KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Internationale Maifestspiele ziehen mehr als 25 000 Besucher an

31.05.19 (dpa) -
Wiesbaden - Mehr als 25 000 Menschen haben dieses Jahr die Internationalen Maifestspiele in Wiesbaden besucht. Das seien über 1100 Besucher mehr als im Vorjahr, teilte eine Sprecherin des Staatstheaters am Mittwoch mit. Die Festspiele standen unter dem Motto «Die Stille dazwischen».

Ex-Panzerreparaturwerk als Kreativraum für Musiker, Gründer und Gäste

31.05.19 (dpa) -
Neubrandenburg (dpa/mv) - Das Ufer des Tollensees und die Hallen des Ex-Panzerreparaturwerks in Neubrandenburg werden im Juli zum «musikalischen Kreativraum für junge Menschen». Anlass ist das erste Detect Classic Festival, zu dem Musiker, Leute aus der Gründerszene und viele interessierte Gäste erwartet werden, wie ein Sprecher der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch bei der Programmvorstellung sagte.

Pina-Bausch-Archiv stellt 2020 Material über fünf Stücke online

28.05.19 (dpa) -
Wuppertal - Wie bewahrt man das Erbe einer gefeierten Choreographin? Die Pina Bausch Foundation in Wuppertal verfügt über ein gewaltiges Archiv. Nächstes Jahr sollen Unterlagen ins Internet kommen.

Frankfurter Bühnen: Stadt hält Sanierung am Standort für möglich

28.05.19 (dpa) -
Frankfurt/Main - In der Debatte um die Zukunft der maroden Bühnen hält die Stadt Frankfurt eine Sanierung der Doppelanlage am jetzigen Standort für möglich. Dafür müssten zugleich die Werkstätten ausgelagert werden, sagt der Chef der von der Stadt eingerichteten «Stabstelle», Michael Guntersdorf.

Mut und Militärmusik - Niedersächsische Musiktage mit neuem Chef

28.05.19 (nmz/kiz) -
Hannover - Originelle Konzertformate, ungewöhnliche Spielstätten: Auch unter dem neuen Intendanten Anselm Cybinski bleiben die Niedersächsischen Musiktage ihrem Konzept treu. «Mut» lautet das Motto des am 31. August in Wilhelmshaven startenden Festivals der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Göttinger Händel-Festspiele verzeichnen bisher beste Auslastung

27.05.19 (dpa) -
Göttingen - Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen waren in diesem Jahr besser ausgelastet als je zuvor. 94,5 Prozent verkaufte Eintrittskarten bedeuteten einen Rekord, teilte am Montag die Festspielgesellschaft mit. Insgesamt erlebten gut 11 000 Gäste die knapp 60 Veranstaltungen des Festivals, das am Sonntag mit einer Aufführung der Oper «Rodrigo» zu Ende ging.

144 Musiker spielen im Alten Elbtunnel in Hamburg

27.05.19 (dpa) -
Hamburg - Musik unter der Elbe: Mit einer eigens komponierten «Tunnelsymphonie» haben Musiker der Hamburger Hochschule für Musik und Theater am Samstag die Wiedereröffnung des Alten Elbtunnels gefeiert. Insgesamt 144 Orchestermitglieder hatten sich über beide Röhren auf insgesamt 860 Metern verteilt - alle sechs Meter spielte ein Musiker ein anderes Instrument.

Weimarer holt Kompositionspreis der Thüringer Landesmusikakademie

27.05.19 (dpa) -
Sondershausen - Mit seinem Kammermusik-Werk «Eingemauert» hat der Weimarer Giordano Bruno do Nascimento den Sondershäuser Kompositionswettbewerb 2019 gewonnen. Unter 28 Mitbewerbern wählte eine Fachjury den 38-Jährigen aus, wie die Thüringer Landesmusikakademie am Freitag mitteilte. Die Akademie und ihre Partner wollen mit dem Preis vor allem jüngere, noch nicht etablierte Komponisten fördern.

Kanadier Tateo Nakajima kreiert Konzerthaus-Klangkonzept in München

27.05.19 (dpa) -
München - Der kanadische Akustik-Experte Tateo Nakajima will dem neuen Münchner Konzerthaus individuellen Klang verleihen. «Ziel ist es, einzigartige akustische Erlebnisse zu schaffen», sagte Nakajima vom Büro Arup am Freitag bei der Vertragsübergabe im Werksviertel am Ostbahnhof.

Eisler-Musikhochschule: Professoren «bestürzt» über Rektorenabwahl

27.05.19 (dpa) -
Berlin - Professoren der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin haben sich «bestürzt und konsterniert» über die Abwahl des bisherigen Rektors Robert Ehrlich geäußert. Das - wenn auch knappe - Wahlergebis im Akademischen Senat werde den Leistungen, die Ehrlich in seiner ersten Amtszeit erbracht habe, nicht gerecht, hieß es in einer Erklärung von rund 30 Professoren am Freitag.

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 27.05. bis 02.06.2019

26.05.19 (mh) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 22: Kompositionswettbewerb und NULLNULLEINS | Die Jungen in der Neuen Musik | Visionäre, Tüftler, Klangbaumeister | Orchesteralternativen in der Ensembleszene neuer Musik | Esa-Pekka Salonens neues Cellokonzert | „250 piano pieces for BEETHOVEN“ | Die Klavieretüde in der Neuen Musik | „Requiem der Versöhnung“ | 700 Quadratmeter Jazz-Geschichte | Historische Studios [06]: Stockholm und Mailand | Natalia Solomonoff | Die Musik von Erwin Schulhoff | Klingende Grills und Schokoladenwalzer.

Wiener Philharmoniker begeistern bei Dresdner Musikfestspielen

24.05.19 (dpa) -
Dresden - Die Wiener Philharmoniker haben mit einem russischen Programm bei den Dresdner Musikfestspielen für Jubel gesorgt. Zu Beginn interpretierte das Orchester unter Leitung von Tugan Sokhiev am Donnerstagabend im restlos ausverkauften Kulturpalast mit dem Pianisten Yefim Bronfman das 2. Klavierkonzert von Sergej Prokofjew.

Berliner «Rockhaus» für 1000 Musiker gerettet

24.05.19 (dpa) -
Berlin - Das sogenannte Rockhaus in Berlin-Lichtenberg mit 160 Proberäumen für Musiker ist gerettet. Gemeinsam mit dem privaten Eigentümer und den Nutzern sei eine tragfähige Lösung gefunden worden, gab Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus bekannt.

Jahrtausende alte Musikinstrumente ausgestellt

23.05.19 (dpa) -
Iphofen - Schon vor Zeiten von E-Gitarre, Schlagzeug und Klavier haben Menschen musiziert. In Unterfranken ist demnächst zu sehen, dass im alten Amerika auch gewöhnliche Gebrauchsgegenstände Musikinstrumente waren.

Große Opern und Spektakel - Bühnen Halle mit mehr als 30 Premieren

23.05.19 (dpa) -
Halle (Saale) - Große Opern und innovative Projekte will das Opernhaus Halle in der kommenden Spielzeit auf die Bühne bringen. Geplant seien zehn Neuproduktionen, darunter sieben Premieren im Musiktheater, ein Musical und zwei Ballettabende, wie der Intendant Florian Lutz am Mittwoch sagte. Geplant ist zudem eine Koproduktion mit der Münchener Biennale, dem Uraufführungs-Festival für zeitgenössisches Musiktheater.

Bedeutende Schenkung für Richard-Wagner-Stätten in Graupa

23.05.19 (dpa) -
Graupa (dpa) - Die Richard-Wagner-Stätten in Graupa bei Dresden haben mit einer originalen Kompositionsskizze des Meisters die bisher bedeutendste Schenkung in ihrer Geschichte erhalten. Sie wurde am Mittwoch, Wagners 206. Geburtstag, im Beisein seiner Urenkelin Dagny Beidler übergeben.

6,5 Millionen Euro für Kunst und Kultur im Freistaat

23.05.19 (dpa) -
München - Regionale Kunst und Kultur im Freistaat werden heuer mit rund 6,5 Millionen Euro gefördert. Mit fast 1,6 Millionen und rund 1,5 Millionen Euro fließen die meisten Gelder nach Oberfranken und in die Oberpfalz, wie Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Mittwoch bei der Bekanntgabe der Mittelverteilung des Kulturfonds in München sagte.

Brand bringt Aktualität: «Glöckner von Notre Dame» bei Domfestspielen

23.05.19 (dpa) -
Bad Gandersheim - Die Gandersheimer Domfestspiele stehen in diesem Jahr unter dem Eindruck des Feuers in der Kathedrale Notre Dame am 15. April. Die schon länger geplante Inszenierung des Stücks «Der Glöckner von Notre Dame» sei nicht unbeeindruckt vom dem Feuer in der französischen Hauptstadt, sagte Intendant Achim Lenz bei der Vorstellung des Programms der 61. Festspiele (16. Juni bis 11. August) am Mittwoch.

Deutscher Musikrat: Kultur als Staatsziel im Grundgesetz verankern!

22.05.19 (PM-DMR) -
Am 23. Mai 1949, vor genau 70 Jahren, wurde das Grundgesetz vom Parlamentarischen Rat in Bonn verabschiedet. Bis heute fehlt darin das explizite Bekenntnis zur Kultur als Staatsziel. Die Festschreibung der Ergänzung „Der Staat schützt und fördert die Kultur“ im Grundgesetz war in der Vergangenheit mehrfach Gegenstand kulturpolitischer Debatten, ist bislang jedoch gescheitert.

Salzburger Festspiele verlängern Vertrag mit Hinterhäuser bis 2026

22.05.19 (dpa) -
Salzburg - Markus Hinterhäuser bleibt auch nach dem Sommer 2021 Intendant der Salzburger Festspiele. Das Kuratorium des Festivals hat in seiner Sitzung am Dienstag den Vertrag mit dem 61-Jährigen um weitere fünf Jahre bis 2026 verlängert. Die Wiederbestellung hatte sich bereits abgezeichnet, weil das Kuratorium schon Hinterhäusers Ankündigung, sich wieder zu bewerben, «mit großer Freude» aufgenommen hatte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: