Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Nürnberg«

Freshlyground aus Südafrika auf Europa-Tournee

23.04.09 (Ursula Gaisa) -
Ab dem 7. Mai kommt die in Südafrika mehrfach als "Beste Musikformation" ausgezeichnete Band Freshlyground auf Tour und wird die Hallen mit ihrer lebendigen, eingängigen musikalischen Mixtur einheizen.

Vogelstimmen und Sternenmusik bei der Orgelwoche Nürnberg

12.02.09 (Agentur ddp) -
Nürnberg - Ein weit gespanntes Programm von marianischen Gesängen des 12. Jahrhunderts über Musik von Johann Sebastian Bach und Joseph Haydn bis zur Werken des 20. Jahrhunderts präsentiert die Internationale Orgelwoche (ION) - Musica sacra im 58. Jahr ihres Bestehens. Erstmals biete das traditionsreiche Festival eine «ION-Nacht» in der Nürnberger Altstadt, teilte der künstlerische Leiter Wilfried Hiller am Mittwoch in Nürnberg mit.

Kinos zeigen letzte Staffel der Reihe «Deutsch-deutsche Filmwelten»

15.01.09 (nmz/kiz) -
Nürnberg/Neubrandenburg (ddp-bay). Kinos in Nürnberg und Neubrandenburg zeigen ab Donnerstag die letzte Staffel der Reihe «Deutsch-deutsche Filmwelten». Bis März stehen in den beiden Häusern Aufführungen von DDR- und BRD-Filmen zwischen Ende der 70er Jahre bis zur Wiedervereinigung auf dem Programm, kündigten die Veranstalter am Mittwoch mit. Eröffnet werde die letzte Runde im Filmfestival mit «Solo Sunny» von Konrad Wolf und «Jonny West» von Roald Koller.

Perpetuum Mobile zeitgenössischer Musik

12.01.09 (Jörg Lichtinger) -
Im vergangenen Herbst feierte das ars nova ensemble nürnberg sein 40-jähriges Bestehen mit einer kleinen Konzertreihe. Im Programm waren dabei neben Werken von Henze und Boulez auch einige Uraufführungen von Minas Borboudakis, Martin Smolka, Karola Obermüller und auch von Ensembleleiter Werner Heider zu hören. Auch dem „geistigen Vater“ des Ensembles, dem 1998 verstorbenen Komponisten Klaus Hashagen, wurde mit der Aufführung seiner „Sechs Saxiaturen“ für Alt-Saxophon und Klavier gedacht.

Barockoper, Konzerte und Symposium – Tage alter Musik der Musikhochschule Nürnberg 2009

09.01.09 (nmz-red/Regensburg) -
Vom 22. bis 31. Januar veranstaltet die Hochschule für Musik Nürnberg wieder ihre Tage alter Musik. Zum Auftakt bringt sie mit Henry Purcells „Dido und Aeneas“ – zum 350. Geburtstagsjahr des Komponisten – erstmals selbständig eine Oper zur Aufführung.

Alexander Shelley wird Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker

28.11.08 (kiz-lieberwirth) -
Der aus London stammende 29-jährigen Nachwuchsdirigent Alexander Shelley wird neuer Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker. Er löst Bernhard Gueller ab. Shelley tritt das Amt mit Beginn der Saison 2009/10 an.

Neuer Hochschulrat an der Hochschule für Musik Nürnberg

21.11.08 (nmz-red/Regensburg) -
Bayerns neuer Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch bestellt sieben Persönlichkeiten des deutschen Musiklebens als nicht hochschulangehörige Mitglieder des Hochschulrats der Hochschule für Musik Nürnberg. Der Rat hat als zentrales Entscheidungsgremium die Funktion eines Aufsichtsrates.

Gotthilf Fischer schlägt Raab, Chor-Überwachung kommt: taktlos 128 – Die Nachrichten

03.11.08 (Theo Geißler) -
(nmz-thg) Die Meldungen aus der Welt des Wahren, Schönen und Guten entlarven eine grausame Raab-Niederlage, eine üppige aber natürlich angemessene GEMA-Forderung, Angela Merkels Connemann-Verdrängungs-Taktik, das technische Handwerkszeug unserer Komponisten und die Gefährdung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch Chöre:

Die weltweiten Klänge III kommen wieder nach Nürnberg

28.10.08 (nmz-red/Regensburg) -
Die „weltweiten Klänge“ sind ein internationales Jugendmusikprojekt der Jesuitenmission in Nürnberg, die zum Ziel haben, den Menschen in den ärmsten Ländern der Erde zu helfen. Am 6. November findet in Nürnberg um 17.45 Uhr im Rahmen des katholischen Gottesdienstes in der Klarakirche die erste Veranstaltung der europaweiten Konzertreihe statt.

Der Künstler als Karikatur und Plagiator - Berlioz' „Benvenuto Cellini“ am Staatstheater Nürnberg

23.10.08 (Juan Martin Koch) -
Hector Berlioz fühlte sich zeitlebens als missverstandener Heros der französischen Musik. Gleichzeitig war er in der Lage, seine mitunter desaströsen Erlebnisse im Pariser Konzert- und Opernleben mit beißender Selbstironie und sarkastischem Furor zu reflektieren. Seine geistreichen Memoiren geben davon seitenweise Zeugnis ab.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: