Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Dessauer Kurt Weill Fest thematisiert Musik im Spiegel der Zeit

18.01.22 (dpa) -
Dessau-Roßlau - Mit einer Mischung aus Moderne, Jazz, Klassik und Breakdance will das Festival zeitgemäß sein und noch mehr jüngeres Publikum für sich gewinnen. In der Geburtsstadt von Kurt Weill, einem der berühmtesten Komponisten am Broadway.

Münchner OB kritisiert Ungleichbehandlung der Kultur

18.01.22 (dpa) -
München - Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat für die Fortdauer der strikten Corona-Maßnahmen bei Kulturveranstaltungen kein Verständnis. «Ich hielte es für absolut vertretbar, zumindest die Zuschauerkapazität unserer Kultureinrichtungen bei den strengen Hygieneauflagen entsprechend zu erhöhen, um hier wenigstens für ein wenig Entlastung zu sorgen», sagte Reiter am Montag in München.

Stuttgarter Ballett trennt sich von Musikdirektor Mikhail Agrest

18.01.22 (dpa) -
Stuttgart - Nach nicht einmal eineinhalb Jahren hat sich das Stuttgarter Ballett von Musikdirektor Mikhail Agrest getrennt. Das teilte Ballettintendant Tamas Detrich am Montagabend in Stuttgart schriftlich mit. Gekriselt hatte es schon länger.

DFG fördert digitales Quellen- und Werkverzeichnis von Liszt

18.01.22 (dpa) -
Dresden/Heidelberg - Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert für maximal zwölf Jahre die digitale Erfassung sämtlicher Quellen und Werke des Komponisten Franz Liszt (1811-1886). Ziel des Kooperationsprojekts ist es auch, das Verzeichnis online nutzbar zu machen, wie die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden mitteilte.

Sachsen-Anhalt: Großes Interesse an Hilfe für Digitalisierung in der Kultur

17.01.22 (dpa) -
Halle/Magdeburg - Sachsen-Anhalt Kultureinrichtungen unterstützt Kultureinrichtungen dabei, pandemiesicher zu werden. Die Digitalisierung spielt dabei eine große Rolle. Das Interesse an einem millionenschweren Investitionsprogramm ist da.

London: Regierung will Beiträge und Subventionen für BBC streichen

17.01.22 (Benedikt von Imhoff, dpa) -
London - Mit Empörung hat die Opposition auf Pläne der britischen Regierung reagiert, die Beitragsgebühren für die BBC zu streichen und staatliche Subventionen einzufrieren. Premierminister Boris Johnson wolle mit dem Vorhaben nur von seinen Verfehlungen in der «Partygate»-Affäre um Lockdown-Partys im Regierungssitz ablenken, kritisierte die Labour-Partei. Labour-Expertin Lucy Powell warf der Regierung am Montag «Kulturvandalismus» vor.

Video aus Afghanistan: Taliban verbrennen Musikinstrumente

17.01.22 (dpa) -
Kabul - In Afghanistan hat in sozialen Medien ein Videoclip für Aufsehen gesorgt, der militant-islamistische Taliban beim Verbrennen von Musikinstrumenten zeigen soll. In dem Clip ist zu sehen, wie die Islamisten zwei in der Nähe der Flammen stehende Musiker beleidigen. Die Künstler werden von einer umstehenden Menschenmenge ausgelacht und gefilmt. Die Taliban sehen das Musizieren als unislamisch an.

Thüringen: Optimistischer Blick in den Festival-Sommer 2022

15.01.22 (dpa) -
Apolda/Jena/Rudolstadt/Saalburg - Musik- und Open Air-Fans fast aller Genres können sich aller Voraussicht nach auf einen ereignisreichen Sommer freuen: Die Veranstalter größerer Musik-Festivals in Thüringen blicken einer dpa-Umfrage zufolge allesamt optimistisch auf die Saison 2022.

Händel und «Hercules» - Karlsruher Festspiele starten Mitte Februar

15.01.22 (dpa) -
Karlsruhe - «Hercules» steht im Mittelpunkt der 44. Internationalen Händel-Festspiele in Karlsruhe. Rund um den Geburtstag des Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel stehen vom 18. Februar bis zum 2. März im Badischen Staatstheater Operninszenierungen mit internationalen Stars sowie Konzerte mit renommierten Barockmusikern auf dem Programm.

Wegen Corona: Bühnen müssen teils umplanen

15.01.22 (dpa) -
Berlin - Die steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus fordern auch deutsche Bühnen heraus. In Berlin werden mehrere Vorstellungen wegen Infektionen im Ensemble verschoben. Das Deutsche Theater in der Hauptstadt verlegt sowohl die Premiere von René Polleschs neuer Inszenierung «So billige Träume. Und so gut» als auch die Premiere von Armin Petras' neuer Arbeit «Auferstehung».
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: