KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

«Traurig und wütend» - Oper Stuttgart vor Premiere ohne Serebrennikow

19.10.17 (dpa, Ulf Mauder) -
Stuttgart/Moskau - Alles Bitten vergebens für Kirill Serebrennikow: Vor der Premiere der Märchenoper «Hänsel und Gretel» in Stuttgart muss der Künstler in Moskau in Hausarrest bleiben. Kommunikation mit der Außenwelt ist ihm verboten. Eindringlich bat der 48-Jährige vor Gericht noch darum, ihn wenigstens für einige Tage freizulassen, damit er künstlerische Projekte beenden könne.

Donaueschinger Musiktage beginnen - 20 Uraufführungen geplant

19.10.17 (dpa) -
Donaueschingen - Mit einer Ausstellung von zeitgenössischen Musik- und Kunstwerken sowie einer Diskussion über die Rolle von Frauen in der Neuen Musik beginnen am Donnerstag (20.00 Uhr) die Donaueschinger Musiktage. Sie dauern bis Sonntag.

Gärtnerplatz-Spielbetrieb startet mit Lehars «Lustiger Witwe»

19.10.17 (dpa) -
München - Mit einer Neuinszenierung von Franz Lehars Operette «Die Lustige Witwe» beginnt am Donnerstag (19.30 Uhr) im renovierten Münchner Gärtnerplatztheater der reguläre Spielbetrieb. Inszeniert wird das Erfolgsstück, eine der bekanntesten und meist gespielten Operetten überhaupt, von Gärtnerplatz-Intendant Josef E. Köpplinger.

Patienten trällern mit Pflegern: Mühlhausens «Singendes Krankenhaus»

19.10.17 (dpa) -
Mühlhausen - Als erstes Krankenhaus in Ostdeutschland darf sich das Ökumenische Hainich Klinikum (ÖHK) Mühlhausen «Singendes Krankenhaus» nennen. «Singen ist heilsam», sagte die evangelische Klinik-Seelsorgerin Kathrin Skriewe am Mittwoch bei der Verleihung der Auszeichnung in Mühlhausen.

Hoff: Vorschläge von Robra für ARD-Umbau falsch und fahrlässig

19.10.17 (nmz/kiz) -
Erfurt - Als falsch und fahrlässig hat (nmz: neben dem Deutschen Kulturrat) auch Thüringens Medienminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) die Vorschläge seines Amtskollegen Rainer Robra (CDU, Minister für Europa- und Medienangelegenheiten des Landes Sachsen-Anhalt) zum Umbau des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kritisiert.

Deutscher Kulturrat besorgt über Diskussion zur Beschneidung der ARD

Von morgen an diskutieren die Ministerpräsidenten in Saarbrücken auf der jährlich stattfindenden Ministerpräsidentenkonferenz auch über die künftige Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, mahnt die Politiker, nicht den Populisten von der AfD das Wort zu reden und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu beschneiden.

Eltern mit niedrigen Abschlüssen fördern Kinder kulturell weniger

18.10.17 (dpa) -
Berlin (dpa) - Neun von zehn Mütter und Väter halten kulturelle Aktivitäten für die Entwicklung von Kindern für wichtig. Doch ein Drittel der Eltern traut sich nicht zu, die eigenen Kinder im künstlerischen oder musikalischen Bereich gut unterstützen zu können. Das geht aus einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Rates für Kulturelle Bildung hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Benefizkonzert mit Riesenorgel zum Jubiläum für Weber Stiftung

18.10.17 (Neubrandenburg) -
Neubrandenburg - Mit einem Benefizkonzert des Görlitzer Bachchores begeht die Neubrandenburger Günther Weber Stiftung an diesem Freitag ihr zehnjähriges Jubiläum. Der Erlös des Chorauftrittes in der Konzertkirche soll den Kinder-, Jugend- und Familienprojekten der Stiftung zugute kommen, teilte Sprecherin Diana Hackmann am Dienstag mit.

Kathrin Kondaurow wird neue Intendantin der Staatsoperette Dresden

18.10.17 (dpa) -
Dresden/Weimar - Kathrin Kondaurow soll neue Intendantin der Staatsoperette Dresden werden. Eine vom Stadtrat eingesetzte Findungskommission habe sich auf sie verständigt, teilte das Rathaus am Montag mit. Der Wechsel vom derzeitigen Intendanten Wolfgang Schaller zu Kondaurow soll zu Beginn der Spielzeit 2019/2020 erfolgen. Momentan ist die designierte Intendantin als Musiktheater-Dramaturgin am Nationaltheater Weimar tätig.

1. Kapellmeister Felix Bender verlässt Robert-Schumann-Philharmonie

18.10.17 (dpa) -
Chemnitz - Der stellvertretende Generalmusikdirektor Felix Bender verlässt die Robert-Schumann-Philharmonie in Chemnitz. Wie das Theater am Montag mitteilte, wird der 1. Kapellmeister sein festes Engagement nach der laufenden Spielzeit im Sommer 2018 beenden. Er wolle «sich neuen künstlerischen Herausforderungen zur Gestaltung seiner Dirigentenlaufbahn stellen», hieß es.

Semjon Bytschkow neuer Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie

18.10.17 (dpa) -
Prag - Semjon Bytschkow (64) ist neuer Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie. Der US-Amerikaner russischer Herkunft unterschrieb am Montag einen Fünfjahresvertrag, der mit der Saison 2018/2019 beginnt, wie das Kulturministerium in Prag mitteilte. Er folgt auf Jiri Belohlavek, der im Mai im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben war.

Karlsruhes «Ring der Vielfalt» ist vollendet

16.10.17 (dpa, Martin Roeber) -
Karlsruhe - Mit der umjubelten Premiere von Richard Wagners Oper «Götterdämmerung» hat das Badische Staatstheater in Karlsruhe am Sonntagabend den Schlussstein für sein groß angelegtes Projekt «Ring der Vielfalt» gelegt. Normalerweise pflegt bei Aufführungen des vierteiligen Ring-Zyklus' ein Regisseur für eine geschlossene Konzeption zu sorgen. In Karlsruhe sind nun vier junge Regisseure aus Frankreich, Island, den USA und Deutschland am Werk.

Premiere ohne Regisseur - Oper Stuttgart erinnert an Serebrennikow

16.10.17 (dpa, Ulf Mauder) -
Stuttgart - Zur Premiere der Oper «Hänsel und Gretel» am kommenden Sonntag (22. Oktober) in Stuttgart dürfte der Regisseur Kirill Serebrennikow weiter in Moskau festsitzen. Dennoch werde ein Platz im Theater frei gehalten für ihn, sagt ein Opernsprecher. Hoffnung, dass der in Russland und im Westen gefeierte Theatermacher seine Heimat verlassen darf, gibt es aber kaum noch.

30. Tage Neuer Musik mit fahrenden Droschken in Weimar

16.10.17 (dpa) -
Weimar - Auch nach Jahrzehnten geben sich die Tage Neuer Musik in Weimar experimentierfreudig. Mit einigen speziellen Darbietungen begehen die 30. Tage Neuer Musik ihr Jubiläum. Ein Lautsprecherchor und Droschken im Weimarhallenpark, deren Klänge sich in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit verändern, gehören vom 20. bis 28. Oktober dazu. Das kündigte der Künstlerische Leiter Michael von Hintzenstern an.

Bulgarisches Operntalent gewinnt Wettbewerb «Neue Stimmen»

16.10.17 (dpa) -
Gütersloh - Die 26-jährige bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova und der zwei Jahre jüngere südkoreanische Bass Cho ChanHee haben den Gesangswettbewerb «Neue Stimmen» gewonnen. Die beiden Operntalente erhalten ein Preisgeld von jeweils 15 000 Euro, wie die Bertelsmann-Stiftung am Sonntag mitteilte.

Schlussakkord: Usedomer Musikfestival mit 14.000 Besuchern

16.10.17 (dpa) -
Peenemünde - Mit einem Konzert im Kraftwerk Peenemünde ist am Samstag das 24. Usedomer Musikfestival zu Ende gegangen. Den musikalischen Schlussakkord der dreiwöchigen Konzertreihe setzten das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Andris Poga sowie der dänisch-schwedische Cellist Andreas Brantelid.

Freie Musikschulen erheben Forderungen an die künftigen Koalitionsparteien

13.10.17 (PM-bdfm) -
Der Bundesverband der Freien Musikschulen hat sich mit einem konkreten Forderungskatalog an die kommende Bundesregierung gewandt:

200 000 Euro für Norddeutsche Philharmonie in Rostock

13.10.17 (dpa) -
Rostock - Die Norddeutsche Philharmonie am Volkstheater Rostock erhält vom Bund in den kommenden zweieinhalb Jahren bis zu 200 000 Euro für innovative Projektideen. Wie das Theater am Donnerstag berichtete, sollen mit dem Programm «Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland» Ideen gefördert werden, die über das von den Orchestern im Repertoire Geleistete hinausgehen.

Besucherrekord beim «Musikland M-V» - 121 000 Gäste kamen

13.10.17 (dpa) -
Heringsdorf/Schwerin - Rund 121 000 Gäste haben in diesem Jahr die Konzerte im Musikland Mecklenburg-Vorpommern erlebt. Dies sind laut Veranstalterangaben rund 2000 Besucher mehr als im Vorjahr. Dieser Erfolg sei Ausdruck der erfolgreichen Arbeit und des Engagements der vielen Festivalmacher im Land, die Marke Musikland MV weiter zu stärken, sagte der Musikland-Koordinator und Intendant des Usedomer Musikfestivals, Thomas Hummel, am Freitag.

Daniel Hope wird Künstlerischer Leiter an Dresdner Frauenkirche

13.10.17 (dpa) -
Dresden - Der renommierte südafrikanisch-britische Geiger Daniel Hope verantwortet ab sofort das Konzertprogramm der Dresdner Frauenkirche von 2019 bis 2024. Der 44-Jährige übernimmt die neu geschaffene Position des Künstlerischen Leiters (Artistic Director), wie die Stiftung Frauenkirche Dresden am Freitag mitteilte. Es sei ihm «eine große Ehre», sagte Hope. «Die Musikgeschichte wurde so intensiv von Dresden und Sachsen geprägt, und ich finde es besonders spannend, auf ein solches Fundament weiter aufbauen zu dürfen.»
Inhalt abgleichen