KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Verband deutscher Musikschulen in Hessen feiert 50. Jubiläum

27.09.17 (PM) -
Der vor 50 Jahren gegründete Verband deutscher Musikschulen in Hessen (VdM-Hessen) feiert in Wiesbaden sein Goldenes Jubiläum. Dreh- und Angelpunkt des Tages ist das Kurhaus der Landeshauptstadt. Hier tritt um 11:00 Uhr ein Chor aus rund 650 Grundschulkindern auf. Daran schließen sich eine Pressekonferenz und der Start des großen Luftballonwettbewerbs an.

Sachsen-Anhalt: Kinder feiern das Singen

27.09.17 (PM) -
Sachsen-Anhalt. Zahlreiche Kindergärten, Schulen und Horte werden am 29. September den traditionellen „Tag des Singens“ feiern: Von der Börde bis in den Burgenlandkreis werden Kinder in ihren Gruppen musizieren, sich mit anderen Chören und Ensembles treffen, altes Liedgut neu entdecken oder auch eigene kleine Werke komponieren.

Deutschland, Österreich und Schweiz zum Musikleben im digitalen Zeitalter

27.09.17 (PM-DMR) -
Im Rahmen ihrer diesjährigen Herbsttagung im Kloster Seeon verabschiedeten die nationalen Musikräte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz einen gemeinsamen Zwischenruf mit dem Titel „Digitalisierung von der Kultur her denken“. Damit thematisieren sie die gesellschaftspolitische Standortbestimmung des Musik- und Kulturlebens im digitalen Zeitalter und erläutern die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für das kulturelle Leben.

Diebe stehlen wertvolle Instrumente des WDR-Funkhausorchesters

27.09.17 (dpa) -
Köln - Diebe haben einem Zeitungsbericht zufolge dem WDR-Funkhausorchester mehrere wertvolle Instrumente gestohlen. Das bestätigte Sendersprecherin Kristina Bausch der «Bild»-Zeitung (Mittwoch). Das Orchester habe am Freitag ein Konzert im Rahmen des «Jazzfestivals Viersen» gegeben.

Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons: «Wir müssen noch offener sein»

27.09.17 (Dorothea Hülsmeier, dpa) -
Nach drei Jahren endet in wenigen Tagen die Amtszeit von Johan Simons als Intendant der Ruhrtriennale. Am Mittwoch zieht der niederländische Theatermacher in Bochum Bilanz. In seinen ersten beiden Ruhrtriennale-Jahren hatte Simons (71) jeweils für Besucherrekorde gesorgt. Allein 2016 sahen rund 50 000 Menschen Konzerte, Theater, Musiktheater, Tanz und Kunst in ehemaligen Zechen, Halden und Stahlwerken des Ruhrgebiets. Lesen Sie ein dpa-Interview mit Johan Simons:

Wie weiter in der Kulturpolitik nach der Bundestagswahl?

26.09.17 (dpa, Nada Weigelt) -
Berlin - Der Kultur droht in der Politik leicht ein Schattendasein, bei Koalitionsverhandlungen stehen kulturelle Themen nicht gerade obenan. Mit der Rechtsruck-Wahl vom Sonntag und dem Triumph der rechtsnationalen AfD könnte sich das ändern. Denn bei der Wahlanalyse geht es jetzt auch um die Frage, welche kulturellen Verwerfungen und Unbehaustheiten zu dem Erstarken der Rechtsaußen-Partei geführt haben.

Ungarischer Komponist Peter Eötvös eröffnet Festival «Greatest Hits» in Hamburg

26.09.17 (dpa) -
Hamburg - Der ungarische Komponist Peter Eötvös eröffnet in diesem Jahr das Festival «Greatest Hits» für zeitgenössische Musik vom 1. bis 4. November in Hamburg. Zusammen mit dem Klangforum Wien werde Eötvös gleich drei eigene Werke zur Aufführung bringen, teilte die Hamburg Musik GmbH am Montag mit, die das Festival gemeinsam mit Kampnagel und NDR das neue werk veranstaltet.

Kulturrat fordert Bundeskulturministerium - «Zeit ist reif»

25.09.17 (dpa) -
Berlin - Der Deutsche Kulturrat hat nach der Wahl die Schaffung eines eigenen Bundeskulturministerium angemahnt. «Die Kulturpolitik ist im Bund seit fast 20 Jahren ein Provisorium», sagte Kulturratsgeschäftsführer Olaf Zimmermann am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Es ist höchste Zeit, diesen Zustand zu beenden und der Kulturpolitik ein größeres Gewicht auch im Bund einzuräumen. Die Zeit ist reif.»

Dirigent Robin Ticciati übernimmt Deutsches Symphonie-Orchester

25.09.17 (dpa) -
Berlin - Das Personalkarussell an den Berliner Orchestern dreht sich weiter. Mit dem Briten Robin Ticciati bekommt das Deutsche Symphonie-Orchester an diesem Dienstag nun einen neuen Chef. Der 34-Jährige ist in London geboren und gilt als einer der Senkrechtstarter der jungen Dirigentengeneration. Vor einer Woche hatte bereits Vladimir Jurowski sein Antrittskonzert beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) gegeben.

Musikbegegnungsstätte im Frankenwald wird saniert

25.09.17 (dpa) -
Lichtenberg - Die internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg (Landkreis Hof) wird umfassend saniert. Der Bezirk Oberfranken investiert dafür 3,2 Millionen Euro. In der ehemaligen Sommerresidenz des Geigers Henri Marteau (1874-1934) im Frankenwald finden regelmäßig Meisterkurse mit hochkarätigen Dozenten der klassischen Musik statt.

Kay Kuntze bleibt Intendant in Altenburg und Gera

25.09.17 (dpa) -
Gera - Der Vertrag von Kay Kuntze als Generalintendant der Theater und Philharmonie Thüringen GmbH ist bis zum Jahr 2022 verlängert worden. Darauf hätten sich die Städte Gera und Altenburg sowie der Landkreis Altenburger Land als Gesellschafter geeinigt, teilte die Gesellschaft mit. Zudem sei vereinbart worden, eine Option auf Verlängerung bis 2025 in den Vertrag aufzunehmen.

Wittenberger Renaissance Musikfestival mit Musiktheater

25.09.17 (dpa) -
Lutherstadt Wittenberg - Das Wittenberger Renaissance Musikfestival hat in diesem Jahr erstmals Musiktheater im Programm. Ein Projekt des Kinderchors der Oper Leipzig etwa bringe den Besuchern am 21. Oktober mit Gesang, Instrumentalspiel und Tanz Martin Luther im Alltag näher, sagte der künstlerische Leiter des Festivals, Thomas Höhne, in Wittenberg.

Weitere Bundesmittel für Kultureinrichtungen in Ostdeutschland

25.09.17 (dpa) -
Der Bund fördert bedeutende Kulturstätten im Osten Deutschlands mit weiteren fast 1,4 Millionen Euro. „Die über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft in Ostdeutschland ist besonders reich an bedeutsamen Baudenkmälern und Museen. Sie sind für das Selbstverständnis und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft von unschätzbarer Bedeutung“, erklärte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Freitag in Berlin.

Eine Bühne für Zukunftsmusiker: In Regensburg endet das Wettbewerbsfestival WESPE mit zahlreichen Auszeichnungen

24.09.17 (PM-DMR) -
Im zehnten Jahr des Musikwettbewerbs WESPE, an dem sich ausschließlich Bundespreisträgerinnen und -preisträger "Jugend musiziert" beteiligen können, beeindruckten die Musikerinnen und Musiker mit originellen und virtuos vorgetragenen Interpretationen. 38 Musikbeiträge wurden schließlich ausgezeichnet, 14 davon waren im Abschlusskonzert im Neuhaussaal in Regensburg zu hören, vor voll besetztem Saal. Die elf Preisstifter hatten Sonderpreise im Wert von insgesamt 29.000 Euro ausgelobt.

Online-Konsultation zur Nominierung „Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft“

23.09.17 (nmz/kiz) -
Aufruf zur Online-Konsultation zur Nominierung „Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft“ als UNESCO-Immaterielles Kulturerbe der Menschheit. Die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. lädt hiermit alle Akteure der Deutschen Theater- und Orchesterlandschaft herzlich ein, sich vom 14. September bis zum 15. Oktober 2017 an der Nominierung für die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO zu beteiligen.

Florian Drücke führt BVMI künftig als Geschäftsführer/CEO und vertritt ihn auch im IFPI Mainboard

23.09.17 (PM-BVMI) -
Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), Dr. Florian Drücke, wird den Verband künftig auch auf internationaler Ebene im Mainboard der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) vertreten. Überdies wird er zum Gesellschaftervertreter bei der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) berufen. Er wird seine Rolle als Geschäftsführer/CEO an der Seite eines ehrenamtlichen Vorstandes ausüben, der im Rahmen der Mitgliederversammlung im Herbst gewählt werden wird.

Theater sind Erfahrungsräume der Demokratie

23.09.17 (PM) -
Eine Gruppe von mehr als achtzig unterzeichnenden Intendantinnen und Intendanten verschiedenster deutschsprachiger Theater bekennt sich drei Tage vor der Bundestagswahl über eine Anzeige in DIE ZEIT zu einem offen politischen Diskurs und betont damit den gesellschaftlichen Stellenwert aller Theater und Orchester der Bundesrepublik. Es handelt sich um eine persönliche Initiative aller Unterzeichnenden, um inmitten anhaltender Debatten mit Vertretern rechtsorientierter und antidemokratischer Positionen ein klares Zeichen zu setzen.

Die Gewinner der 1. International Sound Awards 2017 stehen fest

23.09.17 (PM) -
Die Spannung war groß, als im Hamburger Gruenspan die Ergebnisse der 1. International Sound Awards verkündet wurden. 15 Arbeiten standen auf der Shortlist, 5 von ihnen wurden mit der Trophäe „ISAbell“ ausgezeichnet – teilweise in mehreren Kategorien. Die Gewinner aus Brasilien, Schweden und Deutschland hatten die internationale Fachjury mit Sound-Projekten aus den Bereichen Audio Branding, Digital Product Sound Design, Research&Development, Ambient Sound, Social&Culture, Health und Universal Design überzeugt. 


Women Wanted: Hat die Musikbranche ein Frauenproblem?

22.09.17 (dpa, Jenny Tobien) -
Berlin - Stellen wir uns mal vor, es gäbe keine Helene Fischer. Die Schlager- und Pop-Königin ist so omnipräsent, dass eine Tatsache nahezu verdrängt wird: Die Musikbranche hat ein Frauenproblem. Ob in den Charts, bei den gängigen Preisverleihungen oder auf Festivals: Künstler sind deutlich präsenter als Künstlerinnen.

Bremer Philharmoniker starten mit Dirigent Bühl in neue Konzertsaison

22.09.17 (nmz/kiz) -
Bremen - Die Bremer Philharmoniker starten am Sonntag unter der Leitung des Dirigenten Gregor Bühl in die neue Konzertsaison. Das Orchester präsentiert unter anderem Werke von Antonín Dvorák und Leonard Bernstein, wie Pressesprecherin Barbara Klein mitteilte.
Inhalt abgleichen