Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Akademie für Alte Musik Berlin«

Die Händelfestspiele in Halle laufen auf vollen Touren – Ein Zwischenfazit

14.06.19 (Joachim Lange) -
Joachim Lange zieht ein Zwischenfazit bei den Händelfestspielen in Halle und Umgebung. Es gab bislang kaum etwas auszusetzen, aber sehr viel Herausragendes zu erleben. So sorgte beispielsweise „Händels konzertanter ‚Arbace‘ beim Publikum in der Ulrichskirche für leuchtende Augen und stehende Ovationen. Eine Sternstunde barocker Unterhaltung.“

Sinnlich höfische Zur-Schau- und Selbstdarstellung – „L’incoronazione di Poppea“ an der Staatsoper Unter den Linden

10.12.17 (Peter P. Pachl) -
Die Barockoper gehört einfach zu Unter den Linden, und so gab es am zweiten Tag des Spielbetriebes gleich die Premiere jener Oper, die einen herausragenden Höhepunkt in der Geschichte des Musiktheaters bildet, Claudio Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“.

Flugzeugbomberwrack als Wodanseiche – Henry Purcells Semi-Opera „King Arthur“ an der Staatsoper Berlin

17.01.17 (Peter P. Pachl) -
Eine die Mittel des barocken Theater mit heutiger Videotechnik perfektionierende Bühnenpräsentation zweier Regisseure, die für die Kombination von Schauspiel- und Opernelementen dieser Semi-Opera verantwortlich zeichnen und die nunmehr 24. Staatsoperneinstudierung des Barock-Spezialisten René Jacobs, – wie kommt es, dass das 40 Musiknummern umfassende, an der Berliner Staatsoper um 30 weitere Nummern aufgepeppte Meisterwerk Henry Purcells in seiner Wirkung verpufft?

Wer legt wen ‘rein? – René Jacobs dirigiert Antonio Salieris „Falstaff“ im Theater an der Wien

14.10.16 (Frieder Reininghaus) -
Dass Antonio Salieri nicht einmal mutmaßlich der Mörder Mozarts gewesen sein dürfte, hat sich inzwischen selbst unter den harthörigsten Freunden der „klassischen Musik“ herumgesprochen (das große Genie im extrem kleinen Körper hat sich selbst ruiniert). Und längst ist der Bann gebrochen, der mehr als hundert Jahre lang über dem großen Opernkomponisten Salieri zu liegen schien.

Liebesfüchse im wachsenden Schilf – Steffanis „Amor vien dal destino“ an der Berliner Staatsoper

25.04.16 (Peter P. Pachl) -
Cecilia Bartolis Projekt „Steffani Mission“ hat gefruchtet: auf dem 34. Track ihrer vor drei Jahren bei Decca veröffentlichten Doppel-CD ist die Introduzione al dramma „Amor vien dal destino“ zu hören – und diese, 1709 im Rahmen des Karnevals am Düsseldorfer Hof des Kurfürsten von der Pfalz uraufgeführte Oper erklang nunmehr, erstmals seit über 300 Jahren, als Berliner Erstaufführung an der Staatsoper im Schillertheater.

Akademie für Alte Musik Berlin bekommt Bach-Medaille 2014

02.05.14 (dpa, PM) -
Leipzig - Die Akademie für Alte Musik Berlin bekommt in diesem Jahr die Bach-Medaille der Stadt Leipzig. Das Ensemble werde für seine Verdienste um die historische Aufführungspraxis von Musik des 18. Jahrhunderts geehrt, teilte das Bach-Archiv am Mittwoch mit. Die Bach-Medaille ist aus Meißner Porzellan gefertigt und nicht dotiert. Sie wird seit 2003 jährlich vergeben.

Geistlicher Dialog – mit oder ohne Pergolesi: René Jacobs hat das Oratorium „Sieben Worte Jesu“ eingespielt

01.03.13 (Elisabeth Richter) -
Seit langer Zeit weiß man um die Existenz des Giovanni Battista Pergolesi zugeschriebenen Oratoriums „Septem verba a Cristo“ (Sieben Worte Jesu). Doch erst jetzt, durch eine kritische Notenausgabe bei Breitkopf & Härtel und eine Einspielung unter der Leitung von René Jacobs, kommt die Qualität des Werkes ans Tageslicht. Elisabeth Richter hat die soeben erschienene CD gehört und mit René Jacobs gesprochen.

Historische Räume, in Schwingungen versetzt: die 28. Tage Alter Musik Regensburg

29.05.12 (Juan Martin Koch) -
Von der Einsamkeit des Violintons in Bachs Solopartiten bis zur Klangentfaltung von Chor und Orchester in Schuberts As-Dur-Messe: Das Spektrum der 28. Tage Alter Musik in Regensburg war einmal mehr weit gespannt. Seit jeher setzen die Veranstalter darauf, dass die treue Hörerschaft die Querbezüge zwischen den Einzelprogrammen selbst erspürt, statt sie mit einem vermeintlich allübergreifenden Motto zu versorgen.

Packendes Opern-Hörspiel: René Jacobs legt eine herausragende Einspielung der „Zauberflöte“ vor

20.12.10 (Juan Martin Koch) -
Nun fehlt René Jacobs nur noch die „Entführung“, um seinen CD-Zyklus der „großen“ Mozart-Opern abzuschließen. Auch bei seiner jüngsten Einspielung hat der Dirigent mit untrüglichem Gespür für lebendige Opernkonserven einen ganz eigenen Zugang gefunden und präsentiert die „Zauberflöte“ als musikalisches Hörspiel.

Spätbarockes Würzburg: die Akademie für Alte Musik Berlin mit Konzerten von Platti

23.03.09 (Michael Kube) -
Nur wenige Monate nachdem Giovanni Benedetto Platti (1697–1763) als Oboist für die Würzburger Hofkapelle engagiert worden war, starb der musikliebende Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn. Und damals wie heute traten bei solchen Umschwüngen entscheidende Veränderungen ein: Der neue Fürst reduzierte sogleich das Ensemble auf ein absolutes Minimum. Ein Glücksfall – denn Platti konnte sich nun auch ausgiebig der Komposition widmen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: