KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Erle statt Palisander: Musikbranche setzt auf regionale Hölzer

05.04.17 (dpa, Thomas Maier) -
Frankfurt/Main - Auf der Frankfurter Musikmesse soll sich der Besucher - vom Kind bis zum «Best Ager» - austoben können. Die Aussteller haben ganz andere Sorgen: Beim Instrumentenbau wird das Verwenden von Tropenhölzern immer schwerer.

Deutscher Musikrat trauert um Karl Heinrich Ehrenforth

Mit Betroffenheit hat der Deutsche Musikrat vom Tod des Musikwissenschaftlers und Musikpädagogen Prof. Dr. Karl Heinrich Ehrenforth erfahren. Der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls für Musikpädagogik und Musikdidaktik sowie Leiter des Studienganges Schulmusik an der Hochschule für Musik Detmold verstarb am Sonntag, 26. März 2017 im Alter von 87 Jahren.

Midori Seiler zur Professorin für Barockvioline an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar berufen

04.04.17 (PM - HfMFL Weimar) -
Der Ausbildungsbereich „Alte Musik“ an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar erhält prominente Verstärkung: Zum Sommersemester 2017 wurde die renommierte Geigerin Midori Seiler zur Professorin für Barockvioline berufen. Sie ist damit die vierte Professorin am Institut für Alte Musik neben Prof. Bernhard Klapprott (Cembalo, Clavichord, Orgel), Prof. Imke David (Viola da gamba) und Prof. Myriam Eichberger (Blockflöte). Bereits in den Jahren 2010 bis 2013 hatte Midori Seiler eine Professur für Barockvioline an der Weimarer Musikhochschule inne. „Wir freuen uns sehr, diese bedeutende Künstlerin und Pädagogin für unser Haus gewonnen zu haben“, sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Christoph Stölzl.

Steven Isserlis erhält den »Glashütte Original MusikFestspielPreis« 2017

04.04.17 (PM) -
Dresden - Musik ist essentiell für die kindliche Entwicklung, findet der britische Cellist Steven Isserlis. Neben seinen Auftritten als gefeierter Konzertsolist mit international führenden Orchestern und Dirigenten ist auch das Komponieren und Spielen für Kinder ein wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit. Zudem hat er drei Bücher für Kinder veröffentlicht, die sich in anekdotisch-informativer Weise mit dem Leben berühmter Komponisten befassen und gibt Meisterklassen auf der ganzen Welt.

Deutsche inszeniert Oper über Prager Stalinstatue am Tschechischen Nationaltheater

04.04.17 (dpa) -
Prag - Das tragische Schicksal eines Bildhauers im Stalinismus ist Thema einer neuen Oper am tschechischen Nationaltheater. Otakar Svec hatte den Wettbewerb für eine monumentale Statue des sowjetischen Diktators gewonnen. Doch noch vor der Enthüllung des 17 000 Tonnen schweren Kolosses über Prag im Mai 1955 begingen Svec und seine Frau Selbstmord.

Geiger Thomas Brandis gestorben

04.04.17 (dpa) -
Berlin/Lübeck - Der Geiger Thomas Brandis, langjähriger Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, ist tot. Brandis sei am 30. März mit 81 Jahren nach einer langen Krankheit gestorben, teilten die Philharmoniker und die Musikhochschule Lübeck, wo Brandis bis 2015 lehrte, am Montag mit.

Kulturzentrum-Chef Wagner: München heimlicher Favorit der Musikszene [update 19:00]

04.04.17 (Cordula Dieckmann, dpa) -
München - Die Münchner Philharmoniker sind berühmt, ihre Spielstätte ist jedoch umstritten - wegen der Akustik. Nun soll das Kulturzentrum Gasteig mit der Philharmonie saniert werden. An diesem Mittwoch berät der Stadtrat. Gasteig-Chef Max Wagner ist voller Erwartung.

Komponist Sebastian Schuster bekommt Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg

04.04.17 (dpa) -
Stuttgart - Der Komponist Sebastian Schuster wird mit dem Jazzpreis der Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Das gab Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Montag in Stuttgart bekannt. Die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung wird demnach am 18. Juli bei einem Konzert von Schuster und dem Zweitplatzierten Christoph Beck im Wilhelma Theater in Stuttgart verliehen.

Umstrittene Wiederauferstehung - Festspiele mit «Walküre» von 1967

03.04.17 (dpa, Georg Etscheit) -
Salzburg - Rekonstruktionen alter Operninszenierungen haben Konjunktur - nach der Opéra de Lyon holen jetzt die Salzburger Osterfestspiele eine Karajan-«Walküre» von 1967 wieder hervor. Was sagt das über den Zustand des zeitgenössischen Regietheaters?

Wagner, Puccini, Mozart: Staatsoper präsentiert neues Programm

03.04.17 (dpa) -
München - Sieben Opern- und zwei Ballettpremieren soll es in der Spielzeit 2017/2018 an der Bayerischen Staatsoper geben. Mit dabei ist auch der Künstler Georg Baselitz. «Es ist wichtig, dass man nicht nur in seiner eigenen Metiersuppe kocht», sagt Intendant Nikolaus Bachler.

Schweigender Meisterdichter - Bob Dylan holt heimlich Nobelpreis ab

03.04.17 (dpa, Julia Wäschenbach) -
Stockholm - Bob Dylan hat am Samstag in Stockholm den Literaturnobelpreis einem Bericht des schwedischen Fernsehens zufolge entgegengenommen. Die Jury habe Dylan den Preis am Nachmittag überreicht, sagte deren Mitglied Horace Engdahl dem Sender SVT. Mit der Auszeichnung hatte die Schwedische Akademie den Rockstar im Oktober für seine poetischen Neuschöpfungen in der amerikanischen Songtradition geehrt.

Handschrift der Matthäus-Passion für 180 000 Franken versteigert

03.04.17 (dpa) -
Zürich - Eine wiederentdeckte Musikhandschrift mit Stücken aus Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion ist für 180 000 Franken (umgerechnet etwa 168 000 Euro) von einem Sammler ersteigert worden. Damit lag die Handschrift um 20 000 Franken über ihrem geschätzten Wert, wie das Auktionshaus Koller in Zürich mitteilte.

Musikmesse auf neuem Kurs in stürmischen Zeiten

03.04.17 (dpa, Gunther Matejka) -
Frankfurt am Main - Im Internet-Zeitalter haben Produktvorstellungen auf Fachmessen ihren Reiz verloren. Das gilt auch für die Frankfurter Musikmesse. Europas größte Schau für Musikalien und Musikinstrumente hat sich neu positioniert - auch wegen der Konkurrenz aus Übersee.

Staatsopern-Neustart weiter offen - Orchester verschiebt Auftritt

03.04.17 (dpa) -
Berlin/München - Der Neustart der renovierten Staatsoper Unter den Linden in Berlin ist offenbar schwieriger als bisher offiziell bekannt. Ein für den 14. Oktober geplanter Gastauftritt des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks werde verschoben, da das Haus nach der Wiedereröffnung am 3. Oktober noch nicht voll bespielt werden könne, sagte Orchestermanager Nikolaus Pont am Freitag in München.

BR-Symphoniker verdoppeln mit Chefdirigent Jansons Abo-Zahlen

03.04.17 (dpa) -
München - Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks hat seit Amtsantritt des Chefdirigenten Mariss Jansons die Zahl seiner Abonnenten zwar mehr als verdoppelt - seit der vergangenen Saison ist diese Zahl aber zurückgegangen. Sie sank von 10 286 auf 10 038, die Auslastung ging von 91 auf 87 Prozent zurück.

175. Geburtstag mit Coup: New Yorker Philharmoniker mit neuer Chefin

03.04.17 (Christina Horsten, dpa) -
New York - Stars der Klassikwelt wie Kurt Masur, Zubin Mehta, Leonard Bernstein und Gustav Mahler haben die New Yorker Philharmoniker dirigiert. Zum 175. Geburtstag plagt sich das renommierte Orchester allerdings mit Problemen. Bringt die neue Chefin die Wende?

Gernot Rehrl verlässt 2018 Internationale Bachakademie Stuttgart

31.03.17 (PM-Bachakademie) -
Der Intendant der Internationalen Bachakademie Stuttgart Gernot Rehrl wird seinen 2018 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der Kulturmanager begann 2013 seine Tätigkeit in Stuttgart, nachdem er zuvor in München als Orchestermanager und in Berlin als Intendant der Rundfunkorchester- und chöre GmbH tätig war.

Kultur ohne Sponsoren? Veranstalter fürchten um ihre Finanzierung

31.03.17 (dpa, Matthias Arnold) -
Berlin - Kultursponsoring ist für viele Veranstalter eine wichtige finanzielle Säule. Nun fürchten manche, dass sich Sponsoren zunehmend zurückziehen. Der Grund: komplizierte Anti-Korruptionsregeln bei den Unternehmen. Doch wie berechtigt ist die Sorge?

Pachelbel, Schubert und Luther bei Internationalen Orgelwoche Nürnberg

31.03.17 (dpa) -
Nürnberg - Auch die Internationale Orgelwoche (ION) Nürnberg widmet sich in diesem Jahr Luther und der Reformation. Vom 30. Juni bis zum 9. Juli sind aber auch viele andere Themen und Formate geboten - etwa ein «Fest» für Johann Pachelbel oder Improvisationen mit Franz Schubert. Zum Auftakt gibt es unter dem Titel «Tradition & Reformation» eine neue und speziell für den Chor des Bayerischen Rundfunks komponierte Messe von Wolfgang Rihm.

Kulturschaffende: Rechtspopulisten nicht die Bühne überlassen

31.03.17 (dpa) -
Magdeburg - Kulturschaffende haben bei einer Podiumsdiskussion in Magdeburg dazu aufgerufen, die Diskussion um gesellschaftliche Werte nicht den Rechtspopulisten zu überlassen. «Wir müssen darüber reden, welche Werte uns im Inneren verbinden», sagte der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, bei der Veranstaltung am Donnerstagabend. Die AfD und ihre Anhänger dürften diese Debatte nicht allein führen.
Inhalt abgleichen