Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wien«

Österreichischer Pianist Paul Badura-Skoda mit 91 Jahren gestorben

26.09.19 (dpa) -
Wien (dpa) - Der österreichische Pianist Paul Badura-Skoda ist am Mittwoch in Wien im Alter von 91 Jahren gestorben. Das teilte der Inhaber der Plattenfirma Gramola, Richard Winter, am Donnerstag mit. «Seine Weisheit und Liebenswürdigkeit, sein unvergleichliches Klavierspiel und seine Durchdringung der musikalischen Kosmen Mozarts, Beethovens und Schuberts wird seiner musikalischen Nachwelt nachhaltig in Erinnerung bleiben», würdigte Winter den Künstler.

Preisverleihung an Placido Domingo um ein Jahr verschoben

19.09.19 (dpa) -
Wien - Der mit Belästigungsvorwürfen konfrontierte spanische Opernsänger Placido Domingo wird den Europäischen Kulturpreis dieses Jahr noch nicht erhalten. «Placido Domingo und das Europäische Kulturforum haben gemeinsam entschieden, die Auszeichnung auf den 3. Oktober 2020 in Bonn zu verschieben», teilte Annett Reeder vom Kulturforum der österreichischen Nachrichtenagentur APA mit.

Wiener Staatsoper hält an Placido Domingo trotz Vorwürfen fest

01.09.19 (dpa) -
Wien - Ungeachtet der Vorwürfe einiger Frauen wegen sexueller Belästigung hält auch die Wiener Staatsoper an den vereinbarten Engagements mit Opernstar Placido Domingo fest. Aus seiner Sicht gebe es keinen rechtlich haltbaren Grund, bestehende Verträge nicht zu erfüllen, sagte der Direktor der Staatsoper Dominique Meyer der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

„Nur die bessere Ausgabe wird auf Dauer bestehen“

29.08.19 (Astrid Koblanck) -
Es tut sich einiges auf dem Notenmarkt in Sachen Gustav Mahler. Bei Breitkopf & Härtel sind erste Bände einer neuen Symphonien-Ausgabe erschienen, die Universal Edition hat unter anderem die Tondichtung „Titan“, die Frühfassung der ersten Symphonie herausgebracht. Mit Astrid Koblanck, seit 2004 Vorstand der Universal Edition AG sprach Juan Martin Koch über die Konkurrenzlage.

Früherer WDR-Chefdirigent Helmuth Froschauer gestorben

19.08.19 (dpa) -
Wien - Der ehemalige Chefdirigent des WDR Rundfunkorchesters, Helmuth Froschauer, ist tot. Der österreichische Chorspezialist sei am Sonntag im Alter von 85 Jahren gestorben, bestätigte das Pressebüro der Wiener Philharmoniker der Deutschen Presse-Agentur. Auch der WDR berichtete über den Tod seines Ehrendirigenten.

Feuchte historische Notenblätter aus dem Wiener Stephansdom gerettet

26.07.19 (dpa) -
Wien - Ein Jahr nach einem Wasserschaden im Musikarchiv des Wiener Stephansdoms sind Tausende - teils historische - Notenblätter gerettet. Einem Team unter Leitung der Musikwissenschaftlerin Elisabeth Hilscher von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sei es gelungen, die stark beschädigten Blätter wieder aufzubereiten, teilte die ÖAW mit.

Musikbau-Architekt Wilhelm Holzbauer 88-jährig gestorben

16.06.19 (dpa) -
Wien - Der für das Festspielhaus Baden-Baden bekannte Architekt Wilhelm Holzbauer ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Der österreichische Musikbau-Spezialist verstarb am Samstag, wie seine Witwe Mari Izumi-Holzbauer der Nachrichtenagentur APA bestätigte.

mdw Sommerakademie „Just Play!?“

Das Jahresthema der isa19 - der 19. Internationalen Sommerakademie der mdw - lässt viel Spielraum für kreative Zugänge in Kunst und Wissenschaft. Mit „einfach nur spielen“ ist es oft nicht getan – der Prozess des Musikschaffens findet irgendwo zwischen Ordnung und Chaos, in der Spannung von werk- und aufführungsgeschichtlichen Regeln auf der einen und den Freiheiten künstlerischer Interpretation und Kreativität auf der anderen Seite statt.

Neues Rektorat an der MUK

04.06.19 () -
Sein Amt als Rektor übernahm Dr. Andreas Mailath-Pokorny bereits vergangenen Herbst, Anfang März ließ er sein erstes Semester in einer Antrittsrede Revue passieren. Mit der Bestellung von Dr. Rosemarie Brucher als Prorektorin ist das Leitungsteam der Universität nun komplettiert.

Fast endloser Jubel und tödliche Kritik - 150 Jahre Wiener Staatsoper

20.05.19 (dpa, Matthias Röder) -
Wien - Ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde und der Selbstmord des Architekten nach Presse-Kritik: Um die Wiener Staatsoper ranken sich viele Geschichten - auch die eines legendären Proteststurms. Die neue Spielzeit ist eine Mammut-Leistung: 55 Opern und zehn Ballette. Dahinter stehen fast 1000 Beschäftigte und ein Jahresetat von 120 Millionen Euro.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: