Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Filmmusik«

„Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik“ 2012 für Daniel Sus geht an Musik zu „Sommer auf dem Land“

24.11.12 (PM) -
Der mit 10.000 Euro dotierte „Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik“ 2012 geht an Daniel Sus. Der 1976 in Stuttgart geborene Komponist erhält die Auszeichnung für seine Musik für den Kinofilm „Sommer auf dem Land“. Der Preis wurde gestern im Rahmen des Fernsehfilm Festivals in Baden-Baden durch die SWR-Fernsehkulturchefin Martina Zöllner überreicht.

Staatsorchester Braunschweig spielt Originalsoundtrack zu "The Artist"

08.11.12 (Agentur - dapd) -
Hannover - Der Orginalsoundtrack des Oscar-prämierten Films "The Artist" erlebt am Freitag in Braunschweig seine deutsche Orchester-Erstaufführung. Unter Mitwirkung des Komponisten Ludovic Bource spielt das Braunschweiger Staatsorchester die Musik, während gleichzeitig der Film auf Großbildleinwand läuft, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.

DVD-Tipps 2012/11

31.10.12 (Viktor Rotthaler) -
Vorbildlich muss man die ersten beiden DVDs eines neuen Labels nennen, das sich den Sammlern widmet: Explosive Media (Vertrieb: Alive). Unter diesem Namen will ein alter Bekannter, Ulrich P. Bruckner (vormals Koch Media), nun viele Klassiker veröffentlichen, die lange vergriffen waren oder noch nie auf DVD erschienen sind. Den Anfang macht er mit zwei Italo-Western-Klassikern von Sergio Sollima: „Von Angesicht zu Angesicht“ und „Der Gehetzte der Sierra Madre“.

Soundtracks 2012/11

31.10.12 (Viktor Rotthaler) -
Best of Bond … James Bond (EMI)

Cartoons und Animationen bei den Filmmusiktagen

22.10.12 (Agentur - dapd) -
Halle - Die 5. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in Halle beschäftigen sich in diesem Jahr mit Cartoons und Animationen. Von Donnerstag bis Samstag (25. bis 27. Oktober) dreht sich alles rund um das Motto "The Illusion of Life", wie die Magdeburger Staatskanzlei am Montag mitteilte.

Fokus Filmmusik: das 26. Internationale Filmfest in Braunschweig

16.10.12 (nmz-red/Regensburg) -
Vom 6. bis 11. November findet zum 26. Mal das Internationale Filmfest Braunschweig statt. In diesem Rahmen werden rund 160 Kurz- und Langfilme aller Genres gezeigt, wobei die Programmschwerpunkte insbesondere auf dem jungen europäischen Kino und der Filmmusik liegen.

Die Musikbranche diskutiert Synch: Platzierung von Musik in Film und Werbung wird vor allem für junge Bands wichtiger – Experten uneins über finanziellen Nutzen

15.09.12 (Nadine Emmerich) -
Berlin (dapd). Für die Musiker Kimya Dawson und Alex Clare ist Synch ein Segen gewesen. Die US-Sängerin Dawson kannten als Teil der Band Moldy Peaches mit Adam Green ein paar Leute - und nach dem Oscar-prämierten Film „Juno“ mit ihren Songs viele Leute. „Too Close“ des Briten Clare war erst Werbespotsong für den Windows Internet Explorer 9 - und dann auf Platz eins der Charts. Synch, wie sich die Platzierung von Musik in Film, TV und Werbung nennt, ist ein Thema, das in der Branche zunehmend wichtiger und gern in Kombination mit Begriffen wie Boom und Trend genutzt wird.

Mit Dynamik und Rafinesse

31.08.12 (Fritz Vohwinkel) -
Im September vergangenen Jahres fand auf der Berliner Museumsinsel eine viel beachtete Wiederaufführung von Ernst Lubitschs Monumentalfilm „Das Weib des Pharao“ mit der Originalmusik von Eduard Künneke statt, gespielt vom WDR- Rundfunkorchester unter der Leitung von Frank Strobel (siehe nmz Oktober 2011).

Unbequemes Ende: „Die Weber“ als restaurierter Stummfilm mit neuer Begleitmusik von Johannes Kalitzke bei ARTE

26.08.12 (Georg Beck) -
Komisch. Selbst der Filmkritiker der Roten Fahne war angetan. Immerhin keine „Klassenversöhnung“! Das war das Wichtigste, dass der Film zeige, wie „Pfaffe und Waffe“ dem „Wink des Fabrikanten“ folgen. Was er zwar tut, aber worin er nicht aufgeht, weil er sich selbst auf keine Parteiseite schlägt. Was die kommunistische wie die zeitgenössische Kritik an Friedrich Zelniks Hauptmann-Verfilmung „Die Weber“ (UA 14.5.1927) letztlich verstört hat.
Inhalt abgleichen