Konzert zum Jahrestag des Ukraine-Kriegsbeginns in New Yorks Met Oper


23.01.23 -
New York - Die New Yorker Metropolitan Oper will dem ersten Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar mit einem Konzert gedenken. Dabei solle das Orchester unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin das «Requiem» von Wolfgang Amadeus Mozart und die fünfte Sinfonie von Ludwig van Beethoven spielen, außerdem sollten mehrere ukrainische Solosänger auftreten, teilte die Oper mit.
23.01.2023 - Von dpa, KIZ

«Das Requiem soll den unschuldigen Opfern des Krieges gedenken, und Beethovens Fünfte ist in Aussicht auf den kommenden Sieg», wurde Met-Direktor Peter Gelb zitiert. Auch die ukrainische Nationalhymne solle aufgeführt werden.

Das Opernhaus in Manhattan hatte im vergangenen Jahr bereits mit einem Konzert Spenden für die Opfer des Krieges gesammelt und angekündigt, als Reaktion auf den russischen Einmarsch in die Ukraine vorerst nicht mehr mit Künstlern oder Institutionen zusammenarbeiten zu wollen, die den russischen Präsidenten Wladimir Putin unterstützen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: