KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Michael Hofstetter neuer künstlerischer Leiter des Tölzer Knabenchors

01.07.21 (dpa) -
Bad Tölz/München (dpa) - Der weltweit geschätzte Tölzer Knabenchor bekommt einen neuen künstlerischen Leiter: Prof. Michael Hofstetter wird fortan für das Profil des vor 65 Jahren gegründeten Ensembles verantwortlich sein. Seine vorrangige Aufgabe sei es, «das unfassbar wertvolle, ganz besondere Erbe» zu erhalten, sagte Hofstetter der Deutschen Presse-Agentur in München.

Betrieb in Stuttgarter Opernhaus nach Unwetterschäden unklar

29.06.21 (dpa) -
Stuttgart - Nach den Schäden durch das Unwetter an der Staatsoper in Stuttgart ist zunächst unklar, wie es mit dem Betrieb weitergehen kann. Am Nachmittag solle über den weiteren Betrieb entschieden werden, wenn ein Überblick über die Schäden möglich sei, sagte der Geschäftsführende Intendant der Staatstheater Stuttgart, Marc-Oliver Hendriks, am Dienstag.

BMW Welt Jazz Award Finale 2020 am 23. Juli 2021 in der Philharmonie im Gasteig

29.06.21 (PM) -
München. Das durch die Pandemie um mehr als ein Jahr verschobene Finale des BMW Welt Jazz Award 2020 findet jetzt am 23. Juli 2021 in der Philharmonie im Gasteig statt. Adam Bałdych Quartet und Peter Gall Quintet werden ihre Interpretationen des Award-Mottos „The Melody at Night“ im Gasteig präsentieren.

Modellprojekt auf Schloss Trebsen - Musikfestival mit Testkonzept

29.06.21 (dpa) -
Trebsen - Für ein Modellprojekt darf auf Schloss Trebsen bei Grimma am ersten Juli-Wochenende ein Musikfestival gefeiert werden - mit einem umfassenden Testkonzept. Es gebe keine Abstandsregeln, kein Alkoholverbot und keine Maskenpflicht, erklärten die Organisatoren am Dienstag. Dafür müssen sich Besucher vor der Anreise sowie vor Ort auf das Coronavirus testen lassen - unabhängig vom Impfstatus.

Von Mannheim bis Halle: Theaterpreis des Bundes vergeben

29.06.21 (dpa) -
Berlin - Elf kleine und mittlere Bühnen in Deutschland werden mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. Damit wird ihr herausragendes künstlerisches Programm in der ersten Hälfte der Spielzeit 2019/2020 gewürdigt. Dotiert ist die Auszeichnung mit jeweils 75 000 Euro.

Brandenburger Kulturveranstalter können Bundeshilfe beantragen

29.06.21 (dpa) -
Potsdam - Wegen niedriger Corona-Infektionszahlen steigt das Angebot an Konzerten, Kino- und Theateraufführungen in Brandenburg wieder - doch mit reduziertem Publikum und mit Risiken im Hinblick auf den Herbst. Der Bund stellt über einen Sonderfonds Geld für Veranstalter bereit, damit sie besser planen können.

Intendant Barrie Kosky geht nach «Monster-Spielzeit»

29.06.21 (dpa) -
Berlin - Theaterchef Barrie Kosky verabschiedet sich nach zehn zehn Jahren mit einem vollen Programm als Intendant der Komischen Oper Berlin. «Es ist eine Monster-Spielzeit geworden», sagte Kosky am Montag. Geplant sind 11 Neuproduktionen, 8 Sinfoniekonzerte und 14 Wiederaufnahmen.

29. Juni 2021: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

29.06.21 (dpa) -
Uraufführung der Oper «Grete Minde» in Magdeburg - «Herzensprojekt» +++ Start des Rheingau Musik Festivals - Steinmeier ermuntert Nachwuchs +++ Choriner Musiksommer eröffnet +++ Hamburger Orgelsommer 2021 mit mehr als 50 Konzerten +++ ARD Radiofestival mit Lesungen, Live-Konzerten und Festivals

Musikwissenschaftler Thomas Synofzik erhält Robert-Schumann-Preis

29.06.21 (dpa) -
Zwickau - Die Stadt Zwickau ehrte den Musikwissenschaftler Thomas Synofzik am Sonntag mit dem Robert-Schumann-Preis. Damit würden «seine Verdienste und sein persönliches Engagement um die Erhaltung und Pflege des musikalischen Erbes Robert Schumanns» ausgezeichnet, wie die Stadt mitteilte.

Streit zwischen Passant und Straßenmusiker eskaliert

29.06.21 (dpa) -
Eisenach - In Eisenach ist ein Streit zwischen einem Passanten und einem Straßenmusiker aus dem Ruder gelaufen. Ein 50-Jähriger schlug dabei auf den 36 Jahre alten Straßenmusiker ein, der am Samstag in der Innenstadt Klavier spielte, wie die Polizei mitteilte.

