„Danke für diesen guten Morgen“ in Olga Neuwirths Oper „Orlando“


07.01.20 -
Die Verlage Bärenreiter und Gustav Bosse distanzieren sich von der Verwendungsweise des Lieds „Danke für diesen guten Morgen“ in Olga Neuwirths Oper „Orlando“ an der Wiener Staatsoper. In ihrer Mitteilung heißt es:
07.01.2020 - Von PM - Bärenreiter, KIZ

Die Verlage Bärenreiter und Gustav Bosse weisen auf Folgendes hin: „Am 8. Dezember 2019 wurde die Oper „Orlando“ von Olga Neuwirth an der Wiener Staatsoper uraufgeführt. In dieser Oper wird am Ende des 1. Teiles das Lied „Danke für diesen guten Morgen“ von Martin Gotthard Schneider gesungen.

Die Rechtsinhaber dieses Liedes (Erbengemeinschaft Martin Gotthard Schneider sowie der Gustav Bosse Verlag Kassel) distanzieren sich ausdrücklich von dieser Verwendung und der Form der Darstellung. Das Lied wird in einer karikierend-entwürdigenden Form dafür verwendet, die Bigotterie in der Gesellschaft darzustellen. Es geht hier u. a. um den sexuellen Missbrauch von Kindern. Das Lied „Danke für diesen guten Morgen“ in diesem Kontext zu verwenden, auch wenn dies mit künstlerisch anspruchsvollen Mitteln geschieht, entspricht in keiner Weise den Intentionen des Komponisten Martin Gotthard Schneider.

Die Verwendung des Liedes sowie die entsprechende Bearbeitung und Darstellung und ebenso die weitere Verwendungen des „Danke“-Liedes in diesem Zusammenhang wird daher von den Rechtsinhabern nicht genehmigt.“

Das könnte Sie auch interessieren: