Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Forscher widmen sich Hassliebe von Wagner und Nietzsche

15.10.13 (dpa) -
Naumburg/Leipzig - Hassliebe, Vatersuche und die Philosophie: An fünf Tagen setzen sich Forscher aus zwölf Ländern mit den beiden auf Zeit verbundenen Freunden Friedrich Nietzsche (1844-1900) und Richard Wagner (1813-1883) auseinander.

Komponisten Chowning und Dhomont erhalten Giga-Hertz-Preis

15.10.13 (dpa) -
Stuttgart - Der Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik geht in diesem Jahr an die Komponisten John Chowning und Francis Dhomont. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) am Montag in Stuttgart mit. Der Amerikaner und der Franzose erhalten die jeweils mit 10 000 Euro dotierten Auszeichnungen für ihr Lebenswerk.

Studie: Musikmachen beim Sport fördert Muskeln und Glückshormone

15.10.13 (dpa) -
Mit Musik geht alles besser - auch das schweißtreibendste Training im Fitness-Center. Doch noch schöner und effektiver wird der Kraftakt, wenn man mit seinem Trainingsgerät selbst Töne produziert.

Raumschiff und «Zirkus Karajani» - 50 Jahre Berliner Philharmonie

15.10.13 (dpa) -
Berlin - Herbert von Karajan kam ins Schwärmen. Im Neubau werde sich der typische Klang seines Orchesters mit dem «weiträumigen Ausschwingen und dem besonderen Atem am Beginn und am Ende einer musikalischen Phrase» voll entfalten. Noch bevor die Entscheidung fiel, legte sich der damalige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker auf den Architekten Hans Scharoun (1892-1972) fest - mit Erfolg: Am 15. Oktober 1963 wurde die neue Philharmonie eröffnet, 50 Jahre später ist sie eines der berühmtesten Konzerthäuser der Welt.

Studentenvertreter der Musikhochschulen wollen Konzept vorlegen

14.10.13 (dpa) -
Mannheim - Die Studentenvertreter der fünf Musikhochschulen im Südwesten haben ein alternatives Konzept zur Entwicklung ihrer Hochschulen erstellt. Die Eckpunkte von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) seien wegen massiver inhaltlicher Bedenken abgelehnt worden, teilten die Vertreter der Allgemeinen Studenten Ausschüsse (Asta) am Montag gemeinsam mit.

Berliner Bühnen finanziell im Plan

14.10.13 (dpa) -
Berlin - Die finanzielle Lage der Berliner Theater und Orchester hat sich im ersten Halbjahr 2013 positiv entwickelt. Für das Gesamtjahr erwarten die öffentlich geförderten Bühnen mehr als drei Millionen Besucher zu fast 9000 Vorstellungen, wie aus dem Halbjahres-Bericht der Kulturverwaltung hervorgeht. Er wurde am Montag im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses vorgestellt.

Schulprojekt soll für 100 000 Euro Noten und Instrumente kaufen

14.10.13 (dpa) -
Braunschweig - Das Schulprojekt «Klasse! Wir singen!» soll das Singen an Schulen mit 100 000 Euro fördern. Gemeinsam mit Sponsoren werde ein Fonds aufgelegt, um bundesweit Noten und Instrumente zu finanzieren, sagte der Braunschweiger Domkantor und Projektgründer Gerd-Peter Münden am Montag.

Land und Kommunen schließen NRW-Theaterpakt [update, 19:00]

14.10.13 (dpa) -
Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen und die Kommunen schließen einen Theater- und Orchesterpakt, der bundesweit Vorbildcharakter haben soll. Kulturministerin Ute Schäfer (SPD) und der Vorsitzende des Städtetages NRW, Norbert Bude, wollen am Montag in Düsseldorf (13.30 Uhr) die Vereinbarung unterzeichnen.

«Fast normal»: Seelen-Achterbahnfahrt als turbulentes Rock-Musical

14.10.13 (dpa) -
In den USA erhielt das Musical den Pulitzer-Preis und Tony Awards. Jetzt hat das bayerische Stadttheater Fürth auch eine deutschsprachige Fassung von «Next to Normal» auf die Bühne gebracht - und den Mut bewiesen, sich mit einem sonst eher tabuisierten Thema auseinanderzusetzen.

Anne-Sophie Mutter Stiftung ehrt Cellisten Daniel Müller-Schott

14.10.13 (dpa) -
München (dpa) - Der Cellist Daniel Müller-Schott ist mit dem Aida Stucki Preis der Anne-Sophie Mutter Stiftung ausgezeichnet worden. Bei der Verleihung in München hieß es in der Begründung, Müller-Schott sei ein «strahlendes Vorbild einer ganzen Generation junger Cellisten».
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: