KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Ausstellung zeigt erste Instrumente und musische Klänge der Steinzeit

16.12.21 (dpa) -
Blaubeuren - Das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren (Urmu) zeigt künftig eine erweiterte Ausstellung historischer Funde aus dem Unesco-Welterbegebiet der Höhlen auf der Schwäbischen Alb. Dabei handelt es sich nach Angaben des Museums um die bislang umfassendste Ausstellung prähistorischer Instrumente der Welt.

Weißenfels: Heinrich Schütz und Dichter Novalis werden 2022 besonders geehrt

16.12.21 (dpa) -
Weißenfels - Mit Konzerten, Theater und Ausstellungen soll 2022 an zwei berühmte Persönlichkeiten der Geschichte erinnert werden: Anlass ist der 350. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz (1585-1672) und der 250. Geburtstag von Novalis.

100. Todestag des Komponisten Saint-Saëns: Mit Kikeriki zu Weltruhm

16.12.21 (dpa, Sabine Glaubitz) -
Paris - Saint-Saëns war ein Wunderkind. Er komponierte so ziemlich alles: Opern, Sinfonien, Konzerte für Klavier, Cello und Violine und Orchesterwerke. Zu seinen bekanntesten Stücken gehört heute jedoch ein Werk, dessen Aufführung er zu Lebzeiten verboten hat.

Goethe-Institut sieht Kulturschaffende international unter Druck

15.12.21 (dpa) -
Berlin - Als Folge von zunehmend eingegrenzten Freiheiten und der Verstärkung autoritärer Strukturen sieht das Goethe-Institut die Arbeit für Kultur und Zivilgesellschaft bedrängt. «Die Freiräume werden enger, und das macht sich für uns bei der Kulturarbeit und in der zivilgesellschaftlichen Bildungsarbeit eben auch an vielen Orten bemerkbar», sagte die Präsidentin von Deutschlands kulturellem Aushängeschild, Carola Lentz, am Dienstag in Berlin.

Kultursenat: Pandemie bedroht Sachsens Kultur existenziell

15.12.21 (dpa) -
Dresden - Die erneuten harten Corona-Eindämmungsmaßnahmen stürzen die Kulturszene aus Sicht des Sächsischen Kultursenats in eine existenzielle Krise. «Schon jetzt steht zu befürchten, dass durch die Corona-Pandemie kulturelle Strukturen irreparabel geschädigt wurden und wir die Menschen verlieren, deren Kreativität unverzichtbarer Bestandteil unserer kulturellen Identität ist», sagte Präsidentin Friederike Koch-Heinrichs laut Mitteilung am Dienstag bei der Übergabe des ersten Berichts zum Kulturraumgesetz an den Landtag in Dresden.

Land und Saalekreis finanzieren Goethe-Theater Bad Lauchstädt

15.12.21 (dpa) -
Bad Lauchstädt/Magdeburg - Das Land Sachsen-Anhalt und der Saalekreis unterstützen in den kommenden Jahren die Historische Kuranlagen und Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH. Für den Zeitraum 2022 bis 2025 erhält die gemeinnützige Kulturbetriebsgesellschaft 2,77 Millionen Euro vom Land sowie jährlich 410 000 Euro vom Landkreis Saalekreis, wie die Staatskanzlei am Dienstag in Magdeburg mitteilte.

Holtzhauer bleibt bis 2028 Intendant am Nationaltheater Mannheim

15.12.21 (dpa) -
Mannheim - Christian Holtzhauer bleibt bis 2028 Intendant des Schauspiels am Nationaltheater Mannheim (NTM). Sein bis August 2023 befristeter Vertrag ist am Dienstag per Gemeinderatsbeschluss um fünf Jahre verlängert worden. Damit folgte das Gremium einer Empfehlung des Kulturausschusses.

Komponist Karl Heinz Wahren verstorben

Mit großer Trauer gibt der Deutsche Komponistenverband (DKV) bekannt, dass sein langjähriger Präsident und Ehrenpräsident, der Komponist und Pianist Karl Heinz Wahren heute, am 14. Dezember 2021, verstorben ist.

«Afrika ist, was ich bin» - Kontinent begeistert mit modernem Pop

Lagos/Kapstadt - Blues, Jazz, Reggae, Soul: Afrika gilt als Wiege der schwarzen Musik. Doch große Stars von diesem Kontinent wurden lange unter «World Music» versteckt. Das ändert sich mit Afropop-Aufsteigern wie Omah Lay, Tems, Burna Boy, Wizkid und Made Kuti - und zwar weltweit.

Musikbranche erwartet von der Ampel positive Signale für Kreative

14.12.21 (dpa) -
Berlin (dpa) - Die deutsche Musikbranche sieht in der Ampel-Koalition und bei der grünen Kulturstaatsministerin Claudia Roth positive Impulse für einen Neustart. So habe die rot-grün-gelbe Bundesregierung «zugesichert, einen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin für die Kreativwirtschaft zu etablieren», sagte der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), Florian Drücke, der DPA.

Film-Komponist Hans Zimmer wieder für Golden Globe nominiert

14.12.21 (dpa) -
Los Angeles - Star-Komponist Hans Zimmer (64) könnte eine weitere Golden-Globe-Trophäe gewinnen. Der gebürtige Frankfurter holte mit seiner Komposition für das Science-Fiction-Drama «Dune» seine 14. Nominierung in der Sparte «Beste Filmmusik».

Arnstadt plant Bach-Festival wieder im Frühjahr - Gesang im Fokus

13.12.21 (dpa) -
Arnstadt - Das kommende Bach-Festival Arnstadt soll 2022 wieder wie gewohnt rund um den Geburtstag des Komponisten Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) im März stattfinden. Nachdem das Klassik-Festival in diesem Jahr coronabedingt in den Sommer verlegt worden war, wolle man aufgrund der Bedeutung an dem üblichen Termin im Frühjahr festhalten, sagte Festivalmanagerin Alexandra Lehmann anlässlich der Vorstellung des Programms und des neuen Logos am Montag.

Ministerin überzeugt: Corona noch ohne Folgen für Opern-Sanierung

13.12.21 (dpa) -
Stuttgart - Die Pläne zur milliardenschweren Stuttgarter Opernsanierung liegen seit zwei Jahren auf dem Tisch. Aber damals war nicht klar, wie lange die Corona-Pandemie fast alle Abläufe in Deutschland bremsen würde. Was bedeutet das heute für den Zeitplan und die Kosten?

Salzburger Festspiele lassen die 1920er wieder auferstehen

11.12.21 (dpa) -
Salzburg (dpa) - Die Zeit der globalen Konflikte und Umbrüche zu Beginn des 20. Jahrhunderts prägt das Programm der Salzburger Festspiele im Sommer 2022. Drei der neuen Opernproduktionen stammen ursprünglich aus der Zeit um 1920. «Also aus einer Zeit, die politisch, sozial und ökonomisch völlig aus den Fugen geraten war», wie Intendant Markus Hinterhäuser am Freitag sagte.

Der mit der Geige singt – Zum Tod von Alois Kottmann

10.12.21 (ak) -
Der 1929 in Großauheim/Hanau geborene Konzertgeiger, Orchesterleiter und Hochschullehrer Alois Kottmann war seit 1981 Initiator der „Internationalen Musiktage“ in seiner Heimatstadt Hofheim am Taunus und Stifter des „Alois-Kottmann-Preises für sangliches Geigenspiel“ in Höhe von 3.000 Euro, mit dem er an das musikhistorische Erbe Frankfurts erinnern wollte.

Roth: Staatsziel Kultur verpflichtet auch finanziell

10.12.21 (dpa, Gerd Roth) -
Berlin - Claudia Roth hat sich viel vorgenommen. Die Kulturstaatsministerin sieht Kunst und Kultur auch durch die anhaltende Pandemie bedroht. Dafür will Roth «mit ausgestreckter Hand» streiten - auch gegen Hass und Hetze.

Kulturstiftung Sachsen vergibt zwei Millionen Euro an Kunstprojekte

10.12.21 (dpa) -
Dresden - Die Kulturstiftung Sachsens vergibt im ersten Halbjahr 2022 gut zwei Millionen Euro an Kunstprojekte. 1,9 Millionen Euro sind als Projektförderung gedacht, zudem gibt es 150 000 Euro für Digitalkultur - Projekte, die digitale Technologien mit kreativen Mitteln erforschen, erproben und erfahrbar machen, teilte die Stiftung am Freitag in Dresden mit.

«La Boheme»-Premiere von Markus Lüpertz in Meiningen ausverkauft

09.12.21 (dpa) -
Meiningen - Die Inszenierung der Puccini-Oper «La Boheme» durch den Maler und Bildhauer Markus Lüpertz hat am Theater Meiningen zu einem Ansturm auf die Tickets geführt. Die Premiere an diesem Freitag (10. Dezember) sei ausverkauft, sagte eine Theatersprecherin.

Jena sagt Kulturveranstaltungen ab und schließt Einrichtungen

08.12.21 (dpa) -
Jena - Die Stadt Jena sagt wegen der hohen Corona-Zahlen alle kommunal organisierten Kulturveranstaltungen ab und schließt städtische Einrichtungen. «Wir werden ab Samstag alle öffentlichen Veranstaltungen, die Jena Kultur organisiert, absagen», sagte Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) am Mittwoch.

Christoph Meyer bleibt bis 2027 Intendant der Oper am Rhein

08.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - Der Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein, Christoph Meyer, hat seinen Vertrag bis 2027 verlängert. Meyer (61) werde die Theatergemeinschaft der Städte Düsseldorf und Duisburg weiterhin mit der Geschäftsführenden Direktorin Alexandra Stampler-Brown führen, teilte die Stadt Düsseldorf am Mittwoch mit. Ihr Vertrag sei ebenfalls bis Ende Juli 2027 verlängert worden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: