Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Paris«

Moderner Tanz in Deutschland immaterielles Kulturerbe der Unesco

01.12.22 (dpa) -
Paris/Rabat - Der moderne Tanz in Deutschland ist nun immaterielles Kulturerbe der Menschheit. Die UN-Kulturorganisation Unesco hat den Tanz am Mittwoch in der marokkanischen Hauptstadt Rabat in seine Repräsentative Liste aufgenommen. Umfasst sind dabei verschiedene Stile, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden sind.

Regisseur der „Chronik der Anna Magdalena Bach“: Jean-Marie Straub ist tot

20.11.22 (dpa, Sabine Glaubitz) -
Jean-Marie Straub war ein Purist und galt in gewissem Sinne auch als Vater des neuen deutschen Films. Nun ist der französische Regisseur im Alter von 89 Jahren gestorben.

Bereit, nur nicht zum Tanz: „Salome“ an der Pariser Bastille-Oper

16.10.22 (Joachim Lange) -
Die Pariser Oper fängt die Spielzeit mit drei Repertoire-Ausrufezeichen an. Auf die Neuproduktion der „Salome“, die jetzt Premiere hatte, folgen Wiederaufnahmen der „Zauberflöte“ und „Tosca“ mit entsprechenden Starbesetzungen. Damit kann man, wenn man das Riesenhaus nach den Coronaeinschlägen in die Bilanzen wieder füllen will, nun wirklich nichts falsch machen.

Frankreich steigert Kulturetat auf 4,2 Milliarden Euro

04.10.22 (dpa) -
Paris - Während Deutschland den Bundesetat für Kultur 2023 reduziert, will Frankreich ihn um 7 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro erhöhen. Damit ist das Budget um 271 Millionen Euro gestiegen. Ein Großteil, 711 Millionen Euro, soll für die Finanzierung von Kino- und audiovisuellen Produktionen bereitgestellt werden, wie das französische Kulturministerium bestätigte.

Frankreich verbessert Vergütung für Musiker im Streamingbereich

04.07.22 (dpa) -
Paris – Frankreich verbessert mit einer neuen gesetzlichen Regelung die Vergütung für Musiker und Musikerinnen im Streamingbereich. Das teilte das Kulturministerium am Samstag mit. Die am 1. Juli in Kraft getretene Regelung sieht unter anderem Lizenzgebühren von mindestens zehn Prozent vor sowie einen Mindestvorschuss, den Plattenfirmen bei der Veröffentlichung eines Albums auszahlen müssen.

Russische Sopranistin Netrebko will wieder in Deutschland auftreten

28.05.22 (dpa) -
Paris. Nach Auftritten in Monaco und Paris will die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko, die wegen ihrer zögerlichen Haltung zum Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine in der Kritik stand, auch wieder in Deutschland singen. Sie werde noch in diesem Jahr zusammen mit ihrem Ehemann Yusif Eyvazov für Konzerte unter anderem nach Regensburg, in die Kölner Philharmonie und die Hamburger Elbphilharmonie kommen, geht aus einer Mitteilung vom Freitag hervor. Im kommenden Jahr sollen Auftritte in Frankfurt am Main, Wien und Malmö folgen.

100 000 Euro teure Geige neben Mülltonne in Paris wiedergefunden

17.04.22 (dpa) -
Paris - Neben einer Mülltonne in Paris ist eine rund 100 000 Euro teure Geige wiedergefunden worden, die einem italienischen Violinisten bei einer Bahnfahrt gestohlen wurde. Eine Passantin habe die Geige neben dem Müllbehälter auf dem Bürgersteig bemerkt und mit nach Hause genommen, berichtete die Zeitung «Le Parisien».

Auch Frankreich will ukrainischen Künstlern mit einer Million helfen

17.03.22 (dpa) -
Paris - Nach Deutschland will auch Frankreich angesichts der russischen Invasion ukrainische Künstler mit einem Fonds von einer Million Euro unterstützen. Mit dem Geld wolle man Künstlern und Kulturschaffenden helfen, die nach Frankreich kommen wollen, bestätigte das französische Kulturministerium.

Pariser Theater nimmt Ballett aus Kiew auf

04.03.22 (dpa) -
Paris - Das Pariser Châtelet-Theater nimmt das Ballett aus Kiew auf, das nach einer Frankreich-Tournee angesichts des Kriegs in der Ukraine im Land bleiben möchte. Das Kiew City Ballet, das sich derzeit in Paris befindet, habe den Wunsch geäußert, vorerst in Frankreich zu bleiben, um weiter zu arbeiten, zu proben und seine Kunst am Leben zu erhalten, teilte die Pariser Oberbürgermeisterin Anne Hidalgo am Donnerstag mit.

Pariser Oper: Keine Zusammenarbeit mit russischen Kulturinstitutionen

04.03.22 (dpa) -
Paris - Die Pariser Oper will vorerst nicht mit russischen Kulturinstitutionen zusammenarbeiten. Die laufende Saison sehe zwar keine Zusammenarbeit mit russischen Einrichtungen vor, doch werde man jedes Engagement mit ihnen oder Künstlern ausschließen, die öffentlich ihre Unterstützung für das Regime bekundet haben, teilte der deutsche Leiter Alexander Neef mit.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: