Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Paris«

Alexander Neef will Pariser Oper wirtschaftlich neu aufstellen

20.11.20 (dpa) -
Paris - Der deutsche Musikmanger Alexander Neef (46) will als neuer Pariser Operndirektor das Wirtschaftsmodell der beiden Opernhäuser Bastille und Garnier neu erfinden. Das Finanzierungsmodell sei angesichts der anhaltenden Krisen im Jahr 2020 an seine Grenzen gestoßen, sagte Neef am Freitag.

Bund vergibt Künstlertickets für Rom, Venedig und Paris

29.09.20 (dpa) -
Berlin - Für Künstlerinnen und Künstler kann ein Aufenthalt an einem der europäischen Hotspots für Kultur und Kunstgeschichte wichtiger Impulsgeber für die Zukunft sein. Deswegen vergibt der Bund Künstlerstipendien für Auslandsaufenthalte in Rom, Venedig und Paris.

«Eine große Künstlerin» - Frankreich trauert um Chanson-Legende Juliette Gréco

24.09.20 (dpa, Sabine Glaubitz) -
Paris - Sie war die Lady in Black und Grande Dame des französischen Chansons: Juliette Gréco hat sich im Alter von 93 Jahren von der Welt der Musik für immer verabschiedet. Nach ihrem Tod gedenken Politiker und Künstler der Französin. Gréco sei Eleganz und Freiheit gewesen, schrieb Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Mittwochabend auf Twitter. «Ihr Gesicht und ihre Stimme werden unser Leben weiterhin begleiten.» Die «Muse von Saint-Germain-des-Prés» sei unsterblich, schrieb Macron.

Alexander Neef soll im September Chef der Pariser Oper werden

27.08.20 (dpa) -
Paris - Der deutsche Musikmanager Alexander Neef soll nach Angaben des französischen Kulturministeriums die Leitung der Pariser Oper bereits kommende Woche übernehmen. Kulturministerin Roselyne Bachelot habe dem Präsidialamt vorgeschlagen, dass Neef wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage der Oper den Posten von Stéphane Lissner bereits zum 1. September übernehmen solle, teilte das Ministerium am Mittwoch mit.

Covid-19: Konzertveranstalter in Frankreich fordern Wiedereröffnung

27.07.20 (dpa) -
Kulturschaffende und Konzertveranstalter in Frankreich haben angesichts der Coronavirus-Krise von der Regierung einen Plan für die Wiederbelebung der Branche gefordert. Bisher sei kein Datum in Aussicht gestellt worden, ab dem in Konzerthallen und auf kleineren Bühnen wieder Veranstaltungen durchgeführt werden könnten, sagte Didier Veillault, Konzertveranstalter aus Clermont-Ferrand und Mitinitiator eines offenen Briefs an Frankreichs Regierung, am Freitag der Nachrichtenplattform Franceinfo. Natürlich müssten Gesundheitsvorschriften eingehalten werden, so Veillault. Aber bisher gebe es keinerlei Angaben, ab wann überhaupt wieder Konzerte in geschlossenen Räumen möglich seien, kritisierte er.

Retterin in der Not? Frankreichs neue Kulturministerin Roselyne Bachelot

19.07.20 (dpa, Sabine Glaubitz) -
Paris (dpa) - Das Pariser Rodin-Museum muss Werke verkaufen, um zu überleben; der Direktor der Pariser Oper wirft wegen der immensen Verluste das Handtuch. In Frankreichs coronagebeutelter Kulturszene herrscht Untergangsstimmung. Eine Ex-Gesundheitsministerin soll nun die Kultur des Landes retten.

Pariser Operndirektor Stéphane Lissner gibt wegen Krise Amt früher auf

12.06.20 (dpa) -
Paris - Der Pariser Operndirektor Stéphane Lissner überlässt dem Deutschen Alexander Neef wegen der wirtschaftlichen Krise das Zepter früher als geplant. Die Situation der Oper erfordere drastische und sofortige Entscheidungen, die erhebliche soziale Auswirkungen haben würden, sagte Lissner in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der Tageszeitung «Le Monde».

Präsident Macron will Kultur mit öffentlichen Aufträgen helfen

07.05.20 (dpa) -
Paris - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will der durch die Corona-Pandemie gebeutelten Kulturszene mit Ausgleichsfonds und öffentlichen Aufträgen helfen. Die Orte der Kreativität müssten wieder zum Leben erweckt werden, sagte der Staatschef am Mittwoch nach einer Videokonferenz mit Künstlern und Kulturvertretern.

Angst vor Kultur-Tsunami: Lässt Frankreich seine Künstler im Stich?

22.04.20 (dpa, Sabine Glaubitz) -
Paris - Gelbwesten-Proteste, Streiks und nun Corona: Die jetzige Krise könnte Frankreichs schwer gebeutelte Kultur endgültig in die Knie zwingen. Viele befürchten eine Katastrophe. Statt effizienter Nothilfen verteilt die Regierung eher Almosen.

Streaming kurbelt Geschäft von Universal Music an

20.04.20 (dpa) -
Paris - Beim weltgrößten Musikkonzern Universal Music sorgt der Streaming-Boom auch in der Corona-Krise für gute Geschäfte. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 18 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro. Der Großteil davon geht auf Streaming-Zuwächse zurück, wie der französische Mutterkonzern Vivendi am Montag mitteilte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: