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kassel«

Quereinstieg in den Erfolg

30.04.18 (Andreas Kolb) -
Seit 1976 führt Leonhard Scheuch zusammen mit seiner Frau Barbara Scheuch-Vötterle die Geschäfte des Bärenreiterverlags Kassel. Damals war er 38 und damit ein später Quereinsteiger. Geboren am 21. Mai 1938 in Winterthur hatte Scheuch eine ganz andere Karriere vorgeschwebt: Er absolvierte nach dem Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Wien zunächst Praktika im Bereich der Opernregie in Berlin, Hamburg und München und arbeitete seit 1967 als Dramaturg am Opernhaus Zürich.

Filmmusik von „Star Wars“ klingt an der Côte d’Azur

13.12.17 (DTKV Nordhessen) -
Mitte Juni fuhr das Orchester mit 16 Mitspielern der Reformschule Kassel zu Besuch an die Côte d´Azur. Im Oktober letzten Jahres knüpfte die Leiterin des Schulorchesters, Regina Engelhardt, während eines Choraustausches in der Provence Kontakte, um eine Konzert- und Sprachreise an die Côte d’Azur für das Schulorchester der Reformschule zu planen. Das junge Orchester mit gemischten Altersgruppen (9-17 Jahre) wurde im Februar 2009 an der Reformschule gegründet und traute sich schon bald, die ersten Konzertauftritte zu veranstalten.

Mehr Lobbyarbeit und Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt

13.12.17 (Ines Stricker) -
„Zwischen Reichtum und Prekarität. Welchen Wohlfahrtsstaat benötigen Künstler/-innen?“ Diese Frage stellten die Universität Kassel und der Friedrich Ebert-Stiftung im Rahmen der documenta Ende Juni in Kassel. Zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen über die soziale Lage insbesondere Bildender Künstler/-innen und Musiker/-innen kam ein kleines, aber gut informiertes Publikum.

Nachrichten: Hochschule / Musikakademie

01.12.17 (nmz-red) -
Neue Fachrichtungen, zertifiziertes Jungstudium – Die Musikakademie Kassel erweitert ihr Studienangebot +++ Ausgezeichnete Pianisten – Die Preisträger des Franz Liszt Wettbewerbs in Weimar stehen fest

Das Haus unter dem Stern

27.11.17 (ak/nmz) -
Ein Bär, darüber ein Stern und das Ganze in einen Kreis gefasst. Das Logo des Bärenreiter Verlags begleitet Musiker aller Couleur seit 1923 bei ihrem Tun. Aber was bedeutet es eigentlich? Der 70. Geburtstag der Bärenreiter-Verlegerin Barbara Scheuch-Vötterle am 27. November dient der nmz als willkommener Anlass, den Ursprüngen des international tätigen Verlages aus Kassel nachzuspüren.

Verschollene Märchenoper „Gänseliesel“ in Kassel wiederentdeckt

Auf dem Dachboden der Murhardschen Bibliothek in Kassel wurde bei der Durchsicht älterer Geschenke die seit Jahrzehnten verschollene Orchesterfassung der Märchenoper ‚Gänseliesel‘ von Luise Greger (1862–1944) wiederentdeckt. Die Murhardsche Bibliothek ist Teil der Universitätsbibliothek und damit der Universität Kassel.

Verbesserte Konditionen für öffentliche Musikschulen für das Kopieren von Noten

26.10.17 (PM) -
Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) hat mit GEMA und VG Musikedition einen Pauschalvertrag zu Kopierlizenzen mit Wirkung ab 1. Januar 2018 geschlossen, der den öffentlichen Musikschulen im VdM deutlich verbesserte Konditionen gegenüber dem bisher bestehenden Gesamtvertrag bietet.

Theos Möhrensalat – die Politik & Kultur-Trump-Fakes

27.08.17 (Theo Geißler) -
Köln: gamescom und Sucht – Kassel: documenta und AfD – Berlin: Wahlkampf und Pampers – Berlin: Süßliche Kulturförderung. Theo Geißlers Möhrensalat ist angerichtet. 100 Prozent ideologisch abbaubar.

AfD in Kassel nennt documenta-Kunstwerk «entstellte Kunst»

18.08.17 (dpa) -
Kassel - Ein AfD-Politiker hat ein preisgekröntes documenta-Werk als «entstellte Kunst» bezeichnet und damit für einen Eklat im Kulturausschuss von Kassel gesorgt. Die «Hessische/Niedersächsische Allgemeine» (HNA) machte die Äußerung am Donnerstag publik. Von der Stadt gab es keine offizielle Reaktion, ein Sprecher bestätigte aber, dass die Zitate so fielen. Der künstlerische Leiter der documenta 14, Adam Szymczyk, sei «entsetzt».

Singen gegen die Melancholie: Hannes Wader wird 75

22.06.17 (dpa, Göran Gehlen) -
Kassel - «Singen hat Magie, es vertreibt das Leid», sagt Hannes Wader. Mit der Musik will der Liedermacher deshalb weiter machen - auch wenn er im Herbst auf Abschiedstournee geht. Denn seine Songs sind nicht nur für sein Publikum, sondern auch für den Künstler selbst Therapie: «Ich habe ein melancholisches Temperament, doch sobald ich singe, geht es mir gut», sagt er. Am Freitag (23. Juni) feiert Wader seinen 75. Geburtstag in Kassel.
Inhalt abgleichen