Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Elbphilharmonie«

Elbphilharmonie: Stadt ignorierte mehrfach Expertenwarnungen zu Mehrkosten

23.07.10 (Michael Best (ddp)) -
Die Stadt Hamburg hat mehrfach die Warnungen von Experten vor millionenschweren finanziellen Risiken beim Bau der Elbphilharmonie ignoriert. Vor allem bei der Nachtragsbewilligung von Mehrkosten für den Bau hatten Planer vor übereilten Schritten gewarnt. So hatte die Arbeitsgemeinschaft Generalplaner Elbphilharmonie (Arge GP) schon im November 2008 der stadteigenen Realisierungsgesellschaft (ReGe) dringend von einer vorschnellen Unterschrift bei der Neuordnung des Großprojektes abgeraten.

Mahlers „Titan“ oder doch eher „Titanic“? Die Elbphilharmonie – eine Untergangsvision

23.06.10 (Gerhard Rohde) -
Bei einem, zugegeben ironisch-spöttischen, Gespräch unter Musikfreunden vor einigen Wochen überfiel einen der Anwesenden eine vielleicht etwas makabre Vision: Hamburgs neue Elbphilharmonie, festliches Eröffnungskonzert, Musiker und Stadtprominenz im hellen Saal, der Dirigent hebt den Taktstock und ...

Einstürzende Konzerthaus-Neubauten: Elbphilharmonie, Beethovenhalle Bonn und andere Fallbeispiele

05.05.10 (Andreas Kolb) -
Muss man Beethoven-Symphonien in einem Konzertsaal mit 2.000 Plätzen spielen? Natürlich nicht. In einer Untersuchung von Stefan Weinzierl aus dem Jahr 2002 wurden die Konzerträume Beethovens vermessen und verglichen. In einem Saal wie der Berliner Philharmonie müsste demnach ein Orchester mit 1.000 Musikern besetzt sein, um ein vergleichbares Klangvolumen hervorzubringen wie die Lobkowitzsche Kapelle mit ihrer Standardbesetzung von 35 Musikern bei der Aufführung der 3. Symphonie im Wiener Palais Lobkowitz.

Magazin: Hochtief verweigert genauen Terminplan für Elbphilharmonie

19.04.10 (Agentur ddp) -
München - Im Streit um die Verzögerungen beim Bau der Elbphilharmonie in Hamburg greift der Baukonzern Hochtief die Stadt und die Architekten des Renommierprojekts an. Wie das Nachrichtenmagazin «Focus» vorab berichtete, kritisierte Hochtief in einem Schreiben mangelhafte Pläne für die inzwischen 323 Millionen Euro teure Elbphilharmonie.

SPD will Untersuchungsausschuss zur Elbphilharmonie

28.03.10 (Agentur ddp) -
Hamburg/Lüneburg - Die Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion will die Kostenexplosion beim Bau der Elbphilharmonie von einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss hinterfragen lassen. Das Gremium solle die Gründe für die extremen Kostensteigerungen klären und sich mit der Vertragsgestaltung und dem Kostencontrolling beschäftigen, sagte SPD-Fraktionschef Michael Neumann am Sonntag nach einer Klausurtagung in Lüneburg. Die Linksfraktion begrüßte das Vorhaben.

Kostenexplosion: Elbphilharmonie wird nochmals rund 40 Millionen Euro teurer

19.03.10 (Agentur ddp) -
Hamburg - Die Kosten für die Elbphilharmonie steigen einem Medienbericht zufolge noch höher als bislang angenommen. Der Bau des Prestigeprojekts wird mindestens 40 Millionen Euro teurer als zuletzt veranschlagt, wie das Onlineportal des Magazins «Stern» am Donnerstag berichtete.

SPD wirft Senat bei Elbphilharmonie schweres Missmanagement vor

05.02.10 (Agentur ddp) -
Hamburg - Nach den erneut drohenden Mehrkosten beim Bau der Hamburger Elbphilharmonie hat die SPD dem Senat schweres Missmanagement vorgeworfen. Der Streit zwischen der Stadt und dem Baukonzern Hochtief sei eine Bankrotterklärung, sagte der finanzpolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Peter Tschentscher.

Das Hamburger Musikleben rückt zusammen

01.02.10 (Barbara Stiller) -
Auch wenn die Elbphilharmonie, wie Pressemitteilungen es jüngst verlauten lassen, noch länger als geplant ein „Unwahrzeichen“ bleiben wird, geht es mit der Nachwuchsförderung in Sachen Publikumsakquise in ganz Hamburg bereits explosionsartig voran. Bei einer Auftaktveranstaltung von „The Young ClassX“ war reichlich Hamburger Hochkulturprominenz vertreten, die es sich nicht nehmen ließ, die Notwendigkeit von musikvermittelnden Aktivitäten mit besonderem Engagement herauszustreichen.

SPD will angeblich Untersuchungsausschuss zur Elbphilharmonie

01.02.10 (Agentur ddp) -
Die Hamburger Elbphilharmonie wird möglicherweise Gegenstand eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses. Die Landes-SPD plane, noch in diesem Monat ein solches Gremium zu beantragen, berichtete der Radiosender NDR 90,3 am Montag. Dabei solle es um die politische Verantwortung für die Mehrkosten und Planungsfehler beim Bau des Konzerthauses in der Hafen-City gehen.

Eröffnungstermin der Elbphilharmonie bleibt bestehen

28.01.10 (Agentur ddp) -
Hamburg - Die Hamburger Elbphilharmonie soll trotz jüngster Differenzen mit dem Baukonzern Hochtief wie geplant im Mai 2012 fertig sein. «Die Stadt geht von einer planmäßigen Eröffnung aus», sagte Hamburgs Kultursenatorin Karin von Welck (parteilos) am Donnerstag. Hochtief hatte der Stadt zuletzt mitgeteilt, dass sich die Fertigstellung des prestigeträchtigen Konzerthauses um ein Jahr verzögern könnte. Medienberichten zufolge wird das Schreiben von der Stadt als Drohung empfunden, um im Streit um Mehrkosten den Druck zu erhöhen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: