Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wien«

Musikbau-Architekt Wilhelm Holzbauer 88-jährig gestorben

16.06.19 (dpa) -
Wien - Der für das Festspielhaus Baden-Baden bekannte Architekt Wilhelm Holzbauer ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Der österreichische Musikbau-Spezialist verstarb am Samstag, wie seine Witwe Mari Izumi-Holzbauer der Nachrichtenagentur APA bestätigte.

mdw Sommerakademie „Just Play!?“

Das Jahresthema der isa19 - der 19. Internationalen Sommerakademie der mdw - lässt viel Spielraum für kreative Zugänge in Kunst und Wissenschaft. Mit „einfach nur spielen“ ist es oft nicht getan – der Prozess des Musikschaffens findet irgendwo zwischen Ordnung und Chaos, in der Spannung von werk- und aufführungsgeschichtlichen Regeln auf der einen und den Freiheiten künstlerischer Interpretation und Kreativität auf der anderen Seite statt.

Neues Rektorat an der MUK

04.06.19 () -
Sein Amt als Rektor übernahm Dr. Andreas Mailath-Pokorny bereits vergangenen Herbst, Anfang März ließ er sein erstes Semester in einer Antrittsrede Revue passieren. Mit der Bestellung von Dr. Rosemarie Brucher als Prorektorin ist das Leitungsteam der Universität nun komplettiert.

Fast endloser Jubel und tödliche Kritik - 150 Jahre Wiener Staatsoper

20.05.19 (dpa, Matthias Röder) -
Wien - Ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde und der Selbstmord des Architekten nach Presse-Kritik: Um die Wiener Staatsoper ranken sich viele Geschichten - auch die eines legendären Proteststurms. Die neue Spielzeit ist eine Mammut-Leistung: 55 Opern und zehn Ballette. Dahinter stehen fast 1000 Beschäftigte und ein Jahresetat von 120 Millionen Euro.

Schwere Vorwürfe gegen die Ballettakademie der Wiener Staatsoper [update]

10.04.19 (dpa) -
Wien - Die Ballettakademie der Wiener Staatsoper sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert, ihre Schüler schlecht zu behandeln. Laut Recherchen des Wiener Wochenmagazins «Falter» sind Kinder «Opfer autoritärer, gewalttätiger und gefährlicher Unterrichtsmethoden geworden».

Urfassung von «Fidelio» in Wien - Staatsoper mit glänzenden Zahlen

03.04.19 (dpa) -
Wien - Die Wiener Staatsoper feiert das Beethoven-Jahr 2020 mit der Präsentation der Urfassung der Oper «Fidelio». Das 1805 uraufgeführte Stück sei damals zu Unrecht durchgefallen, meinte Staatsoperndirektor Dominique Meyer am Mittwoch bei der Präsentation des Spielplans 2019/2020.

Stephan Pauly wird Chef des Wiener Musikvereins

02.04.19 (dpa) -
Wien/Frankfurt/Main - Der Intendant der Alten Oper Frankfurt, Stephan Pauly, wird Chef des Wiener Musikvereins. Der teilte der Musikverein am Dienstag mit. Die Stadt Frankfurt löst seinen Vertrag zum Ende der Spielzeit 2019/20 auf, wie das Kulturdezernat berichtete. Die kommenden beiden Spielzeiten werde Pauly das Programm noch durchführen beziehungsweise vorbereiten.

Russisch timbrierte Grand Opéra: Tschaikowskys „Johanna von Orleans“ im Theater an der Wien

19.03.19 (Regine Müller) -
Regisseurin Lotte de Beer interpretiert Tschaikowskys „Johanna von Orleans“ vor dem Hintergrund eines Vater-Tochter-Konflikts. Unsere Autorin, Regine Müller, sieht darin einige Schwierigkeiten. „Das mitreißende und durchdachte Spiel aller Akteure und die an historischen Vorbildern orientierten üppigen Chortableaus mit rauschenden Kostümen versöhne allerdings dann auch jene, denen de Beers Erzählung wohl abstrus erscheint.“

Stephan Pauly, Intendant der Alten Oper Frankfurt, für Spitzenjob in Wien im Gespräch

27.02.19 (dpa) -
Wien - Der Intendant der Alten Oper Frankfurt, Stephan Pauly, ist heißer Kandidat für den Chefposten im Wiener Musikverein. Das Direktorium des Musikvereins führe mit Pauly entsprechende Verhandlungen, teilte das Gremium mit. Pauly war vor seiner Zeit in Frankfurt von 2002 bis 2012 künstlerischer Leiter und kaufmännischer Geschäftsführer der internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg.

Bedeutende Sängerin, engagierte Lehrerin: Hilde Zadek ist tot

23.02.19 (dpa, Fabian Nitschmann) -
Die Aida verkörperte Hilde Zadek mehr als 70 Mal, in allen wichtigen Opernhäusern stand sie auf der Bühne. Später arbeitete sie als Gesangslehrerin, seit einigen Jahren werden in ihrem Namen Talente ausgezeichnet. Nun ist die Sopranistin mit 101 Jahren gestorben.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: