Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Christine Fischer«

Von Weltrettern und einem fatalen Marsch – Das Stuttgarter Festival Eclat 2018

04.02.18 (Andreas Kolb) -
Prima la musica, poi le parole, das Verhältnis von Musik zu Wort und umgekehrt ist beim Stuttgarter Festival Eclat schon immer auf besondere Weise ausgelotet worden. Auch der Jahrgang 2018 ist wieder ein Gradmesser dafür, was Komponisten heute umtreibt, und das sind neben den Möglichkeiten, die ihnen das Klavier des 21. Jahrhunderts bietet, also die Musik aus und mit dem Laptop, vielfach Themen aus dem menschlichen Alltag.

Über-Performativ und reichlich weiblich – Das Festival Eclat in Stuttgart am ersten Februarwochenende

06.02.17 (Andreas Kolb) -
Stuttgarts größtes Festival für Neue Musik nennt sich Eclat, hätte aber dieses Jahr auch den Titel „Plädoyer für selbstbewusste Komponistinnen“ tragen können: Als ein solches hatten die künstlerischen Leiterinnen Christine Fischer und Lydia Jeschke das Programm der beiden ersten Tage formuliert. Jung, weiblich, und visuell – das war ein gemeinsamer Tenor, dennoch hätten die acht ersten Konzerte aus weiblicher Feder unterschiedlicher nicht sein können. Einzig der Hang zum Über-Performativen, zum Konzept, kurz zu einer Gehaltsästhetik ganz im Sinne eines Harry Lehmann, war ihnen gemeinsam.

Von der ewigen Lust am Neuen – Das Eclat Festival Neue Musik Stuttgart 2015 zwischen Trends und Traditionen

09.02.15 (Andreas Kolb) -
Über zeitgenössische Musik existieren viele Vorurteile. Die gängigsten lauten etwa, sie habe kein Publikum, ihr ginge jede Heiterkeit, jeder Witz ab. Ihre Macher würden sich in kunstvollen Elfenbeintürmen mit sich selber beschäftigen, ohne Kontakt zu den Menschen, ergo besitze Neue Musik keine gesellschaftliche Relevanz mehr. Alles Unsinn: Weit offen waren die Türen der Neuen Musik beim diesjährigen Eclat-Festival für Neue Musik in Stuttgart. Und wer kurz entschlossen am vergangenen Samstagabend ins Theaterhaus zu den Konzerten wollte, wurde wieder heimgeschickt: Ausverkauft. Dabei bietet der große Saal T1 des Theaterhauses Sitzplätze für über 1.000 Personen.

An den Grenzen des klassischen Konzertrituals – 12 Uraufführungen mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart bei Èclat 2014

10.02.14 (Andreas Kolb) -
Mit einem Festival im Festival endete am Sonntag Èclat 2014 im Stuttgarter Theaterhaus. „Mediterranean Voices“ war das Großprojekt übertitelt, das vier Konzerte und eine alle Räume des Stuttgarter Theaterhauses umfassende Videoinstallation von Daniel Kötter umfasste. Zwölf Komponisten, deren biografische Wurzeln allesamt im Mittelmeerraum liegen, hatten von „Musik der Jahrhunderte“ Aufträge für die einzigartige Gesangsexpertise der Neuen Vocalsolisten Stuttgart erhalten.

Dynamik, Ästhetik, Energie – Andreas Kolb im Gespräch mit Christine Fischer über das Stuttgarter Festival ECLAT

09.01.14 (Andreas Kolb) -
Die erste Ausgabe des Stuttgarter Festivals Eclat (6. bis 9.2.2014) unter der gemeinsamen künstlerischen Leitung von Christine Fischer und Björn Gottstein will unterschiedliche Kulturen und Lebensbedingungen in einen musikalischen Zusammenhang stellen. Gespielt werden Werke von Salvatore Sciarrino, Brian Ferneyhough, Nikolaus Brass, Christoph Ogiermann, Martin Schüttler, Enno Poppe, Annesley Black, Boris Baltschun und anderen. Insgesamt soll es 24 Uraufführungen geben. Andreas Kolb unterhielt sich für die neue musikzeitung mit Christine Fischer über das aktuelle Festivalprogramm.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: