Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wolfgang Thierse«

Langjähriges kulturpolitisches Engagement - Kulturgroschen 2016 geht an Wolfgang Thierse

08.09.15 (dpa) -
Berlin - Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) wird mit dem Kulturgroschen 2016 geehrt. Der Deutsche Kulturrat, die Spitzenorganisation von mehr als 200 Bundeskulturverbänden, würdigt damit Thierses langjähriges kulturpolitisches Engagement.

Thierse kritisiert Theaterpolitik Brodkorbs

02.03.15 (dpa) -
Rostock - Im Streit um die Zukunft des Volkstheaters Rostock hat der Chef des SPD-Kulturforums, Wolfgang Thierse, Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) kritisiert. Der Alt-Bundestagspräsident forderte Brodkorb auf, die Entscheidungen zum Volkstheater noch einmal zu überdenken.

Ehrmann: Kultur in den Neuen Ländern - eine Erfolgsgeschichte(?)

17.12.10 (PM) -
Einen Tag nach der Novellierung des Kulturraumgesetzes in Sachsen äußert sich die SPD-Bundestagsfraktion zur positiven Entwicklung der Kultur in den ostdeutschen Ländern. Das löbliche "Blaubuch Ost" und das "Kulturraumgesetz Sachsen" sollten allerdings nicht überschätzt werden. Wie man an der jüngsten Entwicklung sieht, sind Gesetze offenbar keine Bestandsgarantie. Hier die Pressemeldung von Siegfried Ehrmann und Wolfgang Thierse:

Ein Scheiter-Haufen? Kulturausschuss des Deutschen Bundestages komplett

25.11.09 (Theo Geißler) -
Nun liegt die Liste der von den Parteien bestimmten Teilnehmer am Kulturausschuss unseres Deutschen Bundestages endlich vor – und gibt zu Schmunzeln, Trauer, Zustimmung und Kritik Anlass. Erfreulich: Mit Monika Grütters (CDU) übernimmt eine kompetente Kulturpolitikerin die Leitung, mit Agnes Krumwiede (Die Grünen) wurde eine fachlich kompetente Politikerin unter Vierzig zur Sprecherin ihrer Fraktion erkoren. Ein Trauer-Klumpen: Die SPD-Riege.

„Die Musikschule braucht mehr Lobbyismus“

03.05.09 (Anno Blissenbach) -
Zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion mit dem Thema: „Geschätzt und vernachlässigt – Berliner Musikschulen im Umbruch“ wurde vom Deutschen Musikrat (DMR) und der Musikschule Berlin-Pankow geladen. So kamen am 4. März 2009 fast alle wichtigen Berliner Repräsentanten der Branche zum „Kulturzentrum Eliashof“ nach Pankow, dem Wahlkreis des Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Thierse.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: