Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Schwerin«

Mehr als 13.000 Unterschriften für Erhalt des Theaters Vorpommern

29.05.18 (dpa) -
Stralsund/Rostock/Schwerin - Im Streit um die stockende Theaterreform wächst der Druck des Publikums auf die Politik für den Erhalt des Theaters Vorpommern. Am Freitag sollen in Schwerin 13 521 Unterschriften einer Petition an den Vorsitzenden des Landtags-Petitionsausschusses, Manfred Dachner, übergeben werden. Das teilten die Fördervereine Hebebühne und BallettVorpommern als Initiatoren am Dienstag mit.

Intendanten: Tariferhöhung an Theatern im Nordosten umsetzbar

22.05.18 (dpa) -
Neustrelitz/Rostock/Schwerin - Die Beschäftigten an Theatern und Orchestern im Nordosten dürfen sich nach dem bundesweiten Tarifabschluss von Bühnenverein und Künstlergewerkschaften auf höhere Gehälter freuen. Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, sehen die Intendanten kaum Probleme, die Steigerungen an ihren Häusern zu berücksichtigen - auch wenn der Abstand zum Flächentarif damit noch nicht aufgeholt sei.

Das Neue vom Tage: Schwerin zeigt Paul Hindemiths kabarettistische Opernglosse

08.05.18 (Arndt Voß) -
Paul Hindemiths „Neues vom Tage“ ist nicht veraltet, so wie es diese „Lustige Oper in drei Akten“ nach 90 Jahren sein dürfte. Das Theater Schwerin bewies das in seiner pfiffigsten Inszenierung in dieser Saison. Allerdings ist ihr Komponist, neben Schönberg, Strawinsky und Bartok zu einem der Klassiker der Moderne gezählt, offensichtlich für viele immer noch der Bürgerschreck, zu dem er einst gestempelt wurde. Einige Plätze blieben leer, sehr zu Unrecht.

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern hat 150 Vorschläge für Landeshymne

10.01.18 (dpa) -
Der Aufruf für eine Mecklenburg-Vorpommern-Hymne hat dem Heimatverband in Schwerin ein unerwartet großes Echo gebracht. Wie die „Schweriner Volkszeitung“ (Mittwoch) unter Berufung auf den Landesverband berichtet, wurden bis Ende 2017 rund 150 Vorschläge eingereicht.

Mecklenburg/Vorpommern: Kulturförderung soll 2018 unbürokratischer werden

30.12.17 (dpa) -
Kulturschaffende in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig einfacher und unbürokratischer an Fördermittel des Landes kommen. Im Januar 2018 treten neue Regelungen für die Kulturförderung in Kraft, wie Kulturministerin Birgit Hesse (SPD) am Freitag mitteilte.

Festspiele Mecklenburg/Vorpommern 2017 erneut mit Rekord: 90.000 Besucher kamen

27.12.17 (dpa) -
Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wachsen auch in ihrem dritten Jahrzehnt immer noch weiter. In diesem Jahr besuchten mehr als 90.000 Menschen die rund 170 Veranstaltungen, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Das waren 2000 Gäste mehr als im vorigen Jahr – wiederum ein Rekord. Allein der Festspielsommer von Juni bis September lockte gut 82.000 Besucher an und zum Festspielfrühling auf Rügen im März kamen 4500 Kammermusikliebhaber. Die Adventskonzerte in Ulrichshusen, Schwiessel und Stolpe fanden fast 3500 Zuhörer.

Treffen zur umstrittenen Theater-Reform in Schwerin mit Gegenwind

18.12.17 (dpa) -
Schwerin - Die umstrittene Fusion der Theater im Osten Mecklenburg-Vorpommerns ist am Montag (13.00 Uhr) Thema eines internen Treffens im Schweriner Kultusministerium. Die Gesellschafter des Theaters Vorpommern (Stralsund/Greifswald) und der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz wollen beraten, ob der vom Land für 2018 angestrebte Zusammenschluss überhaupt noch zu realisieren ist.

Experte vermisst Landeskonzept für Kulturentwicklung in MV

14.11.17 (dpa) -
Schwerin - Eine einvernehmliche Theaterreform ist für Mecklenburg-Vorpommern nicht zustande gekommen. Nun sucht das Land nach einer Entwicklungsstrategie für das gesamte kulturelle Spektrum. Andere Länder scheinen da schon weiter.

Theaterreform-Gegner hoffen auf Einlenken: «Keine Gleichbehandlung»

23.10.17 (dpa) -
Neustrelitz/Schwerin (dpa/mv) - Die Gegner der Theaterreform im Osten Mecklenburg-Vorpommerns hoffen weiter auf eine eigenständige Lösung für die Theater und Orchester. «Die Regierungsparteien haben in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben, dass die Landesteile Mecklenburg und Vorpommern gleich behandelt werden sollen», sagte Marco Zabel als Sprecher des Theaternetzwerks Mecklenburgische Seenplatte in Neustrelitz.

Deutscher Bühnenverein berät über Theaterlandschaft in MV

09.10.17 (dpa) -
Schwerin - Der Deutsche Bühnenverein befasst sich bei einer zweitägigen Beratung in Schwerin mit der laufenden Umgestaltung der Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Ergebnisse der Tagung sollen am Montag (13.00 Uhr) im Mecklenburgischen Staatstheater präsentiert werden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: