KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Musikbranche kommt gut durch Pandemie - Zweistelliges Plus erwartet

20.12.21 (dpa) -
Berlin - Deutschlands Musikindustrie trotzt der Corona-Krise: Große Erfolge im Streaming-Sektor und die offenkundig tröstliche Wirkung von Audiokonsum haben die früher so krisenanfällige Branche bisher recht unbeschadet durch die Pandemie gebracht. Für 2021 wird ein zweistelliges Umsatzwachstum erwartet, wie es sich bei den Halbjahreszahlen schon angedeutet hatte (plus 12,4 Prozent).

Verschärfte Corona-Regeln zwingen Konzerthäuser zu Programmänderungen

20.12.21 (dpa) -
Frankfurt/Main - Wegen der erneuten Verschärfung der Corona-Maßnahmen haben Opern- und Konzerthäuser in Hessen ihr für die bevorstehenden Festtage geplantes Programm erneut ändern müssen. Einige Veranstalter sagten Vorstellungen komplett ab. Tausende von Eintrittskarten verloren ihre Gültigkeit oder mussten umgetauscht werden, wie eine Stichprobe der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt ergab.

Geimpfter Dirigent Christian Thielemann hat Zweifel an Impfpflicht

20.12.21 (dpa) -
Dresden - Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (62), ist von einer Impfpflicht nicht überzeugt. «Ob man die Menschen dazu verpflichten kann, sich impfen zu lassen, darüber bin ich im Zweifel», antwortete er auf eine entsprechende Frage der «Dresdner Morgenpost» (Montagausgabe).

Neufassung des Balletts «Dornröschen» von John Neumeier gefeiert

20.12.21 (dpa) -
Hamburg - Eine Neufassung des Ballett-Klassikers «Dornröschen» von John Neumeier hat am Sonntagabend eine umjubelte Premiere in der Hamburger Staatsoper gefeiert. Der Chef des Hamburg Balletts hatte das berühmte Ballett zur Musik von Peter Tschaikowsky zum ersten Mal 1978 inszeniert. In den Hauptrollen überzeugten die dänische Tänzerin Ida Praetorius als Aurora und Alexandr Trusch als Prinz Désiré.

Oper «Silla» nach 240 Jahren wieder auf der Bühne in Rheinsberg

18.12.21 (dpa) -
Rheinsberg - In Schloss Rheinsberg verbrachte der damalige Kronprinz und spätere Preußenkönig Friedrich der Große seine Jugendjahre. Er interessierte sich für Musik, Theater und die schönen Künste. Erstmals seit knapp 240 Jahren kommt die Oper «Silla» als Koprodukion der Osterfestspiele Rheinsberg und der Innsbrucker Festwochen wieder auf die Bühne.

Britische Musikindustrie klagt über «Lockdown durch die Hintertür»

18.12.21 (dpa) -
London - Die britische Musikindustrie zeigt sich zunehmend verärgert über den Umgang der Regierung in London mit der Omikron-Welle im Land. Der Chef des Branchenverbands Music UK, Jamie Njoku-Goodwin, wandte sich am Freitag in einem offenen Brief an Finanzminister Rishi Sunak und forderte finanzielle Hilfen.

Sachsen will vom Bund Ausfallabsicherung für Kultureinrichtungen

18.12.21 (dpa) -
Dresden - Sachsen fordert vom Bund eine Ausfallabsicherung für öffentliche Kultureinrichtungen. Die Möglichkeit im Sonderfonds Kultur des Bundes müsse auch für öffentlich finanzierte Einrichtungen wie staatliche und kommunale Theater und Museen gelten, erklärten Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) und der Chef des Deutschen Bühnenvereins in Sachsen, Lutz Hillmann, am Freitagabend in Dresden.

Internationaler Beethoven-Preis für Pianistin Maria João Pires

18.12.21 (dpa) -
Bad Honnef - Die portugiesische Pianistin Maria Joâo Pires erhält den mit 10 000 Euro dotierten Internationalen Beethoven-Preis. Die Auszeichnung für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion wird zum siebten Mal vergeben. Wie die Beethoven Academy am Freitag in Bad Honnef im Rhein-Sieg-Kreis mitteilte, verbindet die 77 Jahre alte Pianistin seit den Siebzigerjahren soziale und künstlerische Aktivitäten.

Veranstaltungswirtschaft fordert praxisnahen Beauftragten in Berlin

17.12.21 (dpa) -
Hamburg/Berlin - Das Coronavirus hat die Veranstaltungsbranche enorm durchgeschüttelt. Manche Unternehmen und Solo-Selbstständigen hat es an den Rand der Existenz gebracht. Nun fordern die Branchenverbände, dass sich in Berlin ein praxisnaher Experte für ihre Belange einsetzt.

Grünen-Politikerin Roth erstmals als Kulturstaatsministerin zu Gast in BW

17.12.21 (dpa) -
Stuttgart - Als Kulturstaatsministerin hat sich Claudia Roth ein strammes Programm vorgenommen. Auch die Debatte um die Rückgabe von Kolonialobjekten aus Museen gehört dazu. Bei ihrem Antrittsbesuch in Stuttgart werden ihre Worte besonderes Gewicht haben.

Grundsatzbeschluss: Düsseldorf bekommt ein neues Opernhaus

17.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - In Düsseldorf wird ein neues und voraussichtlich mindestens 716 Millionen Euro teures Opernhaus gebaut. Der Stadtrat beschloss nach Angaben der Stadt am Donnerstag mehrheitlich einen Neubau des Düsseldorfer Opernhauses. Zuvor hatte sich die Verwaltung gegen eine aufwendige Sanierung des bestehenden Hauses ausgesprochen.

#MeToo-Vertrauensstelle soll auch Musikszene helfen

17.12.21 (nmz/kiz) -
Berlin - Die #MeToo-Vertrauensstelle Themis soll in Zukunft auch Menschen beraten, die sexuellen Missbrauch in der Musikbranche erlebt haben. Bisher können sich dort Menschen aus der Filmszene, der Theaterwelt und dem Fernsehen Hilfe holen.

Veranstalter zufrieden mit Feiern zum 250. Beethoven-Geburtstag

17.12.21 (dpa) -
Bonn - Die Veranstalter des weitgehend von der Corona-Pandemie überschatteten Programms zum 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven haben zum Ende der Feiern ein positives Fazit gezogen. Die dezentrale Förderstruktur mit Hunderten Veranstaltern habe den Herausforderungen der Pandemie trotzen können, erklärten Vertreter der Beethoven Jubiläums GmbH am Donnerstag in Bonn.

Themis - Vertrauensstelle berät Betroffene von sexueller Belästigung und Gewalt aus der Musikbranche

17.12.21 (PM - BVMI) -
Themis, die unabhängige und überbetriebliche Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt in der Film-, Fernseh- und Theaterbranche, erweitert ihr Branchenspektrum ab Januar 2022 auf Teile der Musikbranche.

Bach und andere Klänge im Nachtcafé - Musiker spielt für Obdachlose

17.12.21 (dpa) -
Dresden - Musik verbindet und spendet Trost. Diese Erfahrung hat auch Florian Mayer gemacht. Der Musiker spielt jetzt wieder für Menschen, die in Zeiten der Pandemie vielleicht noch einsamer sind als sonst.

Weihnachtskonzert der Regensburger Domspatzen im Livestream

17.12.21 (nmz-red/Regensburg) -
Der Knabenchor lädt am 21. Dezember um 19.30 Uhr zum Livestream-Weihnachtskonzert ein. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Andreas Hammerschmidt, Heinrich Schütz, Johannes Brahms und Morten Lauridsen sowie Weihnachtslieder in Sätzen verschiedener Stilepochen.

«Frage der Empathie»: Welche Kinderlieder sind rassistisch?

16.12.21 (Christina Sticht, dpa) -
Hannover - Über Rassismus in Kinderbuch-Klassikern wie Pippi Langstrumpf ist bereits vor Jahren eine Debatte entbrannt. Aber auch im Musikunterricht beliebte Songs sind problematisch. Die «Drei Chinesen» etwa singen manche Schüler nicht gerne mit.

Nürnberger Stadtrat stimmt für Opern-Ausweichspielstätte auf NS-Gelände

16.12.21 (dpa) -
Nürnberg - Die Nürnberger Oper wird vorübergehend in die Kongresshalle auf dem ehemaligen NS-Reichsparteitagsgelände ziehen. Der Stadtrat hat am Mittwoch nach Angaben eines Stadtsprechers mit großer Mehrheit entschieden, dass der denkmalgeschützte Monumentalbau während der Sanierung des Opernhauses als Ausweichquartier für das Staatstheater dienen soll.

Medienberichte: Bruce Springsteen verkauft Musikrechte an Sony

16.12.21 (dpa) -
New York - Rock-Ikone Bruce Springsteen (72) hat US-Medienberichten zufolge die Rechte an seinem gesamten Werk an den Musikkonzern Sony Music Entertainment verkauft. Es handele sich um einen «Mega-Deal», der den Musikkatalog des US-Künstlers sowie sein Werk als Songwriter umfasse, berichtete am Mittwoch (Ortszeit) die Zeitung «New York Times», die sich dabei auf zwei mit der Vereinbarung vertraute Personen berief.

16.12.: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

16.12.21 (dpa) -
Erfurt will mit weiteren Schließungen über Feiertage kommen +++ Grüne kritisiert Bayerns Corona-Regeln: Axt an Vielfalt der Kultur +++ Weihnachtskonzert der Staatskapelle in Parchim abgesagt +++ Opernintendant der Frankfurter Oper kritisiert erneute Änderung von Corona-Regeln
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: