Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Schwetzinger SWR Festspiele«

L'Isola d'Alcina von Giuseppe Gazzaniga

L'Isola d'Alcina - die zweite Oper der diesjährigen Schwetzinger SWR Festspiele. Nach der zeitgenössischen Oper "Kapitän Nemos Bibliothek" kommt nun wieder ein historisches und für Schwetzinger Schloss und Garten typisch lustvolles Bühnenwerk zur Aufführung: 

Von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens – Uraufführung von Johannes Kalitzkes Oper „Kapitän Nemos Bibliothek“

01.05.22 (Joachim Lange) -
Sicher bringt die Reibung zwischen einem zeitgenössischen Komponisten und seinen Interpreten auf der Bühne und im Graben die Möglichkeit von neuen Einsichten mit sich. Auf der anderen Seite ist es aber ein großer Vorzug, wenn ein Komponist seine Musik auch mal selbst interpretiert. Man weiß dann zumindest, wie er sich das ganze gedacht haben mag. Wenn der dirigierende Komponist dann bei seinem Kerngeschäft auch noch die vorgesehenen Interpreten vor Augen bzw. vor Ohren hatte und obendrein eine Vorstellung in welchem ästhetischen Rahmen die Uraufführung über die Bühne gehen soll – umso besser.

Kapitän Nemos Bibliothek

Am 29. April eröffnen die Schwetzinger SWR Festspiele die Jubiläumsausgabe mit der Uraufführung von Johannes Kalitzkes neuer Oper »Kapitän Nemos Bibliothek« nach dem gleichnamigen Roman von Per Olov Enquist. Sehen und hören Sie erste Eindrücke aus der Generalprobe. Neben Festivalleiterin Heike Hoffmann kommen Komponist Johannes Kalitzke, Regisseur Christoph Werner und die Bühnenbildnerin Angela Baumgart zu Wort.

Uraufführung von José M. Sánchez-Verdús „Argo“ in Schwetzingen betört nicht

28.04.18 (Georg Rudiger) -
Pollux, Herakles, Orpheus, Odysseus, Laokoon – die Besten der Besten, ein 50-köpfiges All-Star-Team der Antike, hatte einst Jason auf dem Schiff Argo versammelt, um auf einer gefährlichen Fahrt nach Kolchis im Kaukasus das goldene Vlies für seinen Onkel Pelias in die griechische Heimat zu holen. Auch Butes aus Attika ist bei diesem Abenteuer dabei – in der Argonautensage wird er von Apollonios von Rhodos allerdings nur mit zwei Zeilen erwähnt. Der spanische Komponist José Maria Sánchez-Verdú stellt nun bei seiner neuen Oper „Argo“ (Libretto: Gerhard Falkner), die bei den Schwetzinger SWR Festspielen uraufgeführt wurde, diese Randfigur in den Mittelpunkt.

Schwetzingen: Uraufführung der Oper „Koma“ von Händl Klaus und G.F. Haas bei den SWR-Festspielen

28.05.16 (Frieder Reininghaus) -
Das Musiktheater rückt dem Koma zu Leibe – jenem Zustand, in dem die tief Weggetretenen und in den meisten Fällen schon definitiv Entschlafenen auch durch starke äußere Stimuli wie Liebes- und Schmerzreize, durch chemische Keulen oder laute neue Musik nicht mehr geweckt werden können. Für die ungemütliche Annäherung an den „letzten Schlaf“ sorgen der österreichische Autor Händl Klaus und der Komponist Georg Friedrich Haas in der Idylle des Schwetzinger Schlossparktheaters. Zum dritten Mal begaben sie sich in die Grenz- und Grauzonen von schwerbeschädigtem Leben und mehr oder minder schrecklichem Sterben.

Die Schwetzinger SWR Festspiele

Jedes Jahr im Frühling finden über gut vier Wochen die Schwetzinger SWR Festspiele statt. Im unvergleichlichen Ambiente des kurfürstlichen Schlossparks pflegt das Festival auf der einen Seite Historisches im Sinnes der Aufführungspraxis der Mannheimer Schule. An den originalen Spielstätten kommen etwa mit der Hofmusik Akademie bekannte aber auch weniger vertraute Werke zu Gehör. Jedes Jahr entsteht im Rokokotheater des Schlosses als Auftragsproduktion des SWR aber auch eine zeitgenössische Oper.

Die Schwetzinger SWR Festspiele 2015 - fünf Konzerte in Bild und Ton

Im Auftrag des SWR hat nmzMedia im Mai insgesamt fünf Konzertmitschnitte von den diesjährigen Schwetzinger SWR Festspielen produziert. Bereits jetzt in voller Länge zu sehen und hören sind das Schlagzeug-Solokonzert des ARD-Preisträgers Simone Rubino, die Cellistin Janina Ruh in Klavierbegleitung von Boris Kuszenow und der Videomitschnitt der "musikalischen Monatsrevue", einer SWR2 Livesendung mit Musikkabarettist und Moderator Lars Reichow.

Mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart in die Neue Welt

Unter der Leitung von Florian Helgath, zur Zeit Leiter des Dänischen Rundfunkchores und des via-nova-chors München, erklangen bei den diesjährigen Schwetzinger SWR Festspielen vierstimmige Chorlieder von Felix Mendelssohn Bartholdy, die der Komponist mit der Anweisung "im Freien zu singen" überschrieb. Gemeinsam mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart wandelte das begeisterte Publikum durch den Schwetzinger Schlosspark.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: