Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »PISA«

Onkel Toms Camp

27.02.19 (Sven Ferchow) -
So. Heute mal PISA. Bitte ergänzen Sie die Lücken (X1–X5) in folgendem Text: „Tauche ein in den Sommer deines Lebens und verbringe ein unvergessliches Wochenende mit deiner „X1“. Es erwartet dich eine magische und spirituelle Reise in eine Welt, die „X2“, „X3“, „X4“ und „X5“ für dich geschaffen haben.“

Silent Bob

28.10.16 (Sven Ferchow) -
So so, Sie jetzt auch wieder bekennender Dylan-Fan? Die ranzigen Vinylkartons von unbegleiteten Flüchtlingen (Stichwort: Willkommenskultur) aus dem Keller schleppen lassen und seitdem täglich das Gesamtgewürge, äh Gesamtwerk würdigend? Na dann. Ihre Entscheidung. Während Sie also an Ihren angekohlten US-Flaggenresten schnüffeln und bockig behaupten, Teil einer Musikrevolution gewesen zu sein, was Ihre erwachsenen Kinder mit einem „Is klar, Alter“ quittieren, während Ihre Enkel fragen, „ob der Mann im Radio da eine Neben- oder Stirnhöhlenentzündung hat“, kauert in Dublin ein Mann in Embryonalstellung vor dem irischen Parlament und wimmert jämmerlich: Bono Vox.

Kolumne

02.12.15 (Cornelius Hauptmann) -
Als Präsident des DTKV habe ich auch die Ehre, im Deutschen Musikrat und im Deutschen Kulturrat präsent sein zu dürfen. In beiden Gremien obliegt mir die Beschäftigung mit dem Thema „Immaterielles Kulturerbe“. Dazu gehören natürlich – neben besonderen handwerklichen und intellektuellen Fähigkeiten bestimmter Berufsgruppen – Sprache und Musik.

Dirigent Nagano kritisiert «Borniertheit des Pisa-Diktats»

15.10.14 (dpa) -
New York - Der Dirigent Kent Nagano (62) hat die Bildungspolitik und ein «Pisa-Diktat» in vielen Ländern kritisiert und als völlig verfehlt bezeichnet. «Das Bildungssystem eines Landes gilt dann als vorbildlich, wenn das Land bei Pisa gut abschneidet. Aber weder Sprachen noch die Künste spielen hier eine Rolle», sagte Nagano in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in New York.

Kolumne

17.04.12 (Andrea Fink) -
Schauen wir nach Finnland! Warum ist das bei uns nicht möglich?

Kulturrat sieht Benachteiligung künstlerischer Fächer in PISA-Studie

07.12.10 (Agentur - dapd) -
Berlin - Der Deutsche Kulturrat sieht die künstlerischen Fächer in der PISA-Studie benachteiligt. «Nur die vermeintlich messbaren 'harten' Schulfächer wurden abgeprüft. Künstlerische Fähigkeiten erscheinen oft nur noch als ein entbehrlicher Luxus, der eine Schulkarriere behindert», sagte der Geschäftsführer des Kulturrates, Olaf Zimmermann, am Dienstag in Berlin.

Die neue tolle „Bildungsland-Deutschland“ – Pimmel-Parade: Sachsen vorn bei PISA

17.11.08 (Theo Geißler) -
(nmz-thg) Da zieht Bayern die Fahne auf Halbmast, Hessen setzt alles auf Opel, NRW auf Kultur 2010 und Thüringen hat aufgeholt. Die jüngsten PISA-Ergebnisse und die "differenzierten" Ländervergleiche machen offensichtlich jeden Soli überflüssig. Endlich wissen wir, was wir schon immer befürchtet haben: Am besten rechnen hierzulande die Sachsen - und sie können auch Gebrauchsanweisungen am besten lesen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: