KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Zum 120. Geburtstag: «Brechts Dreigroschenfilm» mit Eidinger

02.03.17 (dpa, Elke Vogel) -
Berlin - Sie ist der Brecht-Klassiker schlechthin: «Die Dreigroschenoper». 2018 jährt sich die Uraufführung zum 90. Mal. Zeit für einen Kinofilm über Brecht und sein berühmtes Werk. Vor der Kamera: Eine Starriege.

Start der Kampagne field notes für die zeitgenössische Musik in Berlin und Magazinlaunch

02.03.17 (PM) -
Die inm – initiative neue musik berlin e.V. realisiert ab März 2017 eine Kampagne zur Erhöhung der Sichtbarkeit der zeitgenössischen Musik in Berlin. Das zunächst auf zwei Jahre ausgelegte Programm soll die gesellschaftliche Relevanz der zeitgenössischen Musik stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken und einem breiteren Publikum Zugänge zu Konzerten und Veranstaltungen schaffen. Unter dem Namen field notes unterstützt die Kampagne die Berliner Szene; erkundet, beobachtet und dokumentiert aktuelle Entwicklungen und bietet einen Überblick über die Veranstaltungsvielfalt.

Tarifvertrags-Kündigung für Rostocker Orchester vor Arbeitsgericht

01.03.17 (dpa) -
Rostock - Im Prozess vor dem Arbeitsgericht Rostock um die Tarifvertragskündigung für die Musiker der Norddeutschen Philharmonie Rostock haben die beiden Parteien am Mittwoch auf ihren Positionen beharrt. Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) als Klägerin sah am Mittwoch den 2014 geschlossenen Haustarifvertrag als nicht erfüllt an, da seit April 2016 inzwischen fünf Stellen nicht nachbesetzt worden seien.

Zu Unrecht erworben: Bibliothek gibt Wagner-Buch zurück

01.03.17 (dpa) -
Bremen - Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen gibt ein zur NS-Zeit unrechtmäßig erworbenes Buch mit Briefen Richard Wagners zurück. Das teilte die Bibliothek am Dienstag in Bremen mit. Das 420 Textseiten starke Buch aus dem Jahr 1915 enthalte Briefe des Komponisten an seine Muse Mathilde Wesendonck.

Orchestervereinigung sieht «Trendwende bei der Klassik»

01.03.17 (dpa) -
Berlin - Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) sieht die klassische Musik in Deutschland im Aufwind. «Ich bin überzeugt, dass wir gerade den Beginn einer Trendwende im Klassikbereich erleben», sagte DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens am Dienstag in Berlin. So sei die Zahl der Veranstaltungen öffentlich geförderter Orchester und Rundfunkensembles in der Spielzeit 2015/16 verglichen mit der Vorsaison um etwa 10 Prozent auf rund 13 800 gestiegen.

Starpianist Lang Lang zu Gast auf Leipziger Buchmesse

01.03.17 (dpa) -
Leipzig - Der chinesische Starpianist Lang Lang ist Gast der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Anlässlich des zweiten Musiklehrertages wird er dort die Reihe «Mastering the Piano mit Lang Lang» vorstellen, teilte die Leipziger Messegesellschaft am Dienstag mit. Die deutsche Version der fünfbändigen Ausgabe werde von einer iPad-App ergänzt.

Bach-Medaille 2017 geht an Violinisten Reinhard Goebel

01.03.17 (dpa, PM) -
Leipzig - Reinhard Goebel, Gründer des Orchesters Musica Antiqua Köln, erhält die Bach-Medaille 2017 der Stadt Leipzig. Der 64-Jährige habe sich besondere Verdienste um die Entwicklung der alten Musik erworben, hieß es in der Begründung der Jury. Goebel, der derzeit als Professor für historische Aufführungspraxis am Mozarteum in Salzburg tätig sei, bekomme den Preis am 17. Juni beim diesjährigen Bachfest überreicht.

Land unterstützt Neubau eines Theatersaals in Schleswig

01.03.17 (dpa) -
Kiel - Die Landesregierung will den Neubau einer Spielstätte des Landestheaters in Schleswig mit 2,5 Millionen Euro unterstützen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Dienstag von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD), Finanzministerin Monika Heinold (Grüne), Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) und Vertretern kommunaler Spitzenverbände unterzeichnet.

«Calypso-King» Harry Belafonte: Zum 90. eine ganze Bibliothek

01.03.17 (Christina Horsten, dpa) -
New York - Das größte Geschenk kommt von seiner Heimatstadt New York: Gleich eine ganze Stadtteil-Bibliothek wird künftig Harry Belafontes Namen tragen, natürlich in Harlem, da wo er am Mittwoch (1. März) vor genau 90 Jahren geboren wurde. «Harlem hat einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen und ich fühle mich geehrt, dass ich jetzt einen speziellen Platz in Harlem haben werde», kommentierte Belafonte.

Engagierter Forscher und Lehrer – Die Universität Osnabrück trauert um den Musikpädagogen Walter Heise

01.03.17 (PM) -
Walter Heise, geboren 1931 in Obernbeck, studierte in Osnabrück, Berlin, Münster und – als Stipendiat der Stresemann-Stiftung – ein Jahr in London. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Assistent an der Pädagogischen Hochschule Osnabrück, unterrichtete zunächst an Volksschulen und Gymnasien und lehrte anschließend als Dozent an der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe, Abteilung Münster. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung 1998 war er Professor für Musikpädagogik an der Universität Osnabrück.

25. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds

28.02.17 (PM) -
Hamburg - Der Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds feierte sein Silberjubiläum am letzten Februarwochenende im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe mit 55 jungen Musikern im Alter von 12 bis 28 Jahren, die aus ganz Deutschland anreisten und um die Meisterinstrumente aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds oder die Verlängerung ihrer Leihfristen spielten.

Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus

28.02.17 (dpa) -
Berlin - Der Berliner Musikdienst Soundcloud experimentiert als erster Streaming-Anbieter mit einem neuen Preismodell. Für 5,99 Euro statt der branchenweit üblichen 9,99 Euro gibt es ein etwas schmaleres Angebot. In der günstigeren Version «Soundcloud Go» sei werbefreier Zugang zu 120 Millionen Titeln enthalten.

Semperoper mit 10 Premieren - Staatsopernchor wird 200 Jahre alt

28.02.17 (dpa) -
Dresden - Der Frieden als Periode zwischen den Kriegen: Die Semperoper möchte mit ihrem neuen Programm auf die Instabilität der Welt hinweisen. Ein Jubiläumskonzert gibt es zum 200-jährigen Bestehen des Staatsopernchors.

Zusammenfinden der Künstler bei Musiktagen Hitzacker

27.02.17 (dpa) -
Hitzacker - Bei den Sommerlichen Musiktagen in Hitzacker sollen die Künstler in diesem Jahr gleich für mehrere Tage bleiben und in verschiedenen Konstellationen zusammenfinden. Vom 29. Juli bis zum 6. August sind unter anderem das Ensemble Resonanz, die Kissinger LiederWerkstatt, der Cellist Jean-Guihen Queyras und der Pianist Markus Becker dabei.

Weltklassegeigerin Julia Fischer eröffnet Musikfest Kreuth

27.02.17 (dpa) -
Kreuth - Zum zweiten Mal in Folge müssen die Veranstalter des Internationalen Musikfestes Kreuth auf andere Spielstätten ausweichen. Der Festsaal von Wildbad Kreuth steht wegen Umbaus nicht zur Verfügung. Dafür treten etwa in der ehemaligen Tenne von Gut Kaltenbrunn in Gmund am Tegernsee oder in der einstigen Tegernseer Klosterkirche im Sommer Spitzenensembles auf.

Sopranistin Lena Kutzner mit Theaterpreis in Neustrelitz geehrt

27.02.17 (dpa) -
Neustrelitz - Die Neustrelitzer Sängerin Lena Kutzner ist mit dem Theaterpreis «Verbeugung» des Fördervereins Landestheater Mecklenburg ausgezeichnet worden. Die aus Niedersachsen stammende Künstlerin wurde für ihre gesanglichen Qualitäten, das spielerische Talent und ihre hohe Bühnenpräsenz geehrt, teilte der Förderverein am Sonntag mit.

Nach Kölner Eklat: Cembalist Esfahani fordert Respekt vom Publikum

27.02.17 (dpa) -
Köln - Ein Jahr nach dem Bühneneklat in der Kölner Philharmonie ist Cembalist Mahan Esfahani erneut dort zu Gast und hat vorsorglich mehr Respekt vom Publikum eingefordert. «Das Recht auf freies Spiel ist in der Demokratie dasselbe wie das Recht auf freie Meinung», sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstag) vor dem Auftritt am Mittwoch.

Nur Musik und nicht «all der Blödsinn» - Geiger Gidon Kremer wird 70

27.02.17 (dpa, Esteban Engel) -
Geigenvirtuose, Orchestergründer, Kunstaktivist: Gidon Kremer wird von vielen Interessen angetrieben. Am Ende bleibt er immer der Musik treu. Heute wird der Geigenvirtuose 70 Jahre alt.

Offener Brief des Präsidenten des Deutschen Bühnenvereins, Ulrich Khuon, zum ZEIT-Kommentar von Christine Lemke-Matwey

24.02.17 (offener Brief) -
Verblüfft und erschrocken lese ich die Glosse von Christine Lemke-Matwey, der Musikkritikerin der ZEIT, die die von ihr beanstandete mangelnde Qualität der Oper ‚Edward II.‘ in der Deutschen Oper Berlin kurzschließt mit der Homosexualität des Regieteams, ja überhaupt einiger Verantwortlicher in der Deutschen Oper. Das Ergebnis: „jämmerlich“, die Verantwortlichen: „schwul“.

25. Kurt Weill Fest beginnt in Dessau-Roßlau

24.02.17 (dpa) -
Dessau-Roßlau - Mit einem Festakt und einem Konzert beginnt an diesem Freitagabend das Kurt Weill Fest in Dessau- Roßlau. Zum Auftakt spielt das MDR Sinfonieorchester unter Kristjan Järvi Stücke von Igor Strawinsky, Kurt Weill und Ludwig van Beethoven.
Inhalt abgleichen