Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Hamburger Bürgerschaft berät über Kulturetat - Empörung über AfD-Vorschläge

12.12.18 (dpa) -
Hamburg - Die Regierungsparteien SPD und Grüne haben bei den abschließenden Beratungen über den Doppelhaushalt 2019/2020 ihren Entwurf für den Kultur-Etat verteidigt. Der Entwurf setze «eine Reihe wichtiger Akzente», erklärte SPD-Politikerin Isabella Vértes-Schütter am Mittwoch in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Scharfe Kontroverse um Kulturpolitik im Landtag Rheinland-Pfalz

12.12.18 (dpa) -
Mainz - Hohe Wellen geschlagen hat die Debatte zum Kulturetat für die nächsten beiden Jahre im Landtag Rheinland-Pfalz. Der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Joachim Paul verlangte am Mittwoch, dass keine Kulturprojekte mit Landesmitteln gefördert werden sollten, die sich mit öffentlichen Aktionen gegen seine Partei stellten.

Gemeinsam stark: 30 Jahre Kulturstiftung der Länder

12.12.18 (dpa, Nada Weigelt) -
Berlin - Kafkas Briefe an seine Lieblingsschwester Ottla, die legendären Tagebücher Alexander von Humboldts oder die Welfen-Pokale aus der Kunstkollektion von Ives Saint Laurent - ohne die Hilfe der Kulturstiftung der Länder wären Schätze wie diese womöglich auf immer für das nationale Kulturerbe verloren gewesen.

Kulturstiftung gibt Geld für Festival jüdischer Musik in Weimar

12.12.18 (dpa) -
Weimar - Das Weimarer Festival «Yiddish Summer» wird mit seinem Programmschwerpunkt zur Weimarer Republik im nächsten Jahr mit rund 219 000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes unterstützt. Unter dem Motto «The Weimar Republic of Yiddishland» beschäftigt sich die Veranstaltung im nächsten Jahr mit dem Aufschwung jüdischer Kultur in den 1920er Jahren, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte.

EuGH-Gutachter stärkt Urheber im Sampling-Streit Kraftwerk/Pelham

12.12.18 (dpa) -
Luxemburg (dpa) - Im jahrzehntelangen Sampling-Streit zwischen den Elektropop-Pionieren Kraftwerk sowie dem Komponisten und Produzenten Moses Pelham hat ein wichtiger EU-Gutachter die Urheber-Position gestärkt. Die Kopie und der Gebrauch von Teilen eines Tonträgers in einem anderen Lied (Sampling) sei ein Eingriff in die Rechte des Herstellers und ohne dessen Erlaubnis zu verbieten.

Schlossfestspiele 2019 in Wernigerode mit Bellinis «Romeo und Julia»

12.12.18 (dpa) -
Wernigerode - Die Oper «Romeo und Julia» des italienischen Komponisten Vincenzo Bellini (1801-1835) steht im Mittelpunkt der Wernigeröde Schlossfestspiele im nächsten Jahr. Die 24. Ausgabe des Festspielsommers soll vom 27. Juli bis 1. September 2019 veranstaltet werden, wie das Philharmonische Kammerorchester auf seiner Internetseite mitteilte.

Für Toleranz und Vielfalt - «Erklärung der Vielen» auch in Rostock

12.12.18 (dpa) -
Rostock - 16 Rostocker Kultureinrichtungen haben sich mit einer gemeinsamen Erklärung der bundesweiten Initiative «Die Vielen» angeschlossen. Sie wollten sich damit gegen Angriffe auf die Kunstfreiheit wehren, teilte das Bündnis am Dienstag in Rostock mit. Die Erklärung drücke gleichzeitig die Solidarität mit den Aktiven der Kunst- und Kulturlandschaft aus, die von Rechtspopulisten und Extremen attackiert werden.

Gesellschafter dringen auf Ende im Streit am Schweriner Theater

12.12.18 (dpa) -
Schwerin - Im Streit zwischen Ensemble und Intendanz am Mecklenburgischen Staatstheater haben die Gesellschafter ein Machtwort gesprochen und von Generalintendant Lars Tietje ein Maßnahmenpaket zur Befriedung der Lage verlangt. Schon in der kommenden Woche sollen erste Vorschläge dazu vorliegen.

Landeskulturpreis an Vorsitzende des Musikschulverbandes

11.12.18 (dpa) -
Schwerin - Der Landeskulturpreis 2018 wird am Dienstag (17.30 Uhr) im Neustädtischen Palais in Schwerin überreicht: Preisträgerin ist die Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen Mecklenburg-Vorpommern, Christiane Krüger. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert.

Würzburger Mozartfest wird 2019 romantisch

11.12.18 (dpa) -
Würzburg - Beim Würzburger Mozartfest wird es 2019 romantisch. Mit 75 Konzerten soll der klassische Komponist Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) im Kontext der Romantik ergründet werden. «Mozart und die Romantik - das ist ein absolut relevantes Thema. Mozart war eine Zentralfigur der Künstler des 19. Jahrhunderts. Sie verehrten ihn heiß», sagte Mozartfest-Intendantin Evelyn Meining in Würzburg.
Inhalt abgleichen