Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt«

Chorsingen und Musik im Strafvollzug und anderes

28.02.22 (nmz-red) -
Chorsingen und Musik im Strafvollzug - Zwei Neuerscheinungen von und mit nmz-Autorinnen bei Waxmann +++ Duo Gerhaher-Huber +++ Hochschule Rostock +++ Bigband-Studiengang

Freiheit kontrollieren? Das wird nichts!

28.01.22 (Jelena Rothermel) -
Über zehn Werke einstudieren, vier verschiedene Klangkörper leiten, und das an vier Tagen: Die Teilnehmenden der Dirigier-Masterclass „Campus Dirigieren“ mussten eine enorme Vielseitigkeit und Flexibilität beweisen. „Sehr vielfältig und voll gepackt“, sei das Programm gewesen, berichtet etwa Young-Mook Hwang, der an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) im Fach Dirigieren studiert.

Paul Hindemiths letzte Oper „The Long Christmas Dinner“ an der HfMdK Frankfurt

24.12.18 (Andreas Hauff) -
Den Farbton „grau in grau“ hat man den späten Werken Paul Hindemiths nachgesagt, und entsprechend selten findet man sie auf Konzertprogrammen und Theaterspielplänen. Sich vom Gegenteil zu überzeugen, bot die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt nun Gelegenheit. Schon im November präsentierte sie drei Tage hintereinander Hindemiths letzte Oper „The Long Christmas Dinner“. Mit einer zweiten Aufführungsserie hat sie das Publikum nun in die Weihnachtsfeiertage entlassen – musikalisch überzeugend, aber szenisch durchwachsen.

Personalia 2018/07

03.07.18 (nmz-red) -
Elmar Fulda – Hochschulpräsident in Frankfurt +++

Neues Festival «Playsonic»: Gamer, Musiker und jeder kann mitmachen

15.05.18 (dpa) -
Frankfurt/Mainz - Mitspielen statt zuhören darf das Publikum bei einem neuen Musikfestival, das vom 25. bis 27. Mai zum in Frankfurt stattfindet. Das Programm für «Playsonic» haben sich Musiker, Spielentwickler und Gestalter gemeinsam ausgedacht. Drei Tage lang kann jeder in und vor der Alten Oper Teil der interaktiven Spiele werden.

Frankfurt muss neu wählen

30.06.17 ((nmz-red)) -
Robert Höldrich wird nicht Präsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Der am 5. Dezember 2016 vom erweiterten Senat der HfMDK zum neuen Präsidenten gewählte, derzeit als Professor an der Kunstuniversität Graz lehrende Höldrich habe das Hochschulpräsidium und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst darüber informiert, dass er das Amt des Präsidenten nicht übernehmen werde, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule. Robert Höldrich habe sich in den Verhandlungen verbesserte Rahmenbedingungen – wie beispielsweise einen zusätzlichen Budgetaufwuchs – für die Hochschule gewünscht. Das Land sehe sich jedoch außerstande, so die Mitteilung weiter, „während der Gültigkeit eines Hochschulpakts diesen zu Lasten von zwölf anderen Hochschulen zu verändern.“

10 Jahre IzM – das Institut für zeitgenössische Musik an der HfMDK Frankfurt am Main

Neue Musik selbstverständlicher zu machen – das war das selbstgesteckte Ziel des Instituts für zeitgenössische Musik, als es vor gut zehn Jahren seine Arbeit an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst aufnahm.

Christopher Brandt, neuer Präsident der HfMDK: Neubau oberstes Anliegen

28.04.16 (dpa, PM) -
Frankfurt/Main - Ein Neubau mit dem Umzug auf den geplanten Kulturcampus im Stadtteil Bockenheim hat für die Frankfurter Musikhochschule oberste Priorität. Allerdings sei damit erst nach 2020 zu rechnen, sagte deren neuer geschäftsführender Präsident Christopher Brandt (47) am Donnerstag.

100 Millionen Euro für neue Musikhochschule auf dem Kulturcampus in Frankfurt

01.10.15 (dpa, PM) -
Frankfurt/Main - Die hessische Landesregierung hat 100 Millionen Euro für den Neubau der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt zugesagt. Die Hochschule soll künftig auf dem geplanten Kulturcampus auf dem alten Universitätsgelände im Stadtteil Bockenheim untergebracht werden. Damit sei die Grundlage für den Kulturcampus geschaffen, teilte Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU) am Donnerstag in Frankfurt mit.

Impulsgeber und Akteur

01.12.14 () -
Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) steht mitten in Frankfurt – und begreift sich als lebendiges Mitglied des Kulturlebens, für das sie ja auch ausbildet. Obwohl eine der kleinsten Hochschulen Hessens, beeinflusst die HfMDK heute in entscheidendem Maße die Vielfalt und Lebendigkeit des künstlerischen und kulturellen Lebens in Frankfurt und der Rhein-Main Region. So bereichern zahlreiche HfMDK-Absolventen die unterschiedlichsten Kulturinstitutionen in Stadt und Region – als aktive Musiker, Schauspieler und Tänzer in den Orchestern, Chören, Ensembles und Kompanien, wie zum Beispiel die Gesangsabsolventen Katharina Magiera, Björn Bürger und ganz aktuell Kateryna Kasper, die die Aufnahme in das Ensemble der Oper Frankfurt geschafft haben.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: