Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wien«

Musik und Politik: „Komponisten als Kronzeugen eines europäischen Denkens“

16.06.22 (Stefan Pieper) -
Stefan Pieper berichtet von dem internationalen Kongress „Musique, mémoire et citoyenneté européenne“ und dem anschließenden politischen Konzert von Amaury du Closel und dem Orchestre Les Métamorphoses mit Werken von Hanns Eisler, Stefan Wolpe, Emil Frantisek Burian, Luciano Berio und Amaury du Closel im Arnold Schönberg Center Wien.

Bogdan Roščić, Direktor der Wiener Staatsoper, hat bis 2030 verlängert

13.06.22 (dpa) -
Wien - Bogdan Roščić will in seiner kommenden zweiten Amtszeit als Chef der Wiener Staatsoper neue Publikumsschichten ansprechen. Österreichs Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer gab am Montag bekannt, dass der 58-jährige Operndirektor nach Auslaufen seines Vertrags im Jahr 2025 die Klassik-Institution für fünf weitere Jahre bis 2030 leiten wird.

Fritz Kreisler – ein Kosmopolit im Exil

31.05.22 (Gerold Gruber) -
Yehudi Menuhin sagte über Fritz Kreisler: „Der typische Kreisler-Klang war subtil und eindringlich, unter der Oberfläche erfüllt von Regungen und Impulsen, von Hinweisen, die aufzufangen die damalige primitive Aufnahmetechnik und ich uns nach Kräften bemühten.“ Und er ergänzte: „Ich sehne mich glühend danach, Schön Rosmarin und Caprice viennois mit einer so raffinierten Eleganz zu spielen“ (Yehudi Menuhin, Unvollendete Reise. Lebenserinnerungen, München 1979, S. 68).

Von Wien aus in die Welt

31.05.22 () -
Die MUK ist eine junge Universität mit langer Tradition. Im Jahr 2005 wurde das ehemalige Konservatorium der Stadt Wien als Privatuniversität zugelassen. Nach der erfolgreichen Reakkreditierung für weitere sechs Jahre durch die AQ Austria im vergangenen Herbst feiert die Universität nun — nach 17 Jahren — ihre bisher insgesamt 2.000 Absolvent*innen.

Ottmar Gersters Volksoper „Enoch Arden“ in der Wiener Kammeroper als Psychodrama

25.05.22 (Wolfgang Molkow) -
Zum Ende von Roland Geyers Tätigkeit als Intendant des Theater an der Wien wurde an der zweiten Spielstätte des Hauses, der Wiener Kammeroper, Ottmar Gersters einst viel gespieltes Werk „Enoch Arden“ von 1936 auf die Bühne gebracht. Wolfgang Molkow berichtet.

1.5.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

01.05.22 (dpa) -
Spektakuläre Lichtinstallation in Hamburg aus Sicherheitsgründen abgesagt +++ Friedenskonzerte für Ukraine zur Eröffnung des Brahms-Festivals in Lübeck +++ Gustav Mahler prägt kommende Saison der Wiener Staatsoper +++ Klima, Krieg, Kultur - Kunstfest Weimar will Hoffnung machen

Theater an der Wien: Neuer Chef Stefan Herheim will Oper mit Haltung

23.04.22 (dpa) -
Wien - Mit einer werteorientierten und jungen Vision von Oper will der Norweger Stefan Herheim das Theater an der Wien ab Herbst neu aufstellen. Der designierte Intendant des Hauses stellte am Samstag seine Debut-Saison vor, in der er verschiedenste Genres und Epochen des Musiktheaters auch abseits der Klassiker abbilden will.

Orozco-Estrada tritt bei Wiener Symphonikern als Chefdirigent zurück

13.04.22 (dpa) -
Wien - Andrés Orozco-Estrada hat nach seiner Nicht-Verlängerung als Chefdirigent der Wiener Symphoniker vorzeitig den Taktstock hingeworfen. Der 44-jährige Kolumbianer trat am Dienstag mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurück.

125. Todestag von Brahms: Falsche Klischees und offene Fragen

01.04.22 (dpa) -
Wien - Brahms war nicht nur ein Musik-Titan. Der Hanseat liebte die leichte Muse und beschäftigte sich mit japanischer Volksmusik. Forscher fordern ein umfassenderes Bild des Komponisten.

Salzburger Festspielchef: Münchner Gergijew-Rauswurf war scheinheilig

09.03.22 (dpa) -
Wien/München - Der Salzburger Festspielintendant Markus Hinterhäuser hat die Absetzung von Waleri Gergijew als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker als scheinheilig kritisiert. Der dafür verantwortliche Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) habe um Gergijews Nähe zu Putin gewusst; trotzdem sei der Vertrag des Maestro vor einigen Jahren verlängert worden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: