Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Georges Antheil«

CD-Tipps 2017/06

13.06.17 (Juan Martin Koch) -
Modern Lied. Werke von Holliger, Sciarrino, Lachenmann, Kurtág, Rihm, Lang. Sarah Maria Sun, Sopran; Jan Philip Schulze, Klavier. Mode +++ American Recital Vol. II. Werke von Reinagle, MacDowell, Antheil, Ives, Sessions. Ulrich Roman Murtfeld, Klavier. Audite

„The Brothers“ und „Venus in Africa“ – George Antheils Operneinakter in Lübeck erstmals in Deutschland inszeniert

08.06.14 (Arndt Voß) -
George Antheil, 1900 in New Jersey als Kind deutscher Einwanderer geboren, war Schüler von Ernest Bloch. Ab 1922 erregte er zunächst in Berlin, dann in Paris Aufsehen als virtuos exakter Pianist und als Komponist unter anderem mit dem Skandalerfolg seines „Ballet Mécanique“. „Bad Boy of Music“ nannte er sich und seine Autobiografie, 1945 erschienen. Bereits seit 1936 hatte er sich in Los Angeles hauptsächlich der Filmmusik zugewandt, eine Erfahrung, die auch seine beiden Operneinakter „The Brothers“ und „Venus in Africa“ aus dem Jahre 1954 prägt.
Inhalt abgleichen