Startenor Kaufmann: Mit «Tristan und Isolde» auf den Mount Everest

29.06.21 (Cordula Dieckmann, dpa) -
München - Wer den Mount Everest besteigen will, muss sich seine Kräfte gut einteilen. Dass man heil oben ankommt, ist trotzdem nicht sicher. Auch Startenor Jonas Kaufmann will so einen Gipfel erklimmen, mit «Tristan und Isolde». Ein Risiko, wie er selbst sagt.

26. Juni 2021: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

26.06.21 (dpa) -
Start des Rheingau Musik Festivals - Steinmeier ermuntert Nachwuchs +++ Choriner Musiksommer +++ Junge Oper in Stuttgart würdigt den «Nesenbach» mit Chorstück +++ Pilot-Projekt: Berliner Philharmoniker spielen vor 6000 Menschen +++ Ramelow begrüßt Orgelsommer als Schritt in die Normalität +++ Theater Chemnitz baut auf durchgängigen Spielbetrieb in neuer Saison +++ Prag ehrt Komponisten Zemlinsky mit Konzertreigen +++ Bachbiennale in Corona-Jahr «für Weimar» +++

Vladimir Jurowski verlängert bei Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

26.06.21 (dpa) -
Berlin - Vladimir Jurowski (49) bleibt weitere vier Jahre an der Spitze des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB). Der Dirigent werde seinen bestehenden Vertrag über 2023 hinaus bis 31. August 2027 verlängern, teilte das Orchester am Freitag mit. Jurowski ist seit 2017 RSB-Chefdirigent.

Stuttgarter Staatstheater-Intendant will rationalere Corona-Politik

26.06.21 (dpa) -
Stuttgart- Nach vielen Monaten der Corona-Pause fordert die Leitung der Stuttgarter Staatstheater rationalere Entscheidungen von Politik und Gesellschaft bei einem möglichen neuen Anstieg der Inzidenzen.

Angekündigter Abschied: Wuppertals Opernintendant geht 2023

26.06.21 (dpa) -
Wuppertal - Wuppertals Opernintendant Berthold Schneider verlängert seinen Vertrag nicht über die Spielzeit 2022/23 hinaus. Sein Entschluss, nach dann sieben Jahren zu gehen, habe auch mit den Erfahrungen der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf den Theaterbetrieb zu tun, sagte Schneider am Donnerstag bei einer Online-Pressekonferenz. Die Mechanik des Theaters sei aus dem Tritt gekommen, der Wiederaufbau werde dauern.

Bedeutende Briefwechsel aus der Musikwelt in öffentlicher Hand

26.06.21 (dpa) -
Dresden - Die Korrespondenzen zwischen der Pianistin Clara Schumann (1819-1896), ihrem vormaligen Schüler Ernst Rudorff (1840-1916) und dem Komponisten Johannes Brahms (1833-1897) sind in öffentlicher Hand und weltweit digital verfügbar. Das bisher weitgehend unbekannte Konvolut von rund 400 Briefen wurde von der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek auch mit Hilfe des Bundes und der Kulturstiftung der Länder aus Privatbesitz erworben.

Schostakowitsch-Festival 2021 im Festspielhaus Hellerau

24.06.21 (dpa) -
Dresden - Bis Sonntag füllt Musik des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) das Dresdner Festspielhaus Hellerau. Ein Kammerabend mit Streichquartetten eröffnet dort am Freitag die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch, die coronabedingt 2021 in die Landeshauptstadt ausweichen mussten.

Bund will 2,1 Milliarden Euro für Kultur und Medien geben

24.06.21 (dpa) -
Berlin - Von der Filmförderung über die Deutsche Welle bis zur Kulturhauptstadt Chemnitz: Im vom Bundeskabinett verabschiedeten Haushalt 2022 sind für Kultur und Medien 2,1 Milliarden Euro vorgesehen. Damit sei der Kulturetat auf Rekordniveau, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Mittwoch in Berlin mit.

Kandidatinnen und Kandidaten für Deutschen Dirigentenpreis stehen fest

23.06.21 (PM-DMR) -
Bonn - Die zwölf Kandidatinnen und Kandidaten des vom Deutschen Musikrat getragenen internationalen Wettbewerbs für Konzert- und Operndirigat vom 18. bis 23.10.2021 in Köln stehen fest.

Bayreuther Festspiele: Wagner-Opern vor 900 Zuschauern

23.06.21 (dpa) -
Bayreuth - Bis zu 900 Zuschauer pro Vorstellung können die Aufführungen der Bayreuther Festspiele im Juli und August besuchen. «Mit Freude und Erleichterung» habe man die Zusage erhalten, die Festspiele mit dieser Zuschauerkapazität stattfinden lassen zu können, teilten die Bayreuther Festspiele am Mittwoch mit. Ab 4. Juli um 14.00 Uhr können online Tickets gekauft werden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: