Staatsoper Hannover sagt alle Vorstellungen bis einschließlich 12.12.2021 ab


06.12.21 -
Die Staatsoper Hannover sagt wegen Corona-Fällen alle Proben und Vorstellungen im Opernhaus und Ballhof bis einschließlich Sonntag, 12.12.2021, ab. Die Schauspielvorstellungen im Ballhof finden weiterhin statt. Über das Wochenende wurden im Rahmen routinemäßiger Testungen 14 Mitarbeiter:innen im künstlerischen Bereich positiv auf das Corona-Virus getestet und durch PCR-Tests bestätigt. Da die Fälle nicht auf eine Produktion beschränkt sind, sondern in verschiedenen künstlerischen Bereichen auftreten, hat die Geschäftsführung vorsorglich die sofortige Einstellung des Proben- und Vorstellungsbetriebes bis einschließlich Sonntag angeordnet.
06.12.2021 - Von PM - Staatsoper Hannover, KIZ

„Die betroffenen Mitarbeiter:innen haben sich trotz doppeltem Impfschutz und Einhaltung der weitreichenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen angesteckt,“ so Intendantin Laura Berman. „Für uns hat die Sicherheit unserer Kolleg:innen oberste Priorität – darum ist die einwöchige Schließung zwar ein weitreichender, aber in unseren Augen absolut notwendiger und sinnvoller Schritt. Wir wünschen allen gute Besserung und bitten unser Publikum für die ausfallenden Vorstellungen um Verständnis.“

Laut Auskunft des Gesundheitsamts, mit dem die Staatsoper in ständigem Austausch steht, bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für das Publikum. „In unserem Zoom-Meeting hat die verantwortliche Mitarbeiterin des Gesundheitsamts bestätigt, dass durch das sehr gute und strenge 2G-Plus-Hygienekonzept der Staatsoper, mit der zusätzlichen Verpflichtung, während des gesamten Aufenthalts im Opernhaus eine FFP2-Maske zu tragen, praktisch 100%iger Schutz für die Zuschauer:innen garantiert ist. Verstärkt wird dies noch durch die Klimaanlage, die mit reiner Frischluft betrieben wird und die ionisierte Luft in den Zuschauerraum entlässt“, sagt Pressesprecherin Christiane Hein.

Zu den abgesagten Vorstellungen gehören auch die Premiere von Abschied, einem Projekt in Zusammenarbeit von Solistenensemble Kaleidoskop mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste und der Staatsoper Hannover, gefördert im Programm Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, sowie die einzige weitere Vorstellung der Produktion am nächsten Wochenende. Es werden neue Termine gesucht. Vorstellungen des Schauspiel Hannover sind von der Absage nicht betroffen.

Karten, die für die Vorstellungen von heute, 6.12., bis einschließlich Sonntag, 12.12.2021, gekauft wurden, werden automatisch storniert und in den nächsten Tagen als Gutschein erstattet. Der Kartenservice ist weiterhin an den Tageskassen vor Ort im Opern- und im Schauspielhaus, telefonisch unter 0511/9999 1111 oder per E-Mail an kartenservice@staatstheater-hannover.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren: