Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Netzwerk Neue Musik«

„face to face” – Schüler und Orchestermusiker spielen auf Augenhöhe

Beinahe jedes deutsche Orchester unterhält mittlerweile sein eigenes Education-Programm. Allzu oft bleibt Musikvermittlung dabei aber eine Einbahnstraße: Musik wird präsentiert und erklärt. Anders bei face to face. Hier heißt es Begegnung und Interaktion auf Augenhöhe zwischen Menschen verschiedener Generationen, die Musik schaffen, erfinden und ausüben.

Neue Netze

01.03.13 (Andreas Kolb) -
Das Netzwerk Neue Musik ist tot – es leben seine Kinder: Der jüngste Spross dieser neuen Spezies aus Vermittlungsauftrag und Musikförderung nennt sich Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg und hat sein Büro im Theaterhaus Stuttgart. Dort leitet Christine Fischer die Geschäfte des im Oktober 2012 gegründeten Vereins als stellvertretende Vorsitzende. Sie kommt aus dem Netzwerk Süd, einem der 15 Projekte des Netzwerks Neue Musik der Bundeskulturstiftung, das von 2008 bis Ende 2011 seine Netze knüpfte.

Wenn die Projektitis chronisch wird: Projekte können das Fördersystem vitalisieren, sie ersetzen es nicht

08.02.13 (Bojan Budisavljevic) -
„Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet“, so lautet einer der berühmtesten Sätze des rechten Staatsrechtlers Carl Schmitt, oft auch als „Kronjurist des Nationalsozialismus“ bezeichnet (was seine tatsächliche Wirkung allerdings mehr als übertreibt). Gemeint ist damit, dass nur derjenige, der die Regeln, die ihm selbst zur Macht verholfen haben, zu übertreten und abzuschaffen vermag, die wahre und uneingeschränkte Macht besitzt.

Das Violoncello und elektronische Medien

01.09.12 (Dirk Specht) -
[...]Erinnerung, wie sie färbt, wie sie neu ordnet. Das sind alles ästhetisch kompositorische Fragen. Daraus ergibt sich für mich eine Fragestellung, die mich auch persönlich anspricht[...]

Bundesweit geachtete Zentrale Neuer Musik

31.08.12 (Christian Ubber) -
Sie sind bereits gute Tradition: die Konzerte mit Werken aus dem Manuskript-archiv des Deutschen Tonkünstlerverbandes, die in der Musikwerkstatt (Zeughausstr. 5) durchgeführt werden. Am 25. März 2012 war es wieder so weit!

Nach Abschluss der Förderung zieht das Netzwerk Neue Musik eine erfolgreiche Bilanz

31.03.12 (PM) -
Von 2008 bis Ende 2011 förderte das Netzwerk Neue Musik der Kulturstiftung des Bundes überregional fünfzehn Netzwerkprojekte mit dem Ziel, die Pflege der zeitgenössischen Musik zu intensivieren und Kooperationen in dieser in Deutschland einmaligen Szene möglichst fortdauernd zu etablieren. Den musikalischen Abschluss gab es vergangenen Dezember in Köln sowie eine üppige Dokumentation der künstlerischen Bilanz. Wie eine Bestandsaufnahme drei Monate nach Ende des Förderzeitraums nun zeigt, hat das Förderprojekt bei zwölf der fünfzehn Netzwerkprojekte auch zu nachhaltigen Erfolgen geführt.

Das Netzwerk Neue Musik äußert sich zur Zukunft der Rundfunkorchester des SWR

16.03.12 (kiz - lieberwirth, PM) -
Auch das Netzwerk Neue Musik äußert sich zu den Orchester-Sparplänen des SWR. In einem offenen Brief an den Intendanten des öffentlich-rechtlichen Senders erinnert Bojan Budisavljević an die vierjährige fruchtbare Zusammenarbeit des Netzwerks mit den SWR-Klangkörpern. Maßstabsetzende gemeinsame Projekte haben vor allem dem jüngeren Publikum die Teilhabe an musikalischer Hochkultur ermöglicht.

Standpunkte der Stille: das Ensemble Aventure eröffnete die 4. Kieler Tage für Neue Musik „chiffren“

12.02.12 (Jörg Meyer) -
Wie ein wankendes Stehenbleiben, ein sich des Standpunktes vergewisserndes Innnehalten klingt es, wenn Flöte und Klarinette in Helena Tulves „stream 2“ gleichsam aufbrechen zu einer Wanderung entlang eines langsam fließenden Stroms. Mit diesem 2009 komponierten Stück der bekanntesten estnischen Gegenwartskomponistin eröffnete am Donnerstag das Ensemble Aventure in der Halle400 die 4. kieler tage für neue musik und warf damit auch gleich ein Schlaglicht auf den skandinavischen Schwerpunkt der vom Neue-Musik-Projekt chiffren organisierten Biennale.

Kagels Zwei-Mann-Orchester kam von Basel nach Köln

08.02.12 (Andreas Kolb) -
Vier Jahre Förderung von 15 Modellprojekten durch das Netzwerk Neue Musik der Bundeskulturstiftung sind zum 31. Dezember 2011 ausgelaufen. Unter dem Motto „Netzwerkausklang“ trafen sich zwei Wochen vor Weihnachten Vertreter der 15 Netzwerkprojekte zu einer letzten Präsentation samt kleinem Festival in den Räumen des Deutschlandfunks in Köln. „An der Grenze des Fruchtlandes“ nannte Pierre Boulez 1955 einen Essay in der Musikzeitschrift „die Reihe“ und bezog sich damit auf serielle Elemente in den Gemälden von Paul Klee. „An der Grenze des Musiklandes“ hatte der Leiter des Netzwerk Neue Musik, Bojan Budisavljevic, die erste Podiumsdiskussion im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks überschrieben und damit die Diskutanten unter der Moderation des Musikpublizisten Holger Noltze recht deutlich dazu aufgefordert, sich zu den dunklen Wolken zu äußern, die übers Fruchtland der Neuen Musik hereinziehen.

Landesmusikrat nimmt Stellung zum Ende des Netzwerks Neue Musik in Hamburg

07.02.12 (PM) -
In einem offenen Brief nimmt das Präsidium des Landesmusikrates Hamburg in der Freien und Hansestadt Hamburg e. V. zum Ende des Netzwerks Neue Musik und des Hamburger Projekts „Klang!“ Stellung. Der Präsident Wolfhagen Sobirey befürchtet, dass mit der Einstellung der Förderung der Neuen Musik in Hamburg ihr Stellenwert unter das Niveau vor 2008 zurückzufallen wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